Lage am Millerntor – 08. September 2022

Lage am Millerntor – 08. September 2022

Immer noch eine recht ruhige Wochen um die Profis des FC St. Pauli, da bleibt mehr Zeit für den Blick auf die 1. Frauen und die U23 – und auf Freibier, Streik, Nachspielzeit und ein sensationelles Torverhältnis.

FCSP News

Sonntag gegen Sandhausen

Sonntag geht es am Millerntor um 13.30h gegen den SV Sandhausen (möglichst per autofreier Anreise, mehr dazu weiter unten).
Während an der Kollaustraße heute der Ball ruht und das Team frei hat, könnt Ihr Euch im „Vor dem Spiel“-Gespräch von Casche und Stefan auf das Spiel einstimmen, oder den Vorbericht bei No Pressure SVS lesen, in dem Casche zum Gegnergespräch zu Gast war. Die Pressekonferenz findet morgen statt.

Apropos VdS/NdS: Yannick hatte beim NdS zu Fürth einen Karton der Kehrwieder Kreativbrauerei verlost, der Gewinner ist mit Frank inzwischen ermittelt und wird kontaktiert.

Connor Metcalfe im Interview

Beim Abendblatt (€€) könnt Ihr nachlesen, warum unser australischer Neuzugang zukünftig vielleicht zwei mal überlegt, ob er noch ein Tor in braun-Weiß schießen wird – vielleicht handelt es sich dabei aber auch nur um ein Verständnisproblem bzgl. der Mannschaftskasse.
Interessanter hingegen, dass er erst mit 14 überhaupt begonnen hat, Fußball zu spielen. Auch die Eingewöhnungszeit in Hamburg beschreibt er nachvollziehbar und erklärt, dass er sich an das deutlich physischere Spiel in Deutschland erst mal gewöhnen musste. Und natürlich geht es auch darum, ob er Teil des australischen WM-Kaders werden wird.

DFB Pokal terminiert

Wie aufgrund der Europapokalteilnahme des SC Freiburg zu erwarten war, spielen wir erst an einem Mittwoch unsere nächste Partie im DFB-Pokal. Der 19.10. ist natürlich ein wunderbares Datum, leider verpasste der DFB die Gelegenheit, die Anstoßzeit ebenfalls auf 19.10h festzulegen und lässt uns schon um 18.00h beginnen. Ein Tor für den FC St. Pauli in (ungefähr) der 55. Minute wäre aber wirklich sehr schön, es darf dann auch gerne das entscheidende sein.
Ticketinfos folgen.

Werbung

Fanszene News

Kneipenabend – Heute!

Heute um 19.00h, vor den Fanräumen.
Grillgut bitte selbst mitbringen, Grillmeister*innen, Besteck, Senf und Co. sind natürlich vorhanden, ebenso wie alkoholische und non-alkoholische Getränke auf Spendenbasis sowie die Tischtennisplatte. // Twitter

Autofreier Spieltag

Sonntag gegen Sandhausen soll möglichst zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem HVV zum Spiel angereist werden. So zumindest das Ziel des autofreien Spieltags, einer gemeinsamen Aktion von HVV Switch und dem FC St. Pauli. Eine verpasste Chance ist es dabei sicher, dass die Eintrittskarten an diesem Tag nicht auch automatisch als Fahrkarte gelten oder der HVV den Sonntag generell für alle als Gratis-Tag anbietet – damit hätte man der Aktion auch mehr Aufmerksamkeit geben können.

Die Aktion wurde vom Verein auf Twitter mit Jackson Irvine bebildert, der ja bekanntlich eh immer zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Spielen kommt (auch wenn man im Abendblatt-Interview lernt, dass Metcalfe ihn ab und an mit dem Auto mitnimmt).
Eben diese Fotos erinnerten User Martin Oswald an… nun ja, an Pablo Escobar, bzw. dessen Darstellung in der Netflix-Serie Narcos. Irvine nahm es mit Humor: // Twitter

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Regionalliga Nord (m/w)

Zunächst einmal freuen wir uns sehr darüber, Euch auch diese Saison wieder die Spielberichte der 1. Frauen direkt von Illi, Lina, Francis und Zawadi präsentieren zu dürfen. Den Auftakt machten sie heute morgen mit dem Bericht der Vorbereitung, den ersten beiden Spielen in Hannover und gegen Meppen sowie der Vorstellung der Neuzugänge.

Gestern Abend stand schon das mit Spannung erwartete Spiel der U23 gegen Teutonia an. Nachdem etwa 10.000 Teutonia-Fans heulend zusammenbrachen, weil sie nicht am Millerntor gegen das Brausekonstrukt verlieren durften – wie viele würden wohl die weite Reise nach Norderstedt auf sich nehmen, um das Spiel gegen die bösen Schergen des FC St. Pauli zu verfolgen und ihr Team bedingungslos nach vorne zu peitschen? Keine Ahnung, leider. Einen Gästeblock musste der FCSP nicht aufmachen, weil auf Nachfrage bei Teutonia nicht damit gerechnet wurde, dass überhaupt jemand kommen würde. Und so es vereinzelte Fans der Teutonen unter den etwa 260 Menschen im Edmund-Plambeck-Stadion gab, so hielten die sich zumindest während der 90 Minuten bedeckt.
(Entschuldigt die eventuell übertriebene Häme, Beschwerden bitte direkt an Liborio Mazzagatti, der hat ja nun wochenlang drum gebettelt.)

Werbung

Das Spiel ist schnell erzählt, Teutonia mit Vorteilen in der ersten Hälfte, aber entweder wurden diese nicht gut genug zu Ende gespielt oder von Sascha Burchert vereitelt, der seine Premiere im St. Pauli-Trikot feierte. Die größte Chance aber hatte Franz Roggow, nachdem Gwangin Lee im Strafraum gelegt worden war – sein Elfmeter wurde aber von Keeper Zummack festgehalten.
In Hälfte zwei war St. Pauli dann das bessere Team und erzielte in der 50. Minute durch Robin Müller aus etwa 18 Metern die Führung, ehe Lee dann in der 73. Minute einen erneut an ihm verursachten Strafstoß selbst verwandelte.
Drei Siege, ein Unentschieden, drei Niederlagen – sehr solider Saisonstart für die U23. Weiter geht es bereits am Sonntag mit dem nächsten Heimspiel, dann reist Weiche Flensburg um 14.00h nach Norderstedt.

Döntjes

Energie sparen – auch für die Profiteams

15-20% Energie sollen die Teams der DFL einsparen, so die Vorgabe der Liga – zumindest mal als frommer Wunsch. Wie dies genau passieren soll, darüber dürften momentan in nahezu allen Vereinen die Köpfe rauchen, auch abseits der breit diskutierten Themen Flutlicht und Rasenheizung.
Bei der Sportschau gibt es einen Überblick über Aktivitäten, Probleme und Ideen.

Englische Minimalisten

Preston North End.
Wer die allerersten Fußballmanager auf C64 oder Amiga gespielt hat (ja, „Alte Männer erzählen vom Krieg“-Vibes ziehen durch die Lage) kennt diesen etwas merkwürdig klingenden Vereinsnamen noch sehr gut, alle anderen haben ihn vielleicht noch nicht so oft gehört. Jedenfalls spielen „The Lilywhites“ aktuell in der 2. Liga Englands und haben am 8. Spieltag mit 0:1 gegen Birmingham City verloren.
Warum ist dies eine Erwähnung wert? Weil dies das erste Saisongegentor für PNE war!

Das Deepdale Stadion von Preston North End im August 2022 // (c) Jan Kruger/Getty Images via OneFootball

Umgekehrt hatte man in den sieben Spielen zuvor aber auch nur zwei Tore erzielt, damit aber zwei Siege und fünf Unentschieden geholt. Minimalisten halt – ob das jetzt zwingend besser ist als unser Defensivchaos, muss dann wohl jede*r selbst entscheiden. Nach dem 7. Spieltag stand man also mit einem Torverhältnis von 2:0 auf Rang 10, einen Spieltag später mit 2:1 immer noch auf dem gleichen Platz.

Automatische Abseitserkennung

Ich hatte gestern nach Eindrücken der automatischen Abseitserkennung gefragt und sowohl auf Twitter als auch hier im Blog einige Antworten erhalten, Danke dafür. Insgesamt ging es wohl noch nicht ganz so fix wie erhofft, die grafische Auflösung ist dann aber eben doch schon recht eindeutig. Mal schauen, wie sich das weiter entwickelt.

Werbung

Nachtrag: Ach du meine Güte… ja, wenn man Dinge an die Technik übergibt, löst sie es eben auch technisch. Und da Abseits aktuell eine Schwarz/Weiß-Entscheidung ist, kommen da eben auch solche Millimeter-Entscheidung im Zehenbereich heraus, wie gestern bei Jonathan Tah.
Dass dies im Sinne der Abseitsregel ist, die ja im Ursprung mal dazu da war, dass der faule Stürmer nicht vorne rumsteht, darf bezweifelt werden – aber die Regel ist nun mal aktuell so.

Fußballspruch des Jahres 2022

Ob die jetzt zwingend alle lustig oder gehaltvoll sind, dürft Ihr selbst entscheiden, aber zumindest den Link für die Wahl zum „Fußballspruch des Jahres 2022“ geb‘ ich Euch schon mal mit.
Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur führt die Wahl durch, die Preisverleihung findet am 28. Oktober beim Deutschen Fußball-Kulturpreis in der Nürnberger Tafelhalle statt.

Prost!

Bezahlsysteme in Fußballstadien – insbesondere für Auswärtsfans oft ein Ärgernis. In Irland hingegen gab es jetzt plötzlich Freibier (und alles andere) für alle! In Dublin fand ein Spiel zweier amerikanischer College Teams im American Football statt, immerhin 42.000 Zuschauende waren dabei. Und um 17.30h ging plötzlich nichts mehr, die Kartenlesegeräte reagierten nicht mehr – und Barzahlung war nicht vorgesehen.
Also entschieden die Angestellten kurzentschlossen, serviceorientiert zu denken – und gaben zwei Stunden lang alle Speisen und Getränke kostenlos heraus. Ob es dann überhaupt noch Bedarf gab, als die Geräte zwei Stunden später wieder funktionierten, ist nicht überliefert. // 11Freunde

Streik in England sorgt für Spielabsage

Das für den 17. September geplante Premier-League-Spiel zwischen Brighton und Crystal Palace kann nicht wie geplant stattfinden. Der Grund dafür ist ein Streik des öffentlichen Nahverkehrs in Brighton, was dazu führt, dass es den Fans beider Vereine nicht möglich wäre, dass Spiel zu verfolgen – dies führte zur Empfehlung der Safety Advisory Group das Spiel zu verschieben. // kicker

Nachspielzeit in der Champions League

Vielleicht besitzt der ein oder die andere ja noch einen DAZN-Account oder anderweitigen Zugang zu Champions League Highlights. Wenn dem so ist, lohnt vielleicht der Blick auf die Partie zwischen Atletico Madrid und dem FC Porto.
Nach einer längeren Verletzungspause und einer Gelb-Roten Karte (wegen Schwalbe) wurden neun Minuten Nachspielzeit angezeigt – und beim Stand von 0:0 nahm das Spiel dann Fahrt auf.
In der 92. Minute ging Atletico in Führung, in der 97. glich Porto per Handelfmeter aus – und in der 101. Minute erzielte Griezmann (nach Ecke) den Treffer zum 2:1-Sieg für die Gastgeber.
Wenn ich also mal wieder Anschauungsmaterial für ein „Das entscheidende Tor nicht zu früh schießen!“ und / oder ein „Gegentor nach Ecke!“-Seminar benötige, kann ich mich hier gleich doppelt bedienen.

Werbung

Zu guter Letzt

Das Intro der PSG-Fans beim CL-Spiel am Dienstag: // Twitter
(Ja, Kack-Verein. Widersprüche aushalten.)

Forza St. Pauli!
// Maik

MillernTon auf Twitter // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Lage am Millerntor – 08. September 2022

  1. Moin Maik,
    FußballSpruch des Jahres, hier möchte ich doch gerne Allen empfehlen für die Fans des Bremer SV abzustimmen, auch gerade wegen deren super Fankultur.
    Die 5K Euronen können die außerdem wirklich richtig gut gebrauchen, daher stimmt Alle ab!!!
    „Nur der BSV!!!“
    Forza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.