Lage am Millerntor – 04. Januar 2024

Lage am Millerntor – 04. Januar 2024

Up, up and away – was im Sommer für die Ligazugehörigkeit gelten soll, hat der FC St. Pauli gestern schon mal mit dem Flug nach Spanien getestet. Die Lage am Donnerstag.

FCSP-News

Benidorm

Nach einer Einheit im Stadion ging es gestern Nachmittag von Bremen aus mit RyanAir ins Trainingslager. Die Nachwuchsspieler, die am Dienstag beim Profitraining waren, sind allesamt auch in Spanien mit dabei. Gleiches gilt für Scott Banks, der weiter an seiner Reha arbeitet.
Aktuell sind es also 29 Spieler:

  • Tor (4)
    • Kevin Jendrzej (U23)
    • Nikola Vasilj
    • Sascha Burchert
    • Sören Ahlers
  • Abwehr (9)
    • Adam Dźwigała
    • David Nemeth
    • Hauke Wahl
    • Karol Mets
    • Lars Ritzka
    • Luca Günther (U23)
    • Manolis Saliakas
    • Philipp Treu
    • Tjark Scheller (U23)
  • Mittelfeld (10)
    • Carlo Boukhalfa
    • Danel Sinani
    • Elias Saad
    • Eric Smith
    • Gwang-in Lee (U23)
    • Marcel Hartel
    • Max Marie (U23)
    • Muhammad Dahaba (U19)
    • Oladapo Afolayan
    • Scott Banks
  • Angriff (6)
    • Andreas Albers
    • Eric da Silva Moreira (U19)
    • Etienne Amenyido
    • Johannes Eggestein
    • Maurides
    • Simon Zoller

Fotos: Facebook

Der Testspielgegner für Sonntag ist weiterhin noch nicht bekannt, anbieten würden sich aber laut Abendblatt (€) mit dem FC Lugano und dem KRC Genk zwei Teams, die ebenfalls im Meliá Villaitana gastieren.

++ Update, 10.00h: Excelsior Rotterdam wird es, Sonntag um 15.30h ++

Neues von den Alten

Vielleicht trifft man beim Testspiel ja aber auch einen alten Bekannten, denn der FC St. Gallen befindet sich ebenfalls zum Trainingslager im Südosten Spaniens. Dort spielt nicht nur Betim Fazlij, sondern man hat sich soeben von Alain Sutter getrennt und Roger Stilz als neuen Sportchef installiert.

++ Update 10.15h: Timo Schultz ist neuer Cheftrainer beim 1. FC Köln.

Lage der Liga

Keine guten Nachrichten gab es für Holstein Kiel und Fiete Arp: Beim Heimsieg gegen Hannover 96 kurz vor Weihnachten war Arp verletzt ausgewechselt worden. Dies hat sich als Sehnenanriss im Adduktorenbereich herausgestellt. Wie der Verein mitteilte, ist Arp zwar mit ins Trainingslager nach Spanien gereist, arbeitet dort aber individuell und wird „mittel- bis längerfristig“ ausfallen.

Eine ligainterne Leihe gab es zwischen Schalke 04 und Eintracht Braunschweig: Mittelfeldspieler Niklas Tauer wechselt bis Saisonende (plus Option) zu den Löwen, kam in Gelsenkirchen in dieser Saison aber nur auf einen Einsatz. Um genau zu sein, war er auch von Schalke nur ausgeliehen – diese Leihe von Mainz 05 wurde nun beendet und er wurde nach Braunschweig weitergegeben.

Döntjes

Die Zukunft der Sportschau

„[…] Kurzinterviews mit Spielern nach der Ankunft des Busses, Bilder einer in der Kabine installierten Kamera und mehr Zugang zu den Teams unter der Woche [und] eine ligaweite Doku nach dem Beispiel der Netflix-Serie „Drive to Survive“ über die Formel 1 […]“ //

Was sich liest wie der Traum aller Fans des modernen Kommerzfußballs, könnte Teil der neuen TV-Rechte-Ausschreibung werden. Die Rechte werden wohl noch im ersten Halbjahr 2024 vergeben und gelten dann ab der Saison 2025/26. Ob es dann die Sportschau in der bisher gewohnten Form noch geben wird, ist ungewiss. // n-tv

Kein „Scheiß DFB!“ mehr?!

Andreas Rettig ist „Geschäftsführer Sport“ beim DFB und war nun beim OMR Podcast zu Gast. 1h47m sind es geworden, die er sicher routiniert und problemlos abgesessen hat, nachdem wir ihn ja sowohl im September 2016 als auch im September 2019 jeweils über zwei Stunden gelöchert hatten.

In neuer Rolle erzählt er zunächst vieles, was er auch bei uns schon erzählte, kommt dann aber natürlich ausführlich auf seine neue Rolle zu sprechen. Es geht um die finanziellen Probleme des DFB (wenig überraschend: der Gewinn der EM würde helfen… ja, ich hab auch sehr gelacht), eine eventuelle WM in Saudi-Arabien und den Investoren-Einstieg bei der DFL – und natürlich darum, das Bild des DFB für alle zu verbessern, insbesondere im Hinblick auf die bevorstehende Heim-EM:

„Wenn uns die Herzen zufliegen, war es ein Erfolg. […] Mein Ziel ist: Wenn ich von Bord gehe, dann möchte ich, dass keiner mehr ‚Scheiß-DFB‘ ruft.“

Andreas Rettig im OMR Podcast

Ich wünsche Dir ja wirklich alles Gute, lieber Andreas, bin diesbezüglich aber schon eher skeptisch.

Handball-WM

Wenn Ihr dem Darts-Hype noch entkommen konntet (oder auch nicht) wartet das nächste Sport-Großereignis schon vor der eigenen Haustür: Die Handball-Europameisterschaft findet vom 10. bis 28. Januar in Deutschland statt.
Fußballbezug gibt es auch, das Eröffnungsspiel findet nämlich im Düsseldorfer Stadion statt. Beim kicker gibt es ein kurzes Video (2m18s) dazu. Man sollte nur kurz die Ohren zumachen wenn die Arena-Managerin mehrfach von „Venues“ spricht.

Zu guter Letzt

„Neutrale“ Assistenten, die in den unteren Ligen von einem der beteiligten Teams gestellt werden.
Ein Traum. // Twiiit

Forza St. Pauli!
// Maik

Alle Beiträge beim MillernTon sind gratis. Wir freuen uns aber sehr, wenn Du uns unterstützt.

MillernTon auf Threads // BlueSky // Mastodon // YouTube // Facebook // Instagram

Print Friendly, PDF & Email

14 thoughts on “Lage am Millerntor – 04. Januar 2024

  1. Was mir gestern schon bei der Trainingslager Auflistung aufgefallen ist das Eric und Eric jeweils eine Position vorrücken also wird Smith wohl die frei werdende Posi auf der 6/8 spielen und da Silva Moreira als Stürmer aufgeführt wird, spricht das für ne Doppelspitze? Warum sollte man ansonsten nen 17 Jährigen der gerade als RV Weltmeister geworden ist in den Sturm vorziehen, für RA würde ich es verstehen schließlich ist die Position dünn besetzt, aber das scheint nicht der Fall zu sein, da alle anderen außen Spieler teil des Mittelfeld sinds.

    1. Gut beobachtet 😉
      Die Frage ist natürlich, inwieweit diese Auflistung (die ich ja so auch nur vom Verein übernommen habe) einer realen sportlichen Vorgabe entspricht – oder ob da jemand in der Medien-Abteilung bei der Entstehung der dazugehörigen Grafik einfach entscheiden musste, wo er wen hinpackt.
      Ich denke, gerade bei Hürzeler sind Positionen sehr flexibel.

    2. Ich denke, die Einteilung hat zwei einfache Gründe:

      Smith ist MF-Spieler. Die Rolle spielt er derzeit anders und z. T. defensiver. Aber er bleibet m. E. ein 6er.

      Da Silva Moreira ist Flügelstürmer und hat „lediglich“ in der U-Nationalmannschaft RV gespielt. Diese Art der Umschulung gibt es in den Jugendnationalmannschaften gerne mal.

      1. Ich finde das mit Bezug aus Smith daher interessant, da er im bisherigen Saisonverlauf von der PR Abteilung immer der Verteidigung zugeordnet wurde. Siehe: https://www.fcstpauli.com/teams/profis/

        Wobei hier auch alle Flügelstürmer (Saad, Dapo etc.) zum Sturm gezählt werden und nicht zum MF wie jetzt fürs Trainingslager, entweder PR-Stunt, keiner weiß was der Andere tut, oder aber Anzeichen einer Umstellung, müssen wir wohl bis Sonntag bzw. zum Liga Start warten.

  2. Ich wünsche euch ein Frohes neues Aufstiegsjahr!

    Jackson fehlt dann jetzt wie lange? Vom Afrika-Cup sind wir diesmal ja nicht betroffen, richtig?

  3. Ich verstehe den Timo nicht,
    dass sie ihm in Basel die halbe Mannschaft unterm Hiintern wegverkaufen, wird er wohl kaum vorher gewusst haben. Aber jetzt sehenden Auges bei einem personellen Himmelfahrtskommando anzuheuern, finde ich zumindest schwierig.

    Der FCSP scheint bei ihm einen tiefsitzenden Hang zum Underdog mit Personalproblemen verursacht zu haben…. 🙂

    1. Och, ich verstehe das schon. Da gibt es einige Punkte, die zu passen scheinen.

      – Der EffZeh ist in Köln mehr als ein Fußball-Verein. Diese Art der Vereinskultur kennt Schulle und mag sie scheinbar.
      – Wer sich gut auf Nachwuchsförderung versteht, hat jetzt die Gelegenheit, das zu beweisen. Mit einem Gerüst aus Spielern, die sicherlich alles andere als zweite Wahl sind.
      – Ich fand Baumgart von seinen (politischen) Ansichten her eine Katastrophe, aber seine Art kam scheinbar gut an. Schulles Art der Kommunikation steht dem – für mich – in nichts nach.
      – Wenn Timo das packt, ist es für seinen weiteren Weg Gold wert. Wenn nicht, dann gibt es äußere Einflüsse, die in künftigen Vorstellungsgesprächen verantwortlich gemacht werden können.
      – Ich kenne Menschen, die beruflich solche Aufgaben nicht als Himmelfahrtskommando ansehen, sondern genau aus diesen Settings ihre Motivation ziehen.
      – Falls Köln absteigt, haben sie mit ihm einen Trainer, der sich im Aufstiegskampf der zweiten Liga auskennt.
      – Falls es in die Relegation gegen uns geht, wäre das sicherlich eine zusätzliche Motivation.
      – Der ICE-Sprinter braucht von Köln nach Hamburg nur vier Stunden 😉

      Für mich bleibt eher die Frage, welches Kostüm wird Timo Schulz an Karneval tragen?

      1. Timo wandelt ganz offensichtlich in Stanis Spuren.
        Neben der Frage nach dem Karnevalskostüm bleibt auch die Frage, welchen Rewe Markt Timo wann in HH eröffnet.

      2. gibt es eigentlich irgendwelche Quellen für die politischen Ansichten von Steffen Baumgart?
        Ich finde den Mann grund unsympathisch und ziemlich überbewertet. Musste den mal bei einem Spiel am Millerntor mit Paderborn zwischen den Trainerbänken stehend mitbekommen. Bibi Steinhaus war 4. Schiedsrichterin und Baumgart hat mit jeder Mimik, mit jedem Wort klar gemacht, dass er keine Frauen in „seinem“ Sport duldet. DAs war mega unangenehm… Aber gibt es Zitate, Videos oder irgendwas, was seine Ansichten belegt? Bisher nie gefunden…

        1. Das würde mich auch interessieren. Ich hab keine große Meinung zu Baumgart. Ich würde mir aber fast wünschen, dass direkt Quellen mitgeliefert werden, wenn Menschen „un-st. paulianische“ politische Ansichten zugeschrieben werden.

          1. Scheinbar habe ich mich da missverständlich ausgedrückt.

            Als Kölner bekommt man sehr viel vom EffZeh mit. Es ist nicht so, dass ich mir die Sachen „freiwillig“ anlese. Das sind PKs in Kneipen, wo auch Fußball läuft, Zitate auf digitalen Anzeigen in der U-Bahn, Gespräche von anderen Menschen über ihn und Schlagzeilen auf dem Express.

            Ich sehe ein archaisches Männlichkeitsbild, trifft es wohl ehesten. Die Beschreibung von flx passt daher in mein Bild.

            Aber nochmal – mein Eindruck. Ich würde mit ihm kein Getränk trinken gehen, wäre aber meilenweit davon entfernt ein Hausverbot in meiner Lieblingskneipe zu unterstützen.

            Und um es auch ganz klar zu sagen, ich wollte nicht den Eindruck erwecken, dass ich ihn für einen Nazi halte.

  4. puhh, schulle in köln… der trainerstuhl dort is ja bekanntermaßen ein schleudersitz, mit nur allzu leichtem auslösemechanismus (ausnahmen bestätigen die regel). abgesehen vom einjährigen transferverbot kommt erschwerend hinzu, daß schulle in wirklich große fußstapfen treten soll. nämlich in baumgarts, der bei der dortigen anhängerschaft sehr beliebt ist.
    sie wollen dort weiterhin offensiven fußball sehen, was schulle natürlich bieten kann. daß er jedoch die abwehr stabil bekommt, wage ich zu bezweifeln, auch oder gerade wegen des transferverbotes. schulle’s maxime war ja immer: lieber 5:4 gewinnen, als 1:0. das wird aber in köln schief gehen. baumgart hat es auch nicht hinbekommen. ich befürchte daher, daß schulle das ende dieser saison nicht mehr als trainer des eff zeh erleben wird, eben wegen des schleudersitzes dort… bei allem respekt und aller wertschätzung meinerseits schulle gegenüber. sport frei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert