Lage am Millerntor – 24.August 2021

Lage am Millerntor – 24.August 2021

Der Dienstag nach einer Niederlage – noch ruhiger als sonst eh schon. Aber irgendwas ist ja immer und Tim bastelt da gerade an einer grafischen Aufbereitung von Statistiken, die wir hier zumindest schon mal anteasern können.

FCSP News

Gestern war kein Training, aber dafür startet der FC St. Pauli heute in die Vorbereitung auf das Spiel gegen den aktuellen Spitzenreiter Jahn Regensburg.

Zwar auf dem Trainingsplatz, aber sicher nicht am Millerntor gegen Regensburg und auch am nächsten Spieltag in Hannover aktiv wird Philipp Ziereis sein. Er wurde nach seiner Roten Karte für zwei Spiele gesperrt. Fluch der guten Tat: Hätte Nikola Vasilj den Elfmeter nicht gehalten, wäre es wahrscheinlich nur eine Sperre für ein Spiel geworden. Verrückte Sportgerichtsbarkeit.

Seinen Platz dürfte, wie auch bereits gegen Paderborn, James Lawrence einnehmen, für den die Situation, sicher auch eine Chance bedeutet sich wieder dauerhaft in die Startelf zu spielen. Verrücktes Profigeschäft.
Etwas überraschend, aber natürlich immer komplett verdient, ist die Berufung von Guido Burgstaller in die Elf des Tages vom kicker. War ja auch ne feine Bude, die er gemacht hat, Glückwunsch!
(Wenn Ihr dem Link folgt, seht Ihr auch, dass da sechs Spieler des kommenden Gegners drin stehen – aber zu dem dann im Verlauf der Woche noch mehr.)

Für ein erstes statistisches Fazit ist es natürlich noch etwas früh, aber ein kleiner Einblick zeigt schon erste Trends: Der FC St. Pauli ist aktuell das Team mit den meisten abgefangenen Pässen in der Liga. Das muss es aber auch, da die Zweikampfquote leider (trotz Medic!) bisher ziemlich unterdurchschnittlich ist.
Die entsprechende Visualisierung mit diesen Daten ist noch nicht abgeschlossen (vor allem die Bildschärfe noch nicht), aber wir werden zukünftig versuchen Statistiken ein bisschen besser darzustellen. Tim arbeitet an seinen nur so mittelmäßig ausgereiften Python-Skills und präsentiert die Platzierungen, die der FCSP aktuell in den einzelnen Statistiken einnimmt:

Rückblick Paderborn

Nach Niederlagen will ja meist eh niemand mehr drüber reden, Yannick hat es trotzdem notgedrungen getan und sprach im „Nach dem Spiel“-Gespräch wieder mit Basti. Außerdem könnt Ihr bei Kleiner Tod nachlesen, wie man in Berlin das Spiel verfolgte.

Werbung

Verein am Wochenende

Corona-Fall beim Derby

Na gut, eher „Verein am vorletzten Wochenende“, aber wenn Ihr beim Derby gewesen seid, schaut doch mal in eure Corona-Warn-App. Wie das Abendblatt (€) berichtet, war auch eine „infizierte Person mit Symptomen“ im Stadion, das Gesundheitsamt hat immerhin inzwischen Personen aus dem Umfeld kontaktiert.
Negativ anzumerken ist natürlich, dass jemand mit Symptomen sich überhaupt zum Spiel begibt und andere damit in Gefahr bringt – positiv immerhin, dass das Hygienekonzept bzw. die Nachverfolgung wohl bestmöglich funktioniert hat.

Regionalliga Nord (w)

Heute um 09.00h findet Ihr hier ein ausführliches Interview mit Ann-Sophie Greifenberg und Vanessa Zawada als Vorbereitung auf die am Wochenende startende Saison der 1.Frauen in der Regionalliga Nord.

Mitgliederversammlung I – Leitlinien-Antrag

Der NDR wies gestern auf einen am Donnerstag beim Verein eingegangenen Antrag für die Mitgliederversammlung hin, den der NDR selbst als „Gegenantrag“ zum Antrag bzgl. einer Frauenquote bezeichnete. Nun ist dies „nur“ ein Antrag zu den Leitlinien und kein Satzungsänderungsantrag und kann daher vom Wortsinne schon kein „Gegenantrag“ sein, allerdings ist dieser natürlich inhaltlich als eben solcher gemeint.
Und so nimmt er inhaltlich Bezug darauf und der/die Antragsteller:innen bitten darum, den Satzungsänderungsantrag abzulehnen und stattdessen den eigenen Antrag anzunehmen, der eine Anpassung der Leitlinien vorsieht und hier festlegen will, dass der Verein die Besetzung der Gremien ausschließlich nach Qualifikation und charakterlicher Eignung vornimmt.
Rein technisch sind „sonstige Anträge“ auf der MV gemäß der Tagesordnung nach den Satzungsänderungsanträgen dran. Wenn der Satzungsänderungsantrag also durch geht, hat sich das hier eh erledigt – solange an der Reihenfolge nicht noch etwas geändert wird, was wahrscheinlich eh nur durch Beschluss auf der MV selbst möglich wäre.

Inhaltlich ist die Argumentation, zumindest aus meiner Sicht, auf mehr als wackeligen Füßen unterwegs, als Beispiel vielleicht folgender Satz:

„Gerade im FC St. Pauli halten wir eine vermutete Präferenz der Wählerinnen und Wähler im Hinblick auf das männliche Geschlecht zudem für absurd.“

Antrag zur MV 2021

Nun, da gibt es ja genug Belege und Studien zu, was systematische Benachteiligung von Frauen anbelangt. Zwar nicht im direkten Bezug auf den FCSP, aber das wir da so viel besser sind als der Rest der Gesellschaft, hat die bisherige Gremienbesetzung eben auch nicht gezeigt. Außerdem sieht der Antrag zur Frauenquote ja auch „nur“ einen Anteil von 30% vor.
Wir hatten als Vorbereitung auf die eigentliche Versammlung 2020 schon im Oktober mit Sandra Schwedler und Anna-Maria Hass zwei der Antragsstellerinnen in der Monatssendung zu Gast. An dem damals Gesagten hat sich aus meiner Sicht nichts geändert.

Mitgliederversammlung II – Anmeldung ab sofort möglich

Alle Vereins-Mitglieder sollten gestern eine e-mail mit detaillierten Infos zur Anmeldung für die Mitgliederversammlung bekommen haben. Bis zum 3.September könnt (und solltet) Ihr Euch dort anmelden, da dies die Planung in Pandemiezeiten für den Verein deutlich erleichtert.
Alle Infos: Vereinshomepage.

Werbung

Döntjes

OGC Nizza – Olympique Marseille

Wie gestern ausführlicher berichtet, wurde die Partie am Sonntag abgebrochen, nachdem wiederholt Gegenstände geflogen waren und Marseilles Payet eine Wasserflasche in der Block zurückwarf. Zuschauer waren daraufhin auf den Platz gestürmt und OM weigerte sich daraufhin, die Partie zu beenden.
Die französische Liga hat inzwischen reagiert und beide Teams für Mittwoch zur Disziplinarkommission gebeten.
Währenddessen hat OGC Nizza ein offizielles Statement veröffentlicht. Tenor: Das ist natürlich alles ganz doof gelaufen und man darf auch keine Flaschen werfen, aber Schuld ist wahlweise das Stadionmanagement, was immer noch keine Fangnetze installiert hat oder eben die OM-Spieler und Offiziellen, weil die haben sich ja auch nicht richtig verhalten.
Du meine Güte…Selbstbild/Fremdbild und so.

Zu guter Letzt

Der Albtraum eines Schiedsrichters: Der Angriff läuft, es gibt ein Foul und man pfeift, reflexartig. Irgendwie rutscht der Ball dann aber durch und plötzlich hat das Team doch noch die große Torchance. Was macht man da als Schiedsrichter? Schmerzhaft weglächeln – oder schuldbewusst zusammenbrechen, wie hier Nils Heer in Dänemark bei der Zweitligapartie Vendsyssel FF Hjörring – FC Fredericia. (Twitter)
Aus eigener Erfahrung: Passiert – und man ärgert sich selbst am meisten, kann es aber halt nicht mehr ändern.
Immerhin: Fredericia erzielte später noch das 1:1.

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

5 thoughts on “Lage am Millerntor – 24.August 2021

    1. Das steht so natürlich nicht in den Regeln, sondern ist gelebte Praxis der DFB-Gerichtsbarkeit in den letzten Jahren.
      Die Standard-Strafe für Vergehen wie Notbremsen und ähnlichem ist erst mal zwei Spiele Sperre, wenn man mal besonders brutale Vergehen außen vor lässt. Als Schiedsrichter notiert man aber dann zusätzlich im Bericht den Ausgang der anschließenden Spielfortsetzung, also ob der Strafstoß oder Freistoß den Weg ins Tor findet. Wenn ja, wird die Strafe in aller Regeln um ein Spiel reduziert. Daher gab es in der Vergangenheit bei Strafstößen und Roter Karte oft nur ein Spiel Sperre, was dann von der Öffentlichkeit oft als „Fehlereingeständnis“ des Schiedsgerichts fehlinterpretiert wurde, tatsächlich aber nur dem verwandelten Strafstoß geschuldet war.
      (Soweit in Kürze… für die ausführliche Version empfehle ich etwa 100 Folgen Collinas Erben :))

  1. Frage an Tim für den wohl anstehenden Blog über die grafisch aufbereitete Statistik: Gibt es auch „intelligente“ Statistiken für Ballbesitz, Torschüsse, etc. mit einer größeren Aussagekraft? Wenn man zum Beispiel wie wir am Wochenende 90 Minuten in Unterzahl spielen und Teile des Spiels auch noch in Führung liegen, dann ist die Ballbesitzstatistik ja für die Katz. Insbesondere die Vergleichbarkeit nach so wenig Spieltagen ist so ja nicht gegeben. Gibt es da so etwas wie „Ballbesitz bei ausgeglichenem Spielstand“ oder „Ballbesitz ohne Platzverweis“?

    PS: Welche traumhafte Reaktionen der Spieler beider (!) Mannschaften in der Szene gegenüber dem Schiedsrichter.

    1. Ja, die gibt es. Und ja, richtig, die Aussagekraft vieler Statistiken ist begrenzt, vor allem nach so wenigen Spieltagen.
      Es gibt zum Beispiel Statistiken, die Werte wie Zweikämpfe und Ballgewinne anhand des Ballbesitztes rechen (nennt sich padj (possession adjusted)). Damit habe ich das ein oder andere Mal schon gearbeitet und ich werde es auch wieder tun, wenn ich meine Grafiken zu den Einzelspielern fertig bekomme. Bei den mir verfügbaren Team-Statistiken ist eher wenig zu holen bzw. der Aufwand wirklich hoch, um da mehr rauszuholen. Und dann ist, wie Du richtig anmerkst, die Aussagekraft besonders bei Team-Statistiken eher begrenzt und zeigt eher leichte Trends auf.

      1. Danke!

        Was mir manchmal – nicht hier (!) – aufstößt ist, dass Team-Statistiken meist nicht im Kontext des Spielverlaufs interpretiert werden, insbesondere bei Einzelspielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.