Lage am Millerntor – 08.November 2021

Lage am Millerntor – 08.November 2021

Da ist man mal drei Tage außer Landes und dann gleich sowas… also, sammeln wir das Wochenende mal großzügig zusammen, auch ohne eigenes Punktspiel in der 2.Liga.

FCSP – News

Spiel gegen Sandhausen abgesagt

Mal schauen, für wann die DFL das abgesagte Spiel gegen den SVS neu ansetzen wird. „So schnell wie möglich“ wäre im Sinne des Wettbewerbs sicher sinnvoll, zumal der Januar und Februar dann auch schon wieder ganz andere Herausforderungen mit sich bringen werden, u. a. den DFB-Pokal und den Africa-Cup.
Eine Neuansetzung schon am nächsten Wochenende, wie teilweise spekuliert, ist aufgrund der Länderspielpause natürlich Quatsch. (Ja, es ist die DFL und man sollte nie irgendwas ausschließen, aber… Nein.)
Erster möglicher Termin wäre also Dienstag/Mittwoch (23. / 24. November) in der Woche nach dem Darmstadt-Spiel, alternativ eine Woche später (30. November / 1. Dezember) nach Nürnberg und vor Schalke.

Nach der Länderspielpause muss Sandhausen am Freitag (19. November) gegen den 1.FC Nürnberg antreten, nach aktuellem Stand soll dieses Spiel natürlich stattfinden.

Philipp Ziereis im NDR-Sportclub

Der Anlass wäre sicher am besten die Tabellenführung gewesen, die blieb es ja dann auch trotz Spielabsage. Über das Spiel gegen Sandhausen konnte Philipp Ziereis im Sportclub daher logischerweise nicht sprechen, so ging es eher allgemein um die aktuelle sportliche Lage, den vielleicht besten Kader, seine Verletzungen und vieles mehr. (NDR, 9min)

Millerntalk-Podcast (Abendblatt)

In der aktuellen Folge ist mit Wolf der Trainer des Blindenfußballteams zu Gast (aka Deutscher Meister) und spricht sehr hörenswert über sein Team und den Titel, absolute Hörempfehlung.
Durchgerutscht war mir die letzte Episode, die ich hiermit noch schnell nachreiche, denn da war Andreas Rettig zu Gast – und wie wir ja aus den zwei Besuchen bei uns auch wissen, ist so eine Sendung immer sehr hörenswert.

Lage der Liga

Das eigene Spiel fällt aus und man bleibt trotzdem Tabellenführer – krass, hatten wir auch noch nicht so oft, wenn überhaupt. Anders formuliert: (Twitter)

Werbung

Hauptverantwortlich dafür ist mit John Verhoek ein alter Bekannter, der Hansa Rostock mit zwei Toren zum 3:2-Sieg bei Jahn Regensburg schoss, die somit weiter einen Punkt hinter uns liegen.
Auch der 1.FC Nürnberg verpasste es, zumindest etwas heranzurücken. Trotz Halbzeitführung unterlag man mit 1:2 gegen den SV Werder Bremen und kassierte so die zweite Liga-Niederlage in Folge.
Und auch Schalke 04 ging zwar gegen Darmstadt 98 in Führung, kassierte aber postwendend den Ausgleich und unterlag am Ende mit 2:4. Kleiner Reminder: Darmstadt ist nach der Länderspielpause dann unser nächster Gegner und in Anbetracht der Form beider Teams ist „Spitzenspiel“ wohl die richtige Bezeichnung.

Ansonsten überschattete ein Zusammenprall den Spieltag, nämlich der zwischen Düsseldorfs André Hoffmann mit Hannovers Sebastian Ernst. Beide versuchten zum Ball zu kommen, Hoffmann nahm den Kopf dabei etwas runter und kollidierte so mit Ernsts Schulter. Sehr unglückliche Szene, aber eher kein Foul, von beiden. Für Hoffmann aber hat diese Szene Folgen, er konnte Kopf und Hals nicht mehr bewegen und sich nur mit Mühe artikulieren – ein gebrochener Kiefer ist eventuell aber noch das Harmloseste, was ihm hier passiert ist, denn auch der Bruch eines Halswirbels konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden. Am Sonntag vermeldete die Fortuna zumindest schon mal, dass sein Zustand stabil sei, weitere MRT-Untersuchungen müsste man trotzdem noch abwarten. Gute Genesung, möge das alles glimpflich verlaufen.

Kein Spiel in dieser Saison mehr absolvieren wird wohl Clemens Fandrich. Der Mittelfeldspieler von Erzgebirge Aue ist jetzt für sein Spucken gegen den Schiedsrichter-Assistenten für sieben Monate und damit bis Saisonende gesperrt worden. Fandrich selbst bestreitet den Vorgang, die TV-Bilder geben keinen endgültigen Beleg. Aue kann gegen das Urteil noch in Berufung gehen.

Leihspieler Watch

Die Höhenflüge der Dortmunder U23 in der 3.Liga scheinen vorbei: Beim Spiel gegen den SV Meppen gab es für das Team von Christian Viet eine 0:1-Niederlage. Das Gegentor fiel nach einer Viertelstunde, Viet durfte dann zur Halbzeit in der Kabine bleiben.

Sportlich besser läuft es für den Verein von Marvin Senger, der 1.FC Kaiserslautern gewann im „Derby“ beim 1.FC Saarbrücken mit 2:0, Senger selbst war nach seiner Ausfallzeit aufgrund von Adduktorenbeschwerden noch nicht wieder im Kader.

Fanszene News

Fanräume Party

Übereinstimmende Berichte lassen nur folgenden Schluss zu: Schön war’s! (Twitter)

Werbung

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Regionalliga Nord (w)

Am Samstag gab es für die 1.Frauen eine 2:4 (1:2)-Niederlage gegen das Bremer Team vom ATS Buntentor. Für Ärger drumherum sorgten (mal wieder) die Trainingsbedingungen und leider auch der Ordnungsdienst des DOM. Das Abschlusstraining am Freitag musste ausfallen, weil der Platz durch Spiele der Herren-Abteilung belegt war:

Ich weiß gar nicht so genau, wen man da jetzt für verantwortlich machen soll, ob es der Verein selbst oder der HFV ist, aber dass dies für ein Team in der Regionalliga untragbar ist, sollte Konsens sein.
Die Security des DOM hingegen wollte die Zuschauenden vom Zaun vertreiben, um den Ausgangsbereich des DOM frei zu haben. Spielbeginn: 13.00h, Spielende ca. 14.45h, DOM-Öffnung 15.00h – wer zur Hölle soll den DOM denn schon vor Öffnung in Massen verlassen wollen? Alle bekloppt. Mehr dazu auch unten im Link bei MvS.

Zum Spiel: Nach einer guten Viertelstunde lag man dann bereits 0:2 hinten, ehe Vanessa Zawadi noch vor der Pause verkürzen konnte. Annie McIntosh Kingman gelang dann in der 59.Minute sogar der Ausgleich, doch Franziska Gieseke beendete die Hoffnung auf Braun-Weiße Punkte mit ihren Treffern zwei und drei, am Ende stand also eine 2:4-Niederlage.
Es bleibt damit beim letzten Tabellenplatz – zum Glück sind die davor platzierten Teams aber weiterhin in Reichweite. Am kommenden Sonntag geht es zum TSC Wellingsbüttel, der eines dieser Teams ist und wo ein Sieg daher doppelt wichtig wäre.

Links:

Regionalliga Nord Nord (m)

Ja, solche Tage gibt es auch. Kannste machen nix.
Mit 0:4 ging für die U23 die Partie bei Teutonia Ottensen an der Hoheluft verloren, obwohl sich doch extra eine große Anzahl Fans aufgemacht hatte, das Team endlich mal wieder in Hamburg unterstützen zu können und der Gästeblock sogar ausverkauft war.
Allerdings war das Spiel schon zur Pause größtenteils gelaufen, durch Tore von Gianluca Przondziono (2) und Ex-Kiezkicker Marcel Andrijanic stand es da schon 3:0. Der vierte Treffer fiel erst kurz vor Schluss, danach holte sich Luis Coordes dann auch noch eine Rote Karte aufgrund einer Tätlichkeit ab.

In der Tabelle ging es runter auf Rang acht, am kommenden Sonntag (14.00h) gastiert dann mit dem Heider SV der Vorletzte in Norderstedt.

Werbung

Junioren Bundesliga

Die U19 hatte spielfrei, die U17 hingegen setzte ihre starke Saison souverän fort: Gegen Erzgebirge Aue gab es am Samstag am Königskinderweg ein 5:0 (2:0) mit Toren von Selcuk Rimal (3), Eric Emanuel da Silva Moreira und Luis Enzo Jahraus.
Die U17 liegt damit weiterhin auf Platz 2, am kommenden Samstag geht es zum Tabellenzehnten nach Leipzig.

Döntjes

Fan-Protest bei Bayern gegen Katar

Am 25. November ist Mitgliederversammlung beim FC Bayern, wo u. a. auch der „Katar-Antrag“ behandelt werden soll, in dem Mitglieder fordern, das umstrittene Sponsoring zu beenden. Beim Heimspiel gegen Freiburg wurde dann sehr plastisch geschildert, für was man das Geld aus Katar hält, nämlich reinstes Blutgeld bzw. White-Washing. Und der eigene Vorstand wird hierfür klar kritisiert. (Twitter)

Kollektivstrafen gegen Vereine weiterhin erlaubt

Da hatte es kurz etwas Hoffnung gegeben, dass der FC Carl-Zeiss Jena ein Urteil erreichen könne, von dem alle Vereine profitieren könnten – doch die wurde vom Bundesgerichtshof leider nicht erfüllt. Gemäß dem alten Grundsatz „Eltern haften für ihre Kinder“ haften auch Fußballvereine nun weiterhin für ihre Fans.
Hauptargument: Es handle sich hierbei nicht um Strafen des DFB, sondern um Präventivmaßnahmen – und die seien dann auch ohne Verschulden des Vereins zulässig.
Links: Phoenix-Bericht auf YouTube // Deutschlandfunk

Zoo sponsert SC Sternschanze

Dieses Trikot gibt es (aktuell) nicht käuflich zu erwerben – vielleicht ändert sich das ja noch. (Twitter)

Zu guter Letzt

Manchmal ist selbst „Rot“ nicht genug. (Twitter)

Bleibt gesund!
// Maik

Werbung

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

4 thoughts on “Lage am Millerntor – 08.November 2021

  1. Irgendwie kann ich die Aufregung nicht so ganz nachvollziehen. Verstehe ich das denn richtig: Es haben also zwei Teams ein Pflichtspiel und ein drittes Team beschwert sich dann darüber, dass es deswegen nicht zeitgleich auf den gleichen zwei Plätzen trainieren kann?
    Hätte man stattdessen die Pflichtspiele ausfallen und wegen Nichtantreten somit sicherlich verlieren sollen, um ein Training zu ermöglichen oder was wird da jetzt vom FC St. Pauli erwartet?!?
    Und wie konnte es überhaupt dazu kommen? Gibt’s für die Plätze keinen Kalender mit frei/belegt-Übersichten? Oder ist ein Training eines Teams so sehr viel mehr zeitgebunden wie ein Spiel, an dem jeweils zwei Teams und der jeweilige Verband beteiligt sind?
    Ich verstehe es einfach nicht…

    1. Ich glaube, der Vorwurf geht hier an keines der beteiligten Teams, sondern eher an die Gesamtsituation.
      In Situationen wie diese läuft man ja seit Jahren sehenden Auges. Ja, natürlich kann man sich keine Trainingsplätze schnitzen, aber gerade, wenn (Spekulation) die Spiele alle (in Kettenbewegungen) dahin verschobene werden mussten, weil Sonntag ein Profispiel stattfindet, welches dann auch noch ausfällt, ist es einfach ärgerlich – auch ohne konkret Beschuldigten.
      (Ich bin da aber auch nicht direkt beteiligt und spekuliere nur.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.