Lage am Millerntor – 22. März 2022

Lage am Millerntor – 22. März 2022

Der FC St. Pauli geht als Tabellenführer in die Länderspielpause und kann jetzt erst mal durchatmen, ehe es in einen spannenden Endspurt geht. Auf diesen blickt Tim voraus, außerdem gibt es erste Infos zur Blindenfußball-Saison und jede Menge Termine und Rudelbildungen.

FCSP News

1. FC St. Pauli

Immer noch Tabellenführer, bleibt jetzt ja auch erst mal so. Und während das Team mal ein paar Tage entspannen durfte und heute erst morgen an der Kollaustraße zurückerwartet wird, wurden die Spieler des Wochenendes gekürt:
Beim Kicker hat es Leart Paqarada (Note 2) zum fünften Mal in die Elf des Tages geschafft und damit mit Daniel Kofi-Kyereh gleichgezogen. Ebenfalls die Note 2 bekamen Nikola Vasilj und Marcel Hartel.
Der NDR bildet seine Elf (FB) zusammen mit dem Global Soccer Network, hier wurde neben Paqarada auch noch Kyereh nominiert.

Lage der Liga

Darmstadts Klaus Gjasula wurde für seine Rote Karte im Spiel bei Werder mit zwei Spielen Sperre belegt und fehlt damit in den anstehenden Spielen gegen Kiel und in Nürnberg.
Apropos anstehende Spiele: Tim hat sich das Restprogramm der Top 7 genauer angeschaut und kommt sinngemäß zu dem Schluss: Huiuiuiuiuiui…
Mit der finalen Terminierung der Spiele seitens der DFL ist übrigens noch diese Woche zu rechnen.

Leihspieler Watch

Nichts Neues bei Marvin Senger: Er fehlt beim 1. FC Kaiserslautern weiterhin mit Wadenproblemen.
Ungewohnte Rolle hingegen für Christian Viet: Der saß beim 0:1 des BVB II gestern Abend gegen Eintracht Braunschweig nämlich die komplette Zeit über auf der Bank.

SpielerVereinEinsätzeStartelfToreVorlagenPlatzverweise
Christian VietBorussia Dortmund U2330233
Marvin Senger1.FC Kaiserslautern6 (+1 DFB-Pokal, +6x U23)51

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Blindenfußball Saison

Für den FC St. Pauli gilt es, eine Deutsche Meisterschaft zu verteidigen – und zumindest die Termine stehen jetzt fest. Acht Teams treten an, auch der BSV Wien ist wieder dabei.
Saisonauftakt ist am 7. Mai beim Stadtspieltag in Karlsruhe, nach Vereinsspieltagen in Soest, Gelsenkirchen und Berlin findet der fünfte und letzte Spieltag am 17. September in Köln auf dem Roncalliplatz statt. (DFB)

Werbung

Fanszene News

Kalender raus, es gibt ein paar Termine:

Soli-Party für die Ukraine in den Fanräumen

Am Samstag gibt es ab 20.00h eine Soli-Party mit 80er/90er-Trash in den Fanräumen, u.a. mit DJane Debbie. Die Spenden gehen in den Kauf von Sachgütern und Hilfe an Geflüchtete. Dahinter steckt uhfistsup, die auch schon die Hilfsgütersammlung beim vorletzten Heimspiel organisiert hatten. Auf der Instagram-Seite gibt es auch weitere Infos.

Easter Charitybeat von Rollstuhl Erlebnisreisen

Rollstuhl Erlebnisreisen sollten die geneigten Leser:innen inzwischen kennen. Im Mai steht die nächste Reise an, wenn Gülsen aus Köln nach Hamburg kommt.
Um diese für sie kostenlose Reise zu finanzieren, gibt es am 16. April den „Easter Charitybeat“ in den Fanräumen. Mit Chrischan, Debbie und Heiko geben sich die Star-DJs der Fanszene die Plattennadel in die Hand. Tombola und Versteigerung gibt es auch noch – also alle hin da!

Werbeplakat für den Easterc Charitybeat. Neben dem Programm sitzt ein Osterei im Rollstuhl.
Eintritt 6€.

Casino 6.2 am 18. Juni

Apropos Termine: März 2020. Auch in Deutschland gilt Covid-19 jetzt als Pandemie. Der Profifußball stoppt den Spielbetrieb, ein ganzes Land hört auf sich zu bewegen. Ein ganzes Land? Ja, tatsächlich, selbst eine feste Institution wie der 6. Casino-Abend der FCSP-Fanszene fällt aus!
2021 kam Casino 6.1 nicht zustande, wurde aber immerhin mit digitalem Bingo ersetzt, jetzt soll es aber endlich wieder so weit sein: Am 18. Juni 2022 wird der Ballsaal Süd hergerichtet und Ihr dürft bei „Casino 6.2“ endlich wieder in angemessener Kleidung Euer Spielgeld verballern. Alle Gewinne des Abends gehen an St. Depri und Never play alone.
Nähere Infos folgen, den Termin im Kalender solltet Ihr aber jetzt schon mal freiräumen. (Facebook-Event)

Döntjes

Buchrezension: „Stadion – Die besten Fußball-Arenen der Welt“

Für den spontanen Kauf nebenbei ist es vielleicht etwas teuer, aber wenn Ihr gerade ein hochwertiges Geschenk für einen Fußballfan in Eurer Bezugsgruppe sucht oder endlich mal ein schickes Buch, welches in der WG im zentralen Zimmer auf dem Tisch liegen soll:
Bitteschön, „Stadion – Die besten Fußball-Arenen der Welt“ aus dem Werkstatt-Verlag.

Werbung

WM-Gastgeber Katar profitiert von Russlands Krieg

Kritik an Robert Habeck und seinen Zitaten nach dem Besuch in Katar äußern Marcus Bark und Benjamin Best bei Sportschau.de. Dabei wird weniger der Besuch als solches oder die Suche nach Lösungen kritisiert, als vielmehr sein „zurückhaltender“ Umgang mit der nach wie vor katastrophalen Situation der Gastarbeiter in Katar, den Rechten von Frauen und homosexuellen Menschen. Denn auf eben diese wachsweiche Haltung kann man sich zukünftig halt bequem zur eigenen Rechtfertigung beziehen, beispielsweise auch die FIFA oder der FC Bayern.

Den von Habeck geäußerten Optimismus auf Veränderungen („Wenn Katar vorangeht, schließt sich möglicherweise der arabische Raum an.“) können die Autoren ebenso wenig teilen, wie Louis van Gaal den Bullshit der FIFA. (Twitter)

„Being a true fan…“

Tja, da stand gestern so ein Napf voller Fett in Frankfurt herum und die Social Media-Abteilung der DFL ist mal mit Anlauf hineingehüpft. Eigentlich wollte man „nur“ ein bisschen Stadionatmosphäre verkaufen, wählte aber dafür nicht nur hauptsächlich RaBa Leipzig Fotos, sondern auch noch ein Bild mit gezündeter Pyrotechnik beim BVB. Einer abscheulichen und mit nichts zu rechtfertigen Attacke auf unser aller Leben, wie wir alle seit Jahren wissen. Das Echo folgte prompt. Das Pyro-Foto wurde inzwischen aus der Galerie entfernt. (Twitter)

Felix Brych meets Phil Collins

Tja, wenn Collinas Erben zu Collins Erben werden, dann sind wir natürlich dabei!
Am Sonntag gab es in der Partie Wolfsburg – Leverkusen eine Rudelbildung. Sämtliche Witze mit „Da waren ja mehr Spieler auf drei Quadratmetern als TV-Zuschauer:innen im ganzen Land“ wurden schon gemacht, ich gehe daher direkt zur musikalischen Darstellung über: (Twitter)

Kerem Demirbay ging das übrigens „auf den Sack“, was für ihn jetzt noch Konsequenzen haben könnte. (Sportschau)

Werbung

Zu guter Letzt

Hab ich „Rudelbildung“ gehört? Wenn Ihr heute nur zwölf Minuten Fußball schauen wollt, sollten es diese Highlights aus Uruguay sein, wo die Wanderers und Nacional, beide aus Montevideo, aufeinandertrafen. Die ersten fünf Minuten des Videos zeigen zwar auch schon die ein oder andere erstaunliche Nickeligkeit in der ersten Halbzeit, spätestens für Hälfte zwei solltet Ihr dann aber einschalten.
Die heimischen Wanderers gingen in der 88. Minute mit 2:1 in Führung und Torschütze Diego Hernández nutzte dies zu direktem verbalen und körperlichem Feedback vor dem Gästeblock. Dies führte zwar zu einer Roten Karte für ihn, im weiteren Verlauf aber zu einer gar epischen Rudelbildung, bei der schließlich sogar die behelmte und mit Schutzschildern ausgestattete Polizei auf dem Platz stand.

Nach etwa sieben Minuten Unterbrechung konnte weitergespielt werden, beide Teams wurden für die Rudelbildung um einen weiteren Spieler dezimiert. Die Gäste trafen in der 99. Minute zum Ausgleich. Nicht im Video zu sehen ist drei Minuten später der Grund für eine weitere Rote Karte für die Gäste, dafür sieht man dann den finalen Platzverweis in der 111. Minute nach einem Ellbogenschlag für einen Spieler der Gastgeber. Da hatte der Schiedsrichter am Folgetag aber einige Berichte zu schreiben… (Danke an Benjamin, über den ich darüber stolperte.)

Forza St. Pauli!
// Maik

MillernTon auf Twitter // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.