Lage am Millerntor – 14.Juli 2021

Lage am Millerntor – 14.Juli 2021

Da ist die Woche schon wieder halb rum und irgendwie ist es noch nicht so richtig greifbar, dass die neuen Saison schon in neun Tagen starten wird. Und auch wenn es bei uns noch zwei Tage länger sind, gilt es auch hier, langsam Fahrt aufzunehmen. Also: Die Lage am Mittwoch.

FCSP News

Neues von der Kollaustraße

Noch elf Tage bis zum Ligaauftakt gegen Holstein Kiel, langsam wird natürlich auch die Frage der Verletzungen wichtiger. Der FCSP ist ja nun schon seit einiger Zeit eher „defensiv“ unterwegs, was Kommunikation zu diesen Themen anbelangt und wir haben uns zum Ziel gesetzt jetzt auch öfter mal „vor Ort“ zu sein, um berichten zu können. Allerdings würden wir damit auch gerne noch warten, bis dies pandemietechnisch etwas unbedenklicher ist, mal schauen.
So lange beschränken wir uns dann weiterhin auf das „was man so hört“ und auf das, was der Verein kommuniziert – und das waren gestern in erster Linie Fotos:

Nachdem sich Simon Makienok nach dem Testspiel in Norderstedt auf Instagram ja zunächst noch mit dicker Verpackung ums Knie gezeigt hatte, scheint zumindest dies also dann erledigt.
Anders sieht es bei Sebastian Ohlsson und Etienne Amenyido aus, die weiterhin fehlten bzw. individuell trainierten, Amenyido drehte Kiebitzen zufolge zumindest ein paar Runden. Jackson Irvine fehlte beim Teamtraining ebenfalls, hier dreht es sich aber eher um unterschiedliche Level des Vorbereitungsstatus, wie man u.a. beim Abendblatt (€) nachlesen kann. Und solange er noch nicht auf dem Platz steht, kann man ja weiterhin seine T-Shirts bewundern.

Jackson Irvine beim Test am letzten Samstag gegen Odense.
(c) Peter Böhmer

Darüber hinaus fehlen weiterhin Christopher Avevor, Jannes Wieckhoff und Igor Matanovic.

Testspiel gegen Hertha

Der Kartenverkauf begann gestern Vormittag für Dauer-/Jahreskarteninhaber*innen, seit gestern Nachmittag darf jetzt jede*r bis zu vier Karten buchen. (15€, Haupttribüne und Gegengerade geöffnet)
Aktuell sieht es nicht so aus, als würden die 3.000 Tickets komplett weg gehen (vorsichtig formuliert), daher hier nochmal der Hinweis, dass es NUR den Vorverkauf gibt und keine Tageskasse.

Neues von den Alten

Einen Wechsel in die erste Griechische Liga hat Jan-Marc Schneider vollzogen. Nachdem sein Vertrag bei Jahn Regensburg ausgelaufen war, spielt er zukünftig bei PAS Ioannina, letztes Jahr als Aufsteiger immerhin auf Platz 8 der 14er-Liga eingelaufen. Die Stadt hat (lt. Wikipedia) etwa 110.000 Einwohner*innen und liegt im Westen Griechenlands auf dem Festland. Das Zossimades-Stadion ist ein reines Sitzplatzstadion für knapp 8.000 Zuschauende.

Werbung

Fanszene News

Tippspiele zur neuen 2.Liga-Saison

Ich möchte Euch heute gleich zwei Tippspiele vorstellen:
Zunächst einmal der „Klassiker“, das „Wetten für Wasser“ Tippspiel für Viva con Agua, nun schon seit Jahren am Start und sehr schön aus der Fanszene des FCSP heraus entstanden. Die Teilnahmegebühr beträgt (mindestens) 10€ und geht als Spende komplett an VcA, es gibt auch wirklich schöne Preise, sogar an jedem Spieltag.

Alternativ bieten wir Euch dieses Jahr ein eigenes MillernTon-Tippspiel an. Dieses wird auf der Plattform Tipp.One durchgeführt und hat die Besonderheit, dass es nicht die übliche lineare Punktevergabe gibt, sondern alle Tipps (S/U/N) auf der Plattform gesammelt werden und man dann anteilig für einen (korrekten) Außenseitertipp eben mehr Punkte bekommt, als wenn man auf den Heimsieg des Favoriten setzt. Ähnlich wie bei Wettquoten also, nur ohne Wettanbieter im Hintergrund. Zur Teilnahme müsst Ihr Euch lediglich über diesen Invite-Link auf der Seite registrieren oder den Invite-Code „MillernTon“ (ohne Anführungszeichen) manuell eingeben. Wir basteln das die Tage hier auch noch in die Navigation rein, die Registrierung / den Log-In auf der Seite braucht Ihr aber trotzdem.
Die Teilnahme ist gratis, zu gewinnen gibt es am Saisonende trotzdem was ziemlich einmaliges, auch hierzu in den nächsten Tagen noch etwas mehr.

Hörbuch: „Suche Stehplatz Nord“ von Ina Bruchlos

Im Dezember konntet Ihr hier die Buchrezension des sehr kurzweiligen Buches „Suche Stehplatz Nord“ von Ina Bruchlos lesen und kurze Zeit später entstand die Idee, das doch auch als Hörbuch zu veröffentlichen. Ich sag mal so: Das war eines der Projekte, die hinter einem anderen Audioprojekt dieses Blogs dann doch zurückstehen mussten.
Aber: Daggi ließ nicht locker und fragte nach und daher können wir Euch jetzt die ersten sieben Kapitel des Buches anbieten. Teil 1 (und die Kapitel 1-3) ist gestern veröffentlicht worden, Teil 2 (Kapitel 4-7) gibt es dann heute ab ca. 9.30h.

Döntjes

DFL-Mitgliederversammlung und 50+1

Vielleicht ist Euch in den letzten Tagen aufgefallen, dass das Thema 50+1 wieder vermehrt aufkam. Nach der vorläufigen Einschätzung des Bundeskartellamtes verharrten alle zunächst sehr zurückhaltend und abwartend, es wurde erwartet, dass da heute drüber geredet werden würde.
Laut Kicker wird es wohl heute aber keine Entscheidung geben, da es keinen Antrag auf der Tagesordnung dazu gibt, lediglich einen „Meinungsaustausch“. Die grundsätzliche Problematik, dass es mit dem Status Quo nicht lange wird weitergehen können und man entweder die bestehenden Ausnahmen (Leverkusen, Wolfsburg, Hoffenheim) streichen oder die Regel komplett neu formulieren muss, bleibt natürlich bestehen.
Beim Deutschlandfunk findet Ihr einen grundsätzlichen Artikel zum Thema, inkl. weiterführender Links, ebenso umfassend (und aus Fansicht) wird das Thema auf 50plus1bleibt.de beschrieben.

So wird es also bei der Versammlung heute wohl in erster Linie um den Spielbetrieb der nächsten Wochen und Monate gehen, neben der Frage ob es weiterhin fünf Wechsel pro Spiel geben darf steht ja auch der Darmstäder Antrag bzgl. Gästefans auf der Agenda.

Kartenvergabe bei Borussia Mönchengladbach

Natürlich gibt es immer jemanden, der irgendetwas finden wird, was man kritisieren kann. Insbesondere bei der Vergabe und Verwaltung von Eintrittskarten ist dies sehr regelmäßig auch bei uns der Fall – weil man es eben nicht allen recht machen kann, wenn es weniger Angebot als Nachfrage gibt.
Unterm Strich dürfte unser Kartencenter-Team einen ziemlich guten Job machen, zumal unter den gegebenen Umständen. Einer der zuletzt genannten Kritikpunkte ist aber beispielsweise das man mit den neuen Dauerkarten erneut einen Vorschuss auf etwas verlangt, was der Käufer so nicht nutzen wird. Im besten Fall betrifft das nur das erste Spiel gegen Holstein Kiel, vielleicht zieht es sich aber auch durch das gesamte Kalenderjahr (oder noch weiter).
Klar, Luxusprobleme, werden viele sagen, die gar keine Chance auf ein Ticket haben. Und für Menschen mit finanziellen Schwierigkeiten bei der Anschaffung der Dauerkarte hatte der Verein ja immerhin angeboten, individuelle Lösungen zu besprechen.
Einen anderen Weg hat jetzt Borussia Mönchengladbach gewählt: Dort wurden die ca. 30.000 Dauerkarten jetzt verkauft (und nur etwa 200 Personen haben die Verlängerung nicht genutzt, die Warteliste wird entsprechend abgearbeitet), gelten aber erst für die Rückrunde (und nur die musste dann auch bezahlt werden). Für die Spiele der Hinrunde geht man offenbar nicht davon aus, die volle Auslastung erreichen zu können, alle DKs haben dann aber ein Vorkaufsrecht für diese Spiele, für das Eröffnungsspiel gegen Bayern beispielsweise jetzt am Samstag um 10.00h, wohl auch nach dem „first come, first served“-Prinzip.
Auch zu dieser Lösung wird es sicher Pro & Contra geben, für mich klingt sie auf den ersten Blick aber durchaus praxisnah und fair.

Werbung

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

5 thoughts on “Lage am Millerntor – 14.Juli 2021

  1. „Natürlich gibt es immer jemanden, der irgendetwas finden wird, was man kritisieren kann. Insbesondere bei der Vergabe und Verwaltung von Eintrittskarten ist dies sehr regelmäßig auch bei uns der Fall – weil man es eben nicht allen recht machen kann, wenn es weniger Angebot als Nachfrage gibt.“

    Ich finde so macht man es sich zu leicht. Damit kannst du ja jede Diskussion im Keim ersticken.
    Irgendeiner meckert ja immer rum…. Diesmal bin ich es!

    Ich habe auf Grund meines, leider notwendigen, Broterwerbs null Chance auf eine Karte für Kiel. Trotz Dauerkarte und Jahrzehntelanger Mitgliedschaft. Ich kann halt morgen nicht um 10:00 Uhr am Rechner hängen. Somit werde ich vom Verein für dieses Spiel von vornherein ausgeschlossen. Das finde ich so nicht in Ordnung.

    Da wäre ein Losverfahren nach einer 24 stündigen Bewerbungsphase doch deutlich fairer.

    1. Touché.
      Und da bist Du schon privilegiert, denn Leute mit Mitgliedschaft und jahrelangem Saisonabo haben vielleicht gar keine Chance, auch wenn Sie morgen um 10.00h Zeit haben.
      Bei der 24-stündigen Bewerbungsphase werden dann aber wieder andere kommen, die da gerade im Urlaub sind und erst Samstag oder Montag wieder Internet haben.

      Ich will das auch wirklich nicht ins Lächerliche ziehen, ich weiß wie ernst das Thema ist. Ich will nur aufzeigen, dass es mit wirklich jeder Lösung immer wieder Menschen geben wird, für die das aus verschiedensten Gründen nicht passt. Und da finde ich die Lösung von Gladbach schon so ziemlich nahe am Optimum.

      Ich drücke Dir die Daumen, dass dann vielleicht doch noch eine Karte für Dich verfügbar ist, wenn Du Dich einloggen kannst.

  2. Hätte ich keine Dk mit Vorkaufrecht würde ich mich nicht ärgern/beschweren.
    Ich wünsche natürlich trotzdem allen die eine Karte bekommen ein tolles Fußballspiel mit dem richtigen Ende.

    Für ne Derbykarte nehme ich mir dann auch Urlaub. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.