Lage am Millerntor – 25. März 2022

Lage am Millerntor – 25. März 2022

Der FC St. Pauli nutzt die Länderspielpause weiter zur aktiven Regeneration, wir schauen auf Corona, Termine, hören Podcasts, blicken auf das Wochenende und Gerichtsurteile und erfreuen uns an Italiens Solidarität. Die Lage am Freitag.

FCSP News

Eric Smith im Pressegespräch

Unser Mittelfeldspieler sprach in der Presserunde u. a. über seine Fitness und seine Verletzungen, außerdem über die Atmosphäre am Millerntor und das Spiel bei Hansa Rostock nach der Länderspielpause.

Eventuelle Folgen einer Corona-Infektion (nicht nur) für Leistungssportler

Einer der angenehmen Nebeneffekte der Nominierung von „Being Timo Schultz“ für den „Goldene Blogger“-Award, ist, dass wir Lorenz Adlung kennenlernen durften, der mit „Bugtales“ ebenfalls in der Kategorie Podcasts nominiert ist. Dort bespricht er mit Jasmin Schreiber wissenschaftliche Themen, beide sind Biolog:innen. Nebenbei ist Lorenz auch St. Pauli-Fan und verknüpft jetzt beide Themenbereiche. Im Artikel „FC St. Pauli statt SARS-CoV2 im Herzen“ schaut er aus wissenschaftlicher Sicht auf die Folgen einer Infektion, insbesondere auf das Herz. Trotz der komplexen Thematik gelingt es ihm, die Sachverhalte auch für Laien wie mich verständlich aufzubereiten.

Adventsgespräche

Gestern machten Morike Sako und Lasse Sobiech den Anfang, heute setzen wir die Serie mit Thomas Meggle und Carsten Pröpper fort. Allesamt sind dies Gespräche, die Tim quasi als Nebenprodukt unseres Adventskalenders geführt hat. Wenn Ihr also zuhören wollt, wie Meggle die These aufstellt, dass Pröpper geizig war und was dieser dann zeitversetzt dazu antwortet: Bitteschön.

DFL terminiert die letzten Spieltage

Nun stehen die Daten also fest und es gibt noch viel Flutlicht zu sehen:
Sowohl das Topspiel gegen Darmstadt am 31. Spieltag als auch die Begegnung „auf Schalke“ am 33. Spieltag wurden für den 20.30h-Termin am Samstag vorgesehen. Dazwischen empfangen wir am 32. Spieltag noch am Freitag um 18.30h den 1. FC Nürnberg. Der Kalender ist aktualisiert.
Das Spiel in Gelsenkirchen dürfte dann wohl eine Sonderzugfahrt mit dem Fanladen bedeuten, Details folgen.

Werbung

Diese Terminierung macht etwas möglich, was unser treuer Leser D. mir kürzlich als seinen Wunschtraum skizzierte: Vor dem Spieltag liegen wir auf einem Aufstiegsplatz, mit entsprechendem Abstand (z. B. sechs Punkte) folgt der HSV auf dem Relegationsrang. Am Samstagmittag empfängt unser Nachbar dann Hannover 96, welches zu diesem Zeitpunkt auch noch in akuter Abstiegsgefahr steckt. Es läuft die Nachspielzeit im Volkspark, als 96 noch eine letzte Ecke bekommt. Fallrückzieher Ron-Robert Zieler, Innenpfosten, ein HSVer klärt auf der Linie, der Ball wird rausgeschlagen und Jatta läuft allein auf das leere Tor zu – er erzielt das umjubelte 2:0. Die Nordtribüne leuchtet in einem roten Bengalo-Meer, man kennt das… Doch dann meldet sich der Kölner Keller – war da bei der Klärung auf der Linie die Hand im Spiel? Tatsächlich, das Tor wird annulliert, es gibt Strafstoß für Hannover. Der wird dann souverän verwandelt (Pfosten, Rücken von Heuer Fernandes, bei der Klärungsgrätsche von Kittel trifft dieser den heranstürmenden Schonlau unglücklich im Gesicht, kuller, kuller… Tor!) und anschließend wird gar nicht mehr angepfiffen, 1:1.
Etwa 250 Kilometer südwestlich springt ein Sonderzug kollektiv in die Luft und bleibt glücklicherweise in den Schienen, wir sind aufgestiegen. Die gesamte Verweildauer in der Gelsenkirchener Arena singt der Gästeblock „Und so spielt ein Aufsteiger!“, der 0:4-Auswärtssieg wird freudig zur Kenntnis genommen.
Naja, oder so ähnlich.

Außerdem hat die DFL die Termine für die Relegation bekannt gegeben: Sollte uns dies doch noch betreffen, spielen wir am Donnerstag (19. Mai) beim Erstligisten, ehe am Montag (23. Mai) das Rückspiel am Millerntor bestreiten. Beide Spiele laufen live im Free-TV (Sat1).

Fanszene News

Mitglied beim FCSP-Museum werden

Support your local Vereinsmuseum: (Twitter)

Ticket für das Heimspiel gegen Werder Bremen

+++ Update, 16:00h:
Es gibt erste Infos zum Heimspiel gegen Werder Bremen.
Auch hier wird wieder eine Vollauslastung möglich sein, der Vorverkauf startet am kommenden Mittwoch um 11.00h zunächst für Mitglieder und Inhaber:innen einer Dauer-/Jahreskarte.
Zu den Zugangsbeschränkungen kann aktuell noch nichts gesagt werden, da die geltende Verfügung bisher nur bis zum 2. April gilt.

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Regionalliga Nord (m/w)

Man muss die Gegnerinnen nehmen, wie sie kommen. Bangemachen gilt nicht und die personelle Situation ist auch eine andere als beim Hinspiel, wo der souveräne Tabellenführer HSV unsere 1.Frauen mit 11:1 regelrecht zerlegt hat- wobei es bis zu 73. Minute mit 4:1 durchaus noch erträglich aussah.
Am Sonntag (13.00h) soll das in der Feldarena aber anders aussehen.
Zwar sind Fans ja endlich an der Feldarena wieder erlaubt, allerdings gibt es aufgrund der Vorgaben nur 100 Tickets und diese sind bereits vollständig vergriffen. (Instagram)
Auf geht’s, unmögliches möglich machen, holt Euch die Punkte!

Werbung

Ebenfalls Abstiegskampf vom feinsten gibt es (leider) für unsere U23, die eine deutlich bessere Ausgangsposition in den letzten Wochen leider wieder verspielt hat. Zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz sind es nur noch, zudem haben die Teams alle noch ein Spiel mehr auszutragen. Umso wichtiger wäre also am Sonntag (14.00h) ein Heimsieg gegen eben jenes Team, welches diesen ersten Abstiegsplatz aktuell belegt, der Lüneburger SK Hansa.
Gespielt wird, wie üblich, in Norderstedt. Eintritt mit einer Dauer- oder Jahreskarte der Profis ist frei, für alle anderen können Steh- (7€) und Sitzplätze (10€) im Ticketshop erworben werden.

Handball Oberliga (m/w)

Beide FCSP-Teams sind in der Aufstiegsrunde der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein gelandet und haben damit recht frühzeitig den Abstieg vermieden, was in früheren Jahren ja auch schon mal anders aussah. Dementsprechend kann man die jetzigen Spiele schon als Bonus betrachten, für den Aufstieg wird es bei beiden eher nicht reichen, aber ein paar Punkte sammeln kann man natürlich trotzdem.
Während für die Heimspiele aufgrund der Nutzung der Halle Budapester Straße aktuell Ausweichhallen gesucht werden, stehen an diesem Wochenende zwei Auswärtsspiele an:

Die 1. Frauen (8:6 Punkte nach sieben Spielen) reist zum ATSV Stockelsdorf (8:4), Anwurf ist am Samstag um 17.15h in der Halle am Rensefelder Weg 6.
Die 1. Herren (2:10 Punkte) darf am Sonntag (17.00h) bei der SG Flensburg/Handewitt (7:1) in der Wikinghalle Handewitt antreten.

Döntjes

Türkgücü München stellt Spielbetrieb ein

Das ist ein herber Schlag für die 3. Liga, immerhin höchste Liga im Verantwortungsbereich des DFB: Türkgücü München hat sich mit sofortiger Wirkung aus dem Spielbetrieb zurückgezogen, alle bisherigen Ergebnisse des mit großen Ambitionen gestarteten Vereins werden somit annulliert.
Doof ist dies natürlich in erster Linie für Angestellte und Fans des Vereins, die auf Investor Hasan Kivran vertraut hatten. Allerdings sind auch andere Vereine betroffen, denn neben eventuell noch offenen Forderungen aus noch nicht final bezahlten Transfers hat das Annullieren der Ergebnisse auch direkte Auswirkungen auf die Tabelle. Der 1. FC Saarbrücken hatte beide Spiele gegen Türkgücü gewonnen und verliert nun sechs Punkte, Braunschweig, Magdeburg und Kaiserslautern nur drei – wobei Kaiserslautern eigentlich noch am letzten Spieltag gegen die Münchner hätte spielen sollen und nun tatenlos zusehen muss, was die Konkurrenz da veranstaltet.

Vor Lachen nicht mehr in den Schlaf kommt ausgerechnet der Stadtrivale vom TSV 1860, denn der hatte nur einen Punkt aus zwei Partien geholt und bekommt nun auch nur den abgezogen – und hat damit mal eben fünf Punkte auf Saarbrücken gutgemacht und ist wieder mitten drin im Aufstiegsrennen.
Der 1. FC Saarbrücken will gegen dieses Verfahren juristisch vorgehen, da dies aber in der DFB Verfahrensordnung geregelt ist, dürften die Chancen ähnlich gering sein wie für den VfL Bochum.

Werbung

VfL Bochum – Borussia Mönchengladbach 0:2

Apropos Bochum: Wie erwartet hat der DFB das aufgrund abgebrochene Spiel mit dem zu jenem Zeitpunkt gültigen Spielstand von 0:2 für die Gladbacher Gäste gewertet. Schiedsrichter-Assistent Christian Gittelmann war in der 68, Minuten von einem gefüllten Bierbecher am Hinterkopf getroffen worden.
Dies ist zunächst einmal nur das Urteil bezüglich der Spielwertung, weitere Strafen werden separat verhandelt. Der FCSP war 2011 in einer ähnlichen Situation mit einem Heimspiel außerhalb Hamburgs bestraft worden, welches dann in Lübeck ausgetragen wurde. (DFB)

Ukrainischer FIFA-Schiedsrichter pfeift jetzt beim HFV

Denys Shurman ist FIFA-Schiedsrichter der Ukraine und mit seiner Familie vor dem Krieg geflüchtet. Da er sich aktuell in Hamburg aufhält, wird er zukünftig u.a. auch Spiele der Hamburger Oberliga pfeifen, nächste Woche beispielsweise Curslack-Neuengamme gegen Buchholz und Uetersen gegen Harksheide. (HFV)

Diskussionsrunde: Sportstätten in Hamburg

Nicht zuletzt durch die geplante Erweiterung der Trainingsanlage an der Kollaustraße ist das Thema der Sportstätten in Hamburg mal wieder auf dem Radar. In einer Diskussionsrunde mit Vertretern der Stadt, des HFV und der Vereine wurde hier über ein Drittligastadion gesprochen, die 90 Minuten wurden jetzt beim HFV zusammengefasst, sind aber dort auch als Video anzusehen.
Altona 93 und Teutonia scheinen jedenfalls keine Liebesheirat zu planen, auch andere Teams wie die Frauen des HSV oder die Footballer der Sea Devils hätten durchaus Bedarf an einer geeigneten Spielfläche.

Boycott Qatar

Etwas überraschend hat sich gestern Abend Italien den Boykottaufrufen angeschlossen. Gemäß der unschlagbaren Taktik „Das entscheidende Gegentor nicht zu früh kassieren“ fing man sich das 0:1 gegen Nordmazedonien in der 93. Minute, sodass der Gegner gar nicht mehr reagieren konnte.
Nachdem man bereits auf die WM in Russland verzichtet hatte, ist dies erneut ein starker Mittelfinger in Richtung der FIFA.

Zu guter Letzt

Immer auf Ballhöhe bleiben, schön und gut – aber… (Twitter)

Werbung

Forza St. Pauli!
// Maik

MillernTon auf Twitter // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Lage am Millerntor – 25. März 2022

  1. Vielen Dank, Maik, es freut mich, dass du meinen Text verständlich fandest. Wo kann ich eigentlich spenden, damit der Traum von Leser D. wahr wird? ((:

    1. Da gibt es eine kleine Kapelle an der Isar, in der Nähe von München. Da kannst du Gelder für eine braun-weisse Kerze einwerfen. Die blauen für die „Löwen“ sind schon alle verbrannt. Und haben – siehe oben – bestens geholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.