Lage am Millerntor – 14. August 2020

Hoch die Hände, Wochenende! Während sich die Europäischen Pokalwettbewerbe der UEFA dem Saisonende nähern und sich die mediale Aufmerksamkeit dazu in überschaubaren Grenzen hält, nimmt die Saisonvorbereitung für die 2.Liga langsam Formen an – und morgen verlässt dann endlich auch der FCSP den eigenen Trainingsplatz und tritt bei Holstein Kiel zu einem Testspiel an.
Unter Ausschluss der Öffentlichkeit, ohne Übertragung – aber wir werden am Montag sicher zumindest ein Ergebnis vermelden können.
Danke für das neue Titelbild an Philipp!

+++ Update 09.00h +++
Der Verein verkündet soeben die Verpflichtung von Lukas Daschner, 21-jähriger Offensivspieler vom MSV Duisburg. Mehr dann zeitnah jetzt (09.10h) hier im Blog in unserem Spielerprofil.

FCSP News

Trainings-News
Neben den bereits bekannten Namen (Daniel Buballa mit Patellasehnenproblemen, Christopher Buchtmann und Ryō Miyaichi mit Reha-Maßnahmen) fehlt aktuell auch Henk Veerman (Nagelbettentzündung). Henk soll aber voraussichtlich nächste Woche wieder dabei sein. (Vereinshomepage)
Boris Tashy hatte leichte Oberschenkelprobleme und beendete die Einheit frühzeitig, dies war lt. Verein aber nur eine Vorsichtsmaßnahme.
(Juhu, endlich wieder Verletztenmeldungen. Okay, das haben wir wirklich nicht vermisst.)

Wer dagegen ein Gute-Laune-Interview lesen möchte, müsste zum Smartphone und der FCSP-App wechseln. in dieser gibt es nämlich „exklusiv“ besagtes Interview mit Christopher Avevor, der erzählt wie viel Spaß aktuell alles trotz Hitze macht und das er gerne das vegane Magnum Mandel isst.
Vielleicht brauchen wir zur neuen Saison für unsere Monatssendung neben Bier- und Kuchen- auch noch nen Eis-Sponsor, gute Idee eigentlich.

Leihspieler Watch
Aus den Instagram-Profilen von Leo Østigård und Victor Gyökeres ist ersichtlich, dass beide nun wieder zurück bei ihrem Arbeitsgeber, Brighton & Hove Albion, sind. Der dort tätige „Koordinator für die Leihspieler“ (ja, so eine Position kannste dir leisten in England! Und das sollte man auch, bei insgesamt zehn Leihspielern in der letzten Saison…) namens David Weir hat auf der Internetseite des Klubs eine kurze Einschätzung zu der Entwicklung von Victor und Leo beim FCSP abgegeben. Und die Aussagen klingen danach, als wenn er recht zufrieden mit der Entwicklung der beiden ist.
Wir werden diese Position übrigens freiwillig und ehrenamtlich für den FCSP übernehmen und im Rahmen der Lage immer mal wieder schauen, wie Florian Carstens (SV Wehen-Wiesbaden) und Yi-Young Park (Türkgücü München) sich in der 3.Liga schlagen. (Spaß… der Verein tut dies natürlich auch selbst, schon klar.)
Apropos: Florian Carstens spielte gestern mit dem SVWW ein Testspiel bei der TSG Hoffenheim und bekam beim 1:7 immerhin ein Assist gutgeschrieben… oder so. Denn den Elfmeter zum zwischenzeitlichen 0:2 bereitete er mit einer Grätsche gegen Kramaric mustergültig vor. Carstens spielte bei den 4×25 Minuten komplett durch.

MillernTon Service: Fremdsprachentraining
Falls ihr Eure Französisch-Kenntnisse mal etwas aufbessern wollt: Den Vorstellungstext zu Loïc Favé gibt es jetzt auch auf Französisch, viele Grüße an fcspfr.fr.
Um es mit den Worten von Karl-Heinz Rummenigge zu halten: „Wir ziehen unsere Hüte und sagen Champs-Élysées„.

Werbung

Fanszene News

Radio-Tipp:
Radiohörer*innen, aufgepasst: Sonntag um 18.00h läuft auf NDR 90,3 „Sportplatz Hamburg“.
Kann man grundsätzlich gut und immer hören, diesen Sonntag aber besonders: Justus (Fanladen) ist zu Gast und spricht sicher darüber, wie es um den Profifußball und seine Fans in Zeiten von Corona bestellt ist. Später wird es die Sendung auch als Podcast geben, den verlinken wir dann bestimmt am Montag.

Döntjes

„Kleiner Himmler“ jagt „Linksextremisten“
Auf der Seite ChemischesElement.de könnt Ihr nachlesen, wie die brandenburgische AfD um Andreas Kalbitz aktuell versucht, dem Verein Babelsberg 03 und seinen Gremien und Fans ans Bein zu pissen und nebenbei auch die BSG Chemie und den FC St.Pauli mit erwähnt.
In einer Anfrage wurden alle Vereine und Fanszenen als „linksextremistisch“ bezeichnet. Wir schließen uns der entspannten Neugierde der Chemiker an, wie die Landesregierung die Anfrage wohl beantworten wird.
(Anmerkung: Ja, normalerweise ignorieren wir diese Partei hier bestmöglich, um ihr keine unnötige Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Die kleine Ausnahme in diesem Fall, weil der FCSP konkret benannt wird, soll diese weiterhin geltende Regel lediglich bestätigen.)

Insolvenzverfahren beim Chemnitzer FC
Der CFC ist bekanntlich soeben aus der 3.Liga in die Regionalliga Nordost abgestiegen, wo u.a. auch die eben erwähnte BSG Chemie und Babelsberg 03 spielen. Lediglich der Sympathiefaktor für den CFC ist in FCSP-Kreisen „etwas“ geringer.
Zum Erhalt des Vereins wurde kürzlich eine halbe Million Euro an Spendengeldern gesammelt, um das Insolvenzverfahren zu einem guten Ende zu bringen und den Verein zu erhalten.
Dies könnte nun allerdings scheitern – die Gründe und Details sind für uns Laien kompliziert, der MDR versucht diese aber anschaulich aufzuarbeiten.

Corona Update
Mit der Ankündigung von Schleswig-Holstein, ab dem 19.August Teamsport wieder zu erlauben, darf Deutschland überall (unter Auflagen, selbstverständlich) wieder gespielt werden. Nur in Hamburg nicht.

Talente in Nachwuchsleistungszentren (NLZ)
Wie sicher alle wissen, schafft nur ein Bruchteil der Spieler in den Nachwuchsleistungszentren den Sprung in die Bundesliga. Die Sportschau hat zu diesem Thema sehr empfehlenswerte kurze Profile von fünf Fußballern veröffentlicht, die ganz nah dran waren am Profifußball, es letztlich aber doch nicht geschafft haben. Alle fünf galten als große Talente, der Weg ins Profigeschäft schien vorgezeichnet, aber aus verschiedenen Gründen haben diese Spieler es nicht geschafft. Hierzu hat sich in einem Interview der Sportpsychologe René Parsch geäußert und eine ganze Reihe von Faktoren aufgezählt, die selbst großen Talenten den Weg in den gut bezahlten Fußball verbauen können.

Talente-Business in Brasilien
Die guten Kontakte von Rainer Calmund und Bayer Leverkusen früher nach Brasilien sind legendär, aus diesen Anfängen entwickelte sich schnell ein lukratives Geschäft.
Wie das auf der anderen Seite für die Geschäftspartner vor Ort aussieht (wenn sie das denn über Jahre und mit besten Startvoraussetzungen angehen), warum da viele auf der Strecke bleiben und was vielleicht in naher Zukunft RaBa Leipzig damit zu tun hat, könnt Ihr bei 11Freunde nachlesen.

Werbung

50 Jahre Frauenfußball
Überhaupt, die Sportschau. Nachdem letzte Woche schon eine Doku zur Entstehung des Elfmeterschießens lief, kommt am Sonntag um 18.30h eine Doku zum Thema 50 Jahre Frauenfußball.
Diese ist bereits in der Mediathek abrufbar. (49min)

Bleibt gesund!
// Maik & Tim

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.