Lage am Millerntor – 02. Januar 2024

Lage am Millerntor – 02. Januar 2024

Happy New Year! Beim FC St. Pauli werden heute Koffer gepackt, ehe es morgen dann ins Trainingslager nach Spanien geht. Wir sammeln hier noch schnell die letzten Tage zusammen.

Vorab: Wir hoffen natürlich, Ihr habt alle ein paar erholsame Tage verbracht, im besten Fall im Kreis von lieben Menschen. Kraft und Energie solltet Ihr gesammelt haben, schließlich haben wir jetzt 2024 – und das ist neben dem ersten Bundesliga-Aufstieg seit 2010 ja auch das Jahr, in dem wir erstmalig überhaupt den Europapokal erreichen.
Also, auf geht’s!

FCSP-News

Trainingsauftakt und dann nach Benidorm

Heute ist Trainingsauftakt mit Laktattest, das alles findet ohne Öffentlichkeit statt.
Morgen geht es ins Trainingslager, Ziel ist erneut Benidorm an der Costa Blanca in Spanien. Die Rückkehr ist dann für Samstag, den 13. Januar geplant, bis dahin will man zwei Testspiele absolviert haben. Während über den Gegner für Sonntag (7. Januar) noch verhandelt wird, geht es am Freitag, 12. Januar (Uhrzeit: tba) über zweimal 75 Minuten gegen den VfL Osnabrück.

Eine Übersicht aller Trainingslager und Testspiele der Zweitligisten findet Ihr auf kicker.de.

Fabian Hürzeler

Unser Cheftrainer hatte angekündigt, die paar Tage Winterpause in England zu verbringen und sich ein paar Spiele anzuschauen. Vielleicht etwas überraschend, dass er damit nicht nur Fußball meinte, sondern sich auch im Alexandra Palace (besser bekannt als „Ally Pally“) bei der Darts-WM blicken ließ. Für die mentale Stärke von Sportlern, Konzentration und Fokus kann man da aber auch sicher einiges mitnehmen.

Außerdem war er vorher noch beim Trainer*innen-Kompetenzen-Podcast des DFB zu Gast, sehr empfehlenswert.

Kontinentalwettbewerbe

Zwei Wettbewerbe stehen an, für die trotz Ligaspielen in Europa eine Abstellungspflicht für die Vereine besteht: Der „Africa Cup of Nations“ an der Elfenbeinküste und der „AFC Asian Cup“ in Katar.

Beim Africa Cup wird der FCSP nicht vertreten sein, wie erwartet wurde Elias Saad nicht von Tunesien nominiert. Aus der 2. Liga sind mit Oussama Haddadi (SpVgg Fürth, Tunesien) und Ransdorf Königsdörffer (Hamburger SV, Ghana) zwei Spieler dabei. Das Turnier geht bis zum 12. Februar, je nach Verlauf wird Haddadi also auch das Spiel am Millerntor (3. Februar) verpassen.

Für Australien werden Connor Metcalfe und Jackson Irvine am Asian Cup teilnehmen. Das Turnier beginnt am 12. Januar, am Tag drauf (Samstag) steht um 12.30h (CET) das erste Spiel der Socceroos gegen Indien an, ehe am 18. Januar und 23. Januar die weiteren Spiele gegen Syrien und Usbekistan folgen, beide verpassen also sicher das Heimspiel gegen Kaiserslautern. Da auch die vier besten Gruppendritten weiterkommen, dürfte Australien bei normalem Verlauf am Achtelfinale teilnehmen (28.-31. Januar) und Metcalfe und Irvine damit beim Ligaspiel in Düsseldorf fehlen. Je nach Verlauf und Teilnahme am Viertelfinale (2. und 3. Februar), Halbfinale (6. und 7. Februar) und Endspiel (10. Februar) und fehlen sie auch beim Pokalspiel (30. Januar) sowie gegebenenfalls den Spielen gegen Fürth (3. Februar) und in Magdeburg (10. Februar).
Anlässlich der Nominierung gibt es auf bundesliga.com (Englisch) auch ein Portrait von Connor Metcalfe.

Neben den beiden St. Paulianern gehört auch John Iredale (SV Wehen Wiesbaden) zum Kader Australiens. Nicht nominiert wurde hingegen Japans Ao Tanaka von Fortuna Düsseldorf.

Highlight-Rückblick Hinrunde 2023/24

Ach komm, 2023… ein Blick geht noch: (YouTube)

Neues von den Alten

Max Kruse hatte ja im Dezember seinen Vertrag beim SC Paderborn aufgelöst, kurz vor Weihnachten beendete er dann auch offiziell seine Karriere, nur um am Tag drauf bei der „Baller League“ einzusteigen. Eine Mischung aus Hallenfußball, Fantasy Football, Wok-WM und Livestreaming… keine Ahnung, werdet Ihr bei Interesse selbst finden.

Carsten Wehlmann ist nicht mehr in verantwortlicher Position bei Darmstadt 98. Seine fristgerechte Kündigung als Sportlicher Leitung zu Ende März beantwortete der Verein mit der durchaus branchenüblichen sofortigen Freistellung. Wer sich mal anschaut, was an ähnlichen Anstellungen im Sommer in der 1. Liga frei wird, könnte eine Idee bekommen, warum Wehlmann sich so entschied.

„In beiderseitigem Einvernehmen“ endete die Zusammenarbeit von Peter Knäbel und Schalke 04, bislang Mitglied des Vorstands und zuständig für den Bereich Sport. Als Berater darf Knäbel aber noch bis Saisonende für die Schalker tätig sein.

Sebastian Schachten hingegen verbleibt „langfristig“ auf seiner Station als sportlicher Leiter des VfB Oldenburg, wie der Verein kurz vor Weihnachten mitteilte.

Lage der Liga

Beim 1. FC Magdeburg wurde der Vertrag mit Trainer Christian Titz verlängert, eine Vertragslaufzeit wurde nicht kommuniziert.

Beim Hamburger SV notierte man erleichtert, dass Ghana Stephan Ambrosius nicht für den Africa Cup nominiert hat. Mario Vušković hingegen wird aufgrund seiner Dopigsperre auch weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Die Sperre gilt aktuell noch bis November 2024, die nächste Verhandlungsrunde vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS verzögert sich. Neben einem sofortigen Freispruch wäre auch eine Verlängerung der Sperre von zwei auf vier Jahre denkbar.

Fanszene-News

Holocaust-Gedenktag

Der Internationale Holocaust-Gedenktag am 27. Januar fällt im Jahr 2024 auf einen Samstag. An diesem Tag spielt der FC St. Pauli bei Fortuna Düsseldorf, der Fanladen hat daher die Gedenkveranstaltung drumherum geplant.
Am Gedenktag selbst findet mittags die Kranzniederlegung statt, am Sonntag folgt dann eine Podiumsdiskussion zum Thema im Ballsaal Süd.

24. Januar, 13.00 Uhr:
Kranzniederlegung, Harald-Stender-Platz  28. Januar, 13.00 Uhr
Podiumsdiskussion, Ballsaal Südkurve
Treffpunkt Gedenkort mit kurzem Redebeitrag

Tickets – Fortuna Düsseldorf

2. Bundesliga (away)

Heute(!) um 11.00h beginnt der Vorverkauf für die Auswärtskarten für das Ligaspiel bei der Fortuna (Samstag, 27. Januar, 20.30h), welches bekanntlich unter dem Motto „Fortuna für alle“ steht und somit über gesponserte Freikarten verfügt. Dies gilt auch für den Gästeblock, für den wir insgesamt 5100 Tickets erhalten.
3400 davon gehen ab heute über das Kartencenter in den Verkauf, die restlichen 1700 gibt es über den Fanladen. Zur Deckung der Kosten wird eine Vorverkaufsgebühr von 1€ erhoben.
// fcstpauli.com

DFB-Pokal (home)

Schon angelaufen ist der Vorverkauf für das Viertelfinale im DFB-Pokal, welches bekanntlich direkt nach dem Ligaspiel stattfindet (Dienstag, 30. Januar, 20.45h).
Hier läuft das Vorkaufsrecht noch bis kommenden Montag (8. Januar). // fcstpauli.com

FC St. Pauli von 1910 e. V.

„Und der Tag wird kommen“

Marcus Urban war selbst Fußballer (Rot-Weiß Erfurt), spielte in der DDR-Nachwuchsoberliga, galt als Riesentalent, wurde aber am Ende nicht Fußballprofi. Ronny Blaschke schrieb seine Geschichte im Buch „Versteckspieler“ auf, in dem es darum geht, wie und warum Urban seine Homosexualität verheimlichte. Auch aus Angst um eine eventuelle Karriere, die er dann aber eben doch nicht schaffte.
Inzwischen arbeitet Urban als Coach und hat ein Projekt gestartet, mit dem im Mai 2024 eine Gruppe von Fußballprofis ein gemeinsames Coming Out plant. Wie es dazu kam, was bis dahin noch zu tun ist und welche finanziellen Hilfen dafür noch nötig sind, erzählt er im diesem Gespräch mit Patrick Gensing: YouTube

Gemeinwohl-Bilanz

Noch eine Nachricht aus dem Verein sorgte jüngst für öffentliches Aufsehen: Der FC St. Pauli hat als erster Profi-Fußballclub eine Gemeinwohl-Bilanz veröffentlicht.
Dies ist „eine freiwillig durchgeführte Corporate Social Resonsibiliy (CSR)-Prüfung, die zeigt, welchen Beitrag Unternehmen und Organisationen für das Gemeinwohl leisten“. Hierbei schloss der FCSP mit 527 Punkten laut eigener Aussage sehr gut ab und sieht sich auf Augenhöhe mit „Nachhaltigkeits-Vorreitern wie Greenpeace, dem Bio-Pionier Voelkel oder dem vielfach ausgezeichnetem Outdoortextil-Unternehmen Vaude“.
Die Berichtsergebnisse im Detail könnt Ihr im Gemeinwohl-Bericht nachlesen, der 150 Seiten umfasst.

„Wir sagen nicht nur, was wir tun, sondern wir lassen es auch prüfen. Es ist wichtig, sich von außen unabhängig prüfen zu lassen, um zu sehen, wo wir stehen. Dadurch können wir Chancen und Risiken unserer Strategien besser erkennen. Die Bilanz schärft unser Profil und zeigt, wo wir uns noch verbessern sollten.“

Franziska Altenrath, FC St. Pauli (Strategie, Veränderung und Nachhaltigkeit)

Die Vergleichbarkeit mit anderen Sportvereinen steht noch aus. Aber irgendjemand muss ja anfangen und wie von Franziska Altenrath angeführt ist es sicher gut, wenn man um die eigenen Problemfelder weiß.

Winterfahrplan 1. Frauen

Die aktuell feststehenden Spiele der 1. Frauen bis zum Rückrundenbeginn am 17. März:

  • Samstag, 10. Februar, 15.00h: FCSP – SpVg Aurich (Oberliga Niedersachsen)
  • Samstag, 17. Februar, 17.30h: FCSP – Hertha BSC (Regionalliga Nordost)
  • Dienstag, 20. Februar, 19.30h: Victoria II – FCSP (Pokal-Viertelfinale)
  • Samstag, 24. Februar, 17.30h: FCSP – SV Ahlerstedt-Ottendorf (Oberliga Niedersachsen)
  • Samstag, 02. März, 17.30h: FCSP – FC Oste/Oldendorf (Landesliga Lüneburg)

Und wo wir gerade beim Fußball von Frauen sind: Anna-Lena Füllkrug (Hannover 96) und Juliane Wirtz (Werder Bremen) haben beide Brüder, die auch ganz gut Fußball spielen. Im Interview beim kicker erzählen sie, wie es ihnen damit so geht und wie sie sich selbst im Fußballbusiness einsortieren. Während Wirtz es bereits in die Bundesliga geschafft hat, spielt Füllkrug mit den Frauen des FCSP in der Regionalliga Nord.

Döntjes

Neujahrs-Matinée

Das war doch eine schöne Idee: Kettcar bat gestern um 15.00h ins Knust. Nach einem Sektempfang und Kuchen startete die Band mit einigen Songs von Fans, die ihre Wunschlieder per Karaoke und Bandbegleitung singen durften.
Schön, schön, schön – und Anfang April gibt es dann das neue Album.

Elternbeauftragte

Wenn Ihr 30 Minuten Zeit habt, sei Euch diese Doku des NDR empfohlen:
„Mehr Menschlichkeit“ – Kampf gegen das harte Geschäft mit Fußball-Talenten

Es geht hier im Julia Porath, die am Beispiel ihres Sohns Finn Porath (inzwischen: Holstein Kiel) aufzeigt, wie das Fußballbusiness mit Jugendlichen umgeht. Er selbst kommt, wie auch Teamkollege Fiete Arp, ebenso zu Wort und schildert seinen Werdegang.
Julia Porath hat dem DFB ein Konzept vorgelegt, wie es mit „Elternbeauftragten“ besser werden soll.

Transfersperre für den Effzeh

Für das Protokoll, auch wenn Ihr es alle mitbekommen haben werdet: Der 1. FC Köln darf zwei Transferphasen lang keine Spieler verpflichten. Dieses bereits im Februar 2023 verhängte Urteil der FIFA wurde vom CAS jetzt bestätigt.
Grund hierfür ist die Verpflichtung eines Jugendspielers von Olympija Ljubljana, den der Effzeh zum Vertragsbruch angestiftet haben soll.

In Anbetracht der sportlichen Talfahrt in der 1. Liga, steht der Verein nun also vor großen Herausforderungen und muss die Rückrunde sowie die Hinrunde der kommenden Saison mit dem Kader bestreiten, der aktuell vorhanden ist. „Spannend“ sicher auch für den neuen Trainer, der nach der Freistellung von Steffen Baumgart noch nicht gefunden wurde.

Am Ende bekommt Ljubljana etwa 60.000€, nachdem der Verein 2,5 Mio€ gefordert hatte. Der 1. FC Köln hatte zwischendurch eine deutlich höhere Summe für eine außergerichtliche Einigung angeboten – am Ende haben also beide Vereine verloren. // Sportschau

Eintracht Frankfurt gegen den VfB Stuttgart – und der Polizeieinsatz

Auch hier eher die Chronistenpflicht, da ich davon ausgehe, dass Ihr den Artikel alle bereits gelesen habt. Sollte dem aber nicht so sein: Am 21. Dezember veröffentlichte die Hessenschau diesen Artikel zu den Vorfällen beim Bundesligaspiel in Frankfurt.
Darin enthalten: viele Aussagen von betroffenen Fans zum Thema Polizei, Gewalt und Pfefferspray.
Nichts, was Fußballfans mit regelmäßiger Auswärtserfahrung schocken dürfte – in der Form in den etablierten Medien aber eben auch alles andere als alltäglich.
(Ja, die Polizei stellt das alles natürlich anders dar.)

Zu guter Letzt

Mal was leichtes zum Einstieg.
(Mit Ton ist es lustiger.) // Instagram

Forza St. Pauli!
// Maik

Alle Beiträge beim MillernTon sind gratis. Wir freuen uns aber sehr, wenn Du uns unterstützt.

MillernTon auf Threads // BlueSky // Mastodon // YouTube // Facebook // Instagram

Print Friendly, PDF & Email

12 thoughts on “Lage am Millerntor – 02. Januar 2024

  1. Seid ihr sicher bei diesem FF-Termin: Dienstag, 20. Februar, 19.30h: Victoria II – FCSP (Pokal-Viertelfinale)?
    Ich hatte mir den 28. Januar notiert.
    Ronny

    1. Aktuell wäre ich da noch vorsichtig, könnte theoretisch auch eine Namens-Aneignung sein (wobei da die Gofundme-Spende nicht passen würde) – aber so lange noch nichts von denen bestätigt ist… wäre zumindest ich vorsichtig damit, auf irgendwelchen Plattformen etwas einzuzahlen. Die Spende in Höhe von 1910 vom FC St. Pauli sehe ich da jedenfalls auch nicht.

      (Wieso gibt es den „Benachrichtige über neue Kommentare“ – Anklickhaken beim Kommentarfeld nicht mehr, sondern nur noch den „Benachrichte mich über neue Beiträge via E-Mail“?)

  2. Willkommen zurück im Jahr 2023 oder so – Mario Vušković ist hoffentlich nicht nur bis letztes Jahr im November gesperrt. Ansonsten danke für die Erinnerung, dass der DFB-Pokal-Kartenverkauf bereits läuft, hätte ich jetzt zwischen den Jahren, so ganz ohne an Fußball zu denke, direkt verpasst. Und Flo danke für den Link, den hatte ich unter dem Beitrag auf YT tatsächlich nach der Ankündigung auch vermisst… Es gab da vor einiger Zeit mal einen Account auf Twitter, der etwas ähnliches angekündigt hatte – wollen wir mal hoffen, dass das dieses Mal etwas seriöser ist und auch tatsächlich umgesetzt wird.

  3. Ein Hinweis an alle, die zum Ligaspiel nach Düsseldorf fahren wollen und überlegen im Hotel zu übernachten:

    An dem Wochenende ist parallel die Boot. Das heißt die Zimmer sind preislich jenseits von Gut und Böse und zudem knapp.

    1. Das erklärt einiges. Hatte mich gewundert, warum ausgerechnet an dem Samstag alles ausgebucht ist. Kurz vor Weihnachten konnte ich dann aber doch ein Zimmer ergattern und hatte auch heute bei den Karten Glück.

  4. Moin und frohes neues Jahr an alle Lesenden!

    Ich freue mich auf ein gutes 2024, auch wenn es ein grades Kalenderjahr ist.
    Aber ich will ja nicht meckern bevor das erste Pflichtspiel abgepfiffen ist 😉
    Immerhin wird mir der FC den Einzug ins Pokalhalbfinale zum Geburtstag schenken!
    Und nach der Bokal Saison ging es auch als Meister dann eine Liga höher!
    In so fern gibt es also keinen Grund zur Sorge.

    Forza 2024

  5. moinsn, allen ein gutes jahr 2024!
    meins startet in naher zukunft gleich mal mit nem längeren urlaub (usa und kuba) bis ende märz, so daß ich die ersten spiele verpassen werde. aber zum pokalhalbfinale bin ich rechzeitig zurück…
    da maik des restlichen saisonverlauf ja schon gespoilert hat, is bei mir die spannung jetz eh raus 😉
    schöne zeit allen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert