Lage am Millerntor – 20. Mai 2022

Lage am Millerntor – 20. Mai 2022

Hoch, die Hände, Wochenende. Während in der Regionalliga Nord (m/w) wichtige Spiele anstehen und die U19 den Pokal holen will, geht der FC St. Pauli auch erstmals in der Segel-Bundesliga an den Start. Dies und vieles mehr in der Lage am Freitag.

FCSP News

Analyse der Saison

Es dürfte noch ein bisschen dauern, bis diese Saison und insbesondere ihre Rückrunde komplett aufgearbeitet ist. Den Anfang machte das Pressegespräch von Andreas Bornemann und Timo Schultz in dieser Woche. Tim hat dieses gestern zum Anlass genommen, auch schon mal ein kleines Saisonfazit zu ziehen.

Lage der Liga

Top 18 der Saison

Wo wir schon bei Saisonanalysen sind: Tim hat erneut die „Top 18“ abgefragt. Gemeinsam mit Flo Zenger, Jasmine Baba sowie Eva Bohle und Matthew Karagich vom „BundesligaPod“ hat er eine Antwort auf die Frage gegeben, wie denn ein Kader aussehen würde, wenn man von jedem Zweitligisten exakt einen Spieler auswählen dürfte.

Was für ein schönes Gedankenexperiment – das würde bei mir schon daran scheitern, dass… ach, nicht so wichtig. Außerdem wurde da dann auch gleich noch als Frage drangehängt, wer denn der Spieler der Saison war.

Relegation 1

Spiel 1 von 4 ist rum, der Nachbar gewinnt mit 1:0 bei Hertha BSC. Strittig war eine doppelte Handspiel-Szene, die zu einem Strafstoß für die Gäste hätte führen können, tatsächlich aber zu einem Freistoß für Hertha führte. Auf der anderen Seite wurde ein Berliner Tor korrekt vom Assistenten wegen Abseits aberkannt, was die kalibrierten Linien aus Köln dann auch bestätigten. Insgesamt ein fußballerisches Ereignis, welches bei den meisten unter „zwei Stunden vergeudete Lebenszeit, die man mir nicht zurückgeben kann!“ notiert werden dürfte.
Was haben wir da in der Rückrunde für eine große Chance verspielt…
Montag geht es in der AOL-Arena weiter.

Werbung
Relegation 2

Heute steht dann das Hinspiel zwischen „die Region“ und Dynamo Dresden an (20.30h, Sat1). Der Betzenberg ist erwartungsgemäß ausverkauft, 47.000 Fans dürfen dabei sein. Der FCK hatte ja extra noch den Trainer gewechselt, Dirk Schuster folgte auf Marco Antwerpen, was wohl nicht bei allen Spielern auf totales Verständnis stieß. Der Blick geht aber jetzt nach vorne und die Sieglos-Serie von Dynamo (kein Sieg in der kompletten Rückrunde) sei „kein Thema“.

Neuer Spielball für 1. und 2. Liga

Ja, natürlich. Ein neuer Spielball für die Liga muss natürlich mit einem neuen Image-Video vorgestellt werden, in dem größtmöglich auf die Kacke gehauen wird.

[…] Das Unternehmen mit Sitz im niederrheinischen Goch widmet den „Bundesliga Brillant APS“ in der kommenden Spielzeit speziell den Fans: Teil des auffälligen Designs des neuen Modells sind Fan-Silhouetten mit Schals und Fahnen. […]

Bundesliga.de

„Dieser Ball ist für Euch!“ zieht sich durch das Video, neben diversen Bildern aus der Kurve ist tatsächlich am Ende auch „Aux Armes“ zu hören. Würde man wohl gerne verbieten, kann man aber nicht – wir sind halt Teil des Spiels. Insgesamt der durchschaubare und wenig glaubhafte Versuch der DFL, sich fannah zu geben. Wäre natürlich besser, man würde nicht in der gleichen Woche von irgendwelchen Drohnen und Match-Interviews faseln – aber irgendwas is‘ ja immer.

FC St. Pauli von 19101 e. V.

Regionalliga Nord (w)

Zwei Kopfbälle nach Ecken in den letzten Minuten, zwei Mal ein spätes 1:0, zwei Mal drei Punkte in der Feldarena. Keine Frage, die Siege gegen Werder II und Wellingsbüttel waren enorm wichtig für die 1. Frauen. In der Rückrundentabelle belegt man damit übrigens einen ganz hervorragenden 4. Platz, mit 22 Punkten aus elf Spielen und Tuchfühlung Platz 2.
Einen Rückblick in Wort und Bild auf das 1:0 vom Mittwoch findet Ihr bereits bei Matthias von Schramm.

Hilft aber alles nichts, wenn die Hinrunde ergebnistechnisch so furchtbar war, dass man trotzdem immer noch absteigen kann. Zwei Spieltage vor Schluss steckt von Platz 7 (Delmenhorst, 30 Punkte) bis Platz 13 (Werder, 26 Punkte) noch die halbe Liga im Abstiegskampf, zwei der sieben Teams müssen (zusätzlich zum abgestiegenen TSC Wellingsbüttel) runter. Vorausgesetzt, der VfL Wolfsburg II hält in der 2. Liga die Klasse (aktuell vier Punkte Vorsprung), sonst erhöht sich die Zahl der Absteigerinnen um eins.

Werbung

Punkt- und Torgleich mit dem FCSP ist aktuell der Osnabrücker SC (29 Punkte). Beide haben somit zwei Punkte und fünf Tore Vorsprung auf den Walddörfer SV – und treffen am Sonntag (14.00h) in der Hiärm-Grupe-Straße in Osnabrück aufeinander. Verlieren verboten – ein Auswärtssieg hingegen könnte im Idealfall schon den Klassenerhalt bedeuten. Werder trifft parallel auf Hannover 96, der WSV muss nach Büppel.

Regionalliga Nord (m)

Apropos „immer noch absteigen kann“: Die U23 hat letztes Wochenende hoffentlich die entscheidenden Punkte für den Klassenerhalt eingefahren, als man im Sechs-Punkte-Spiel beim Lüneburger SK mit 3:0 gewinnen konnte. Vier Punkte und vierzehn Tore Vorsprung, noch zwei Spiele – der Klassenerhalt könnte schon am morgigen Samstag auf dem Sofa gelingen, wenn Lüneburg in Norderstedt nicht gewinnt.

Unabhängig davon hat man es aber sonst spätestens am Sonntag (14.00h) in der eigenen Hand, wenn an gleicher Stelle das Heimspiel gegen das punktgleiche Team vom BSV SW Rehden ansteht. Mit einem Heimsieg könnte man dann so oder so einen Haken hinter die Saison machen, ohne sonst womöglich nächste Woche in Jeddeloh II noch punkten zu müssen.
Rehden hat unter der Woche bereits ordentlich gefeiert, denn das 1:0 gegen den SV Meppen im niedersächsischen Pokalfinale sicherte die Qualifikation für den DFB-Pokal.

A-Jugend Pokalfinale

Apropos „DFB-Pokal“: Diesen will auch die U19 des FC St. Pauli gerne wieder erreichen. Den wahrscheinlich wichtigsten Schritt dafür ging man im Viertelfinale gegen den HSV, heute aber muss dann auch noch das Endspiel im Hamburger Pokal gewonnen werden.
Gespielt wird ab 19.00h an der Dieselstraße bei BU, Gegner ist der FC Süderelbe, der in der U18-Oberliga bisher aus fünf Spielen vier Siege und ein Unentschieden holte – um die Favoritenstellung dürfte es natürlich trotzdem überhaupt keine Diskussion geben. Holt Euch den Titel, Jungs.

Segel-Bundesliga

Die Segel-Bundesliga startet von heute bis Sonntag auf der Alster in ihre zehnte Saison und der FC St. Pauli ist mit seiner Segel-Abteilung erstmals in der 2. Bundesliga am Start. Los geht es um 11.00h, alles zum Wettbewerb findet Ihr hier, es soll wohl auch einen Live-Stream geben.

Werbung

Neu ist nicht nur der FCSP in dieser Liga, sondern im Team des FC St. Pauli sind auch Seglerinnen und Segler mit Sehbehinderung, was es in der Bundesliga bisher ebenfalls noch nicht gab. Pressesprecher Oliver Schwall freut sich über diese Bereicherung:

„Wir freuen uns sehr, dass der FC St. Pauli Vorreiter für eine diverse Segel-Bundesliga ist. Zukünftig wünsche ich mir, dass Menschen mit Handicaps integraler Bestandteil der Liga sind, der Frauenanteil bei 50 Prozent liegt und der Liga-Betrieb vor allem durch den Einsatz von Elektromobilität klimaneutral und somit nachhaltiger wird.“

Döntjes

Tennis Borussia Berlin erhält Paul-Spiegel-Preis

Der Zentralrat der Juden in Deutschland verleiht TeBe den diesjährigen Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage. Wie auch hier mehrfach berichtet, hatte TeBe sich zu Beginn der Saison dazu entschieden, den CURA-Fonds für Opfer rechter Gewalt auf dem Trikot zu platzieren, was der Nordostdeutschen Fußballverband zu verhindern versuchte. Am Ende musste der Verband seine Bestimmungen ändern: Trikotwerbung, die diskriminierenden oder verfassungsfeindlichen Bestrebungen entgegenwirkt, ist ab sofort erlaubt. (TeBe.de)

Zu guter Letzt

Die Fanszene des HSV sendete gestern ein großes DAZKE an ihre Vorbilder vom SC Paderborn. (Twitter)

Forza St. Pauli!
// Maik

Werbung

MillernTon auf Twitter // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.