Lage am Millerntor – 24.September 2021

Lage am Millerntor – 24.September 2021

Auf geht es ins Wochenende und den nächsten Versuch, außerhalb Hamburgs drei Punkte einzusammeln. Mehr dazu und was sonst noch los war, lest Ihr hier.

FCSP News

Samstag um 13.30h beim Karlsruher SC

(Offiziell) 500 Fans werden den FCSP im Wildpark unterstützen, dabei wird man Finn Ole Becker, Eric Smith und Sebastian Ohlsson nicht auf dem Rasen sehen können. Auch Marvin Knoll wird wohl nicht mitreisen, bei Jannes Wieckhoff hingegen war dies gestern zumindest noch möglich. Das Team wird heute nach dem Vormittagstraining nach Karlsruhe reisen.
Während Timo Schultz natürlich jetzt endlich mal auswärts gewinnen möchte, die Tabelle aber auch noch nicht überbewerten will (Pressekonferenz FCSP), erwartet Christian Eichner eine offensive Partie, weist auf unterschiedliche Ansätze bei beiden Teams hin und setzt auf die Unterstützung der 12.500 zugelassenen Fans im Stadion (Pressekonferenz KSC).
Personell fehlt in erster Linie natürlich Kapitän Jerôme Gondorf (Oberschenkel), aber auch Verteidiger Sebastian Jung, der bis zu seinem Kreuzbandriss jede Minute absolviert hatte. Schaut man auf die Offensive, so stechen aus FCSP-Sicht die beiden Personen hervor, die dann auch sieben der insgesamt elf Tore erzielt haben: Ex-Kiezkicker Kyong-Rok Choi war bereits drei Mal erfolgreich, Philipp Hofmann bereits vier Mal. Gefühlt hat Hofmann auch schon diverse Tore gegen uns erzielt, tatsächlich traf er in den zehn Spielen gegen Braun-Weiß aber erst ein Mal und konnte auch nur eine Partie gewinnen.

Christopher Buchtmann im Pressegespräch

Schwerpunkt des Gesprächs von Christopher Buchtmann nach seinem Tor gegen Ingolstadt war natürlich seine lange Verletzungsserie. Aber es ging auch um die kurzfristigen Ziele, das aktuelle Team und seine Vertragssituation im Sommer. (Vereinshomepage)

Kurz & Knackig #27

Die neue Ausgabe des Vereins-TV ist online, neben den Highlights vom 4:1 gegen Ingolstadt gibt es das Fotoshooting der Neuzugänge und einen Ausblick auf das Spiel in Karlsruhe. (YouTube)

Lage der Liga

Der Spieltag öffnet heute (18.30h) mit den Partien 1.FC Heidenheim – Darmstadt 98 und Jahn Regensburg – Erzgebirge Aue. Beim Tabellenzweiten aus Regensburg warnt Coach Selimbegovic vor einem Unterschätzen des Tabellenletzten aus Aue. Die Erzgebirgler werden mit Interimstrainer Marc Hensel anreisen, nachdem Aleksey Shpilevski ja letzte Woche von Aues Sonnenkönig Helge Leonhardt quasi noch auf dem Rasen gefeuert worden war. Hensel hat selbst viele Jahre für Aue gespielt und ist seit 2017 in verschiedenen Funktionen bei Aue als Trainer tätig, zuletzt als Co-Trainer. Schon 2019 hatte er einmal interimsweise den Posten übernommen.

Am Samstag empfängt parallel zu unserem Spiel in Karlsruhe der SC Paderborn den Kieler SV Holstein und der FC Ingolstadt trifft auf Fortuna Düsseldorf. Auch in Kiel ist der Cheftrainer vom letzten Wochenende nicht mehr da und der bisherige Co-Trainer (Dirk Bremser) übernimmt vorläufig. Der SC Paderborn ist erstmals in Liga 2 in der Situation als Tabellenführer in einen Spieltag zu gehen und würde dies natürlich auch gerne noch fortführen.
Ganz andere Sorgen hat natürlich der FC Ingolstadt, der bereits früh im Tabellenkeller steckt und bei einer erneuten Heimniederlage sich wohl auch auf einen längeren Aufenthalt dort einstellen muss. Beim Gegner aus Düsseldorf gibt es bereits eine Torwartdiskussion, Trainer Christian Preußer hat allerdings vorerst Florian Kastenmeier das Vertrauen ausgesprochen.

Werbung

Im Abendspiel (Free-TV, 20.30h) empfängt Hansa Rostock dann Schalke 04. Hansa hätte im Ostseestadion gerne mehr Fans zugelassen (bei 3G), die Genehmigung blieb aber aus und so findet die Partie vor 14.500 Zuschauer:innen statt. Gestern Mittag gingen nochmal ein paar Resttickets in den Verkauf, inzwischen ist das Spiel ausverkauft. Hansa erwägt nun sogar rechtliche Schritte, auch wenn dies für das Spiel morgen wohl zu spät sein dürfte (NDR).
Schalke konnte hingegen unter der Woche freudig vermelden, dass der im Raum stehende Punktabzug vom Tisch ist, die Lizenzauflagen konnten erfüllt werden.

Sonntag spielen dann gleich drei Nordvereine: Der HSV empfängt den noch ungeschlagenen 1.FC Nürnberg, Hannover 96 den mit neuem Trainer ausgestatteten SV Sandhausen und Dynamo Dresden ist Gastgeber für Werder Bremen.
Während es beim HSV große Diskussionen um das 2G/3G-Thema gibt (für dieses Spiel gilt noch 3G) und beim SV Werder bereits am nächsten Wochenende 2G greifen soll, beschäftigt Hannover 96 ein gänzlich anderes Thema mit Stadionbezug: Der Namenssponsor der dortigen Arena (seit 2013) wird den Vertrag nicht über 2022 hinaus verlängern.

Tippspiel-Reminder

Das Wochenende naht, Ihr solltet also wieder an Eure jeweiligen Tippspiele denken.
Insbesondere gilt dies natürlich auch für die 150 Teilnehmenden bei unserem Tippspiel, bei dem unglücklicherweise ein gewisser TimEcksteen vor einem MaikKrue liegt – da wir die tollen Preise am Ende der Saison aber natürlich nicht selbst einkassieren wollen, strengt Euch doch bitte da ein bisschen mehr an.
Die Bonusfrage an diesem Wochenende fragt übrigens ab, auf welchem Platz der FCSP denn am Sonntagabend stehen wird, wenn die Wahllokale schließen. (Geht wählen, eh klar.)

FC St. Pauli von 1910 e.V.

Regionalliga Nord (m/w)

Sowohl die 1.Frauen als auch die U23 haben an diesem Wochenende spielfrei.

Junioren Bundesligen

Doppelspieltag hingegen am Königskinderweg:
Die U19 empfängt um 11.00h Dynamo Dresden. Während sich die Kiezkicker nach dem Punkt in Leipzig und dem 3:0 gegen Chemnitz letzte Woche beim ETV mit einem Punkt begnügen mussten und somit erst mal im Mittelfeld rangieren, hat Dynamo bisher nur einen knappen Sieg gegen Hansa Rostock und drei Niederlagen einfahren können. Dass man die Sachsen aber nicht unterschätzen sollte, dürfte spätestens ihr 3:1-Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg im Pokal deutlich machen.

Die U17 hingegen startet ihr Spiel an gleicher Stelle um 15.00h, dann geht es für den Tabellenzweiten gegen Union Berlin. Die Köpenicker setzten am letzten Wochenende mit einem 3:0 gegen Leipzig ein Ausrufezeichen, trotzdem sollte Braun-Weiß als Favorit ins Spiel gehen und die Punkte hier behalten.

Werbung

Döntjes

Lok Leipzig schwurbelt gegen 2G

Apropos Leipzig: Während in den Junioren Bundesligen selbstverständlich der Verein mit dem Energy-Getränk als Großsponsor vertreten ist, machte gestern ein Statement eines Lokalrivalen von sich reden. (Twitter)
Wie man auf die Idee kommen kann, Impfungen mit Rassismus und Religionsfreiheit zu vergleichen… naja, werden sie schon wissen, weil „#wissterbescheid“. Sehr viel Aufmerksamkeit erzielte dann gestern Abend auch noch ein vermeintlicher Tweet des NOFV, der sich mit blumigen Worten dem Statement anschloss. So wirklich wundern würde man sich darüber bei dem Verband dann auch nicht mehr, allerdings handelt es sich dabei um einen Fake-Account.

Erneut Ausschreitungen in Frankreich

Ich gebe zu: Wenn ich an Fanausschreitungen denke, ist Frankreich bisher nicht zwingend das Land gewesen, welches mir da als erstes einfiel. Nun gibt es aber nach dem Spielabbruch bei Nizza – Marseille und dem Halbzeit-Platzsturm bei Lens gegen Lille bereits das dritte Mal einen Anlass, die Ligue 1 hier diesbezüglich aufzuführen.
Vor dem Spiel zwischen HSC Montpellier und Girondins Bordeaux wurde ein Bus mit Auswärtsfans auf dem Weg zum Stadion abgefangen, und die Insassen u.a. mit Eisenstangen angegriffen.
Beim Spiel zwischen SCO Angers und Olympique Marseille kam es hingegen nach Spielende zu Ausschreitungen seitens der Gästefans, die ihren Block verließen um bei den Heimfans vorbeizuschauen. Grund hierfür seien Provokationen und Würfe von Feuerwerkskörpern gewesen, auch gegen OM-Spieler. (YouTube)

Zu guter Letzt

(Twitter)

Bleibt gesund, schönes Wochenende!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

2 thoughts on “Lage am Millerntor – 24.September 2021

  1. Eine erwähnenswerte Ergänzung aus der Rubrik Döntjes: Die Bolton Wanderes wollen nicht mehr für Sportwetten werben. Da können sich meiner Meinung nach andere Vereine mal ein Besipiel dran nehmen (*Räusper*).

    [https://www.spiegel.de/sport/fussball/englicher-traditionsklub-bolton-wanderers-will-nicht-mehr-fuer-sportwetten-werben-a-5b4fa068-aa61-4990-b559-14a049b1f36d]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.