Lage am Millerntor – 06. Dezember 2022

Lage am Millerntor – 06. Dezember 2022

Beim FC St. Pauli kommen einige Leute aus dem Urlaub zurück und andere machen Podcasts. In England hingegen gibt es neuen „Spaß“ mit Investoren.

In eigener Sache und vorab

Am 20. November 2022 startete die Fußball-WM der Männer in Qatar.
Wir werden diese selbstverständlich sportlich nicht begleiten, sondern den dort stattfindenden Sport ignorieren oder boykottieren, sucht es Euch aus. Die WM und ihre Begleitumstände als solche kann man aber nicht ignorieren, daher gibt es bis zum Ende der WM in der Lage diesen Absatz vorweg – mit Links zum Thema (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):
– Boycott Qatar
– Übersicht: UeberMedien.de
– ARD: Katar – Warum nur (43min)
– ARD: Die WM der Schande (4 Folgen a‘ 30 Minuten)
– ZDF: Geheimsache Katar (43min)
– ZDF: Die Skandal-WM – Wie Katar den Fußball kauft (44min)
– ARTE: Katar – Gas und Spiele (1h33m)
– NDR: Zwischen Ablehnung und Vorfreude: Die umstrittene WM in Katar (17min)
– 3sat (SRF): FIFA – Das Monster (1h32m)
– Spiegel: Ausverkauft. Katar, der Fußball und das große Geld (Podcast, 8 Folgen a‘ ca. 40min)
– WDR: Die WM-Sklaven (Podcast, 4 Folgen a‘ ca. 40min)
– Deutschlandfunk – Players Podcast (Podcast, jeden Donnerstag neu)
– Pro7: Das Milliardenspiel – die verkaufte WM (1h12m)
– Netflix: FIFA Uncovered (4 Folgen a‘ ca. 1h)
– mena-watch: WM in Katar: Antisemitismus, Homophobie, Kollaboration
– 11Freunde – Cards of Qatar
– Ballesterer – Der Kampf geht weiter
– Beyond Qatar – Die Geschichte hinter der Skandal-WM (Podcastserie, abgeschlossen, sieben Folgen)
– (kein) WM Song: Gringo Mayer – „Gibt’s do‘ net“

FCSP News

** Update ** FC St. Pauli stellt Timo Schultz frei

Der FC St. Pauli hat heute Mittag bekannt gegeben, Timo Schultz als Cheftrainer freigestellt zu haben. Auch Loïc Favé muss gehen, Fabian Hürzeler übernimmt vorerst.
Ein Kommentar von Tim dazu: „Untrennbar“

Lage der Liga

Der SC Paderborn sucht einen neuen sportlichen Leiter: Fabian Wohlgemuth wechselt zum VfB Stuttgart und wird dort Nachfolger von Sven Mislintat. Wohlgemuth war seit Mai 2020 beim SCP verantwortlich.

Apropos Stuttgart: Sucht aktuell eigentlich ein Zweitligist einen Trainer? Wenn ja, würde es uns nicht wundern, wenn dieser Name hier dort auftaucht: Michael Wimmer, zuletzt nach der Entlassung von Pellegrino Matarazzo Interimstrainer beim VfB. Der hatte offenbar wenig Lust, für Bruno Labbadia wieder in die zweite Reihe zu rücken. Auch Andreas Bornemann dürfte ihn gut kennen, denn beide waren ein paar Jahre lang gleichzeitig beim 1. FC Nürnberg beschäftigt. // VfB.de

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Mitgliederversammlung am 17. Dezember

Du meine Güte. Auf der AGiM-Veranstaltung zur Aufsichtsratswahl hatte Christoph Schleuter seine Kandidatur zurückgezogen, da ihm in einem Gespräch mit Sandra Schwedler klar geworden sei, dass er dies zeitlich nicht schaffen werde. Klar, Respekt für die Offenheit, dezentes inneres Kopfschütteln dafür, dies erst nach der Kandidatur festzustellen.
Im Rahmen des Spiels der 1. Frauen machte dann die Runde, dass er von diesem Rückzug zurücktreten wolle, da sich bei ihm beruflich nun etwas ändere. Puh… das dürfte eine spannende Vorstellung seinerseits werden.

Auch die ersten Anträge sind auf der Homepage einsehbar… ich warte mal noch ein paar Tage ab, ehe ich mich damit im Detail beschäftige. Der Antrag bzgl. der Kapitänsbinde wird dann hoffentlich bis dahin zurückgezogen sein und ich kann mir (und Euch) eine nähere Beschäftigung damit ersparen.
Kleiner Reminder: Heute Abend findet die Infoveranstaltung zu den Themen Sport und Wirtschaft statt. Oke Göttlich, Andreas Bornemann und Bernd von Geldern stehen den Mitgliedern ab 19.10h Rede und Antwort.

Podcast: „Don’t call it a Kultclub“

Nächste Woche Dienstag gibt es einen weiteren Termin im Ballsaal Süd, dann wird dort ein neuer Podcast vorgestellt. Mit „Don’t call it a Kultclub“ gibt es nicht etwa ein weiteres Gesprächsformat, welches es mit „St. Podcast“ ja bereits gibt, sondern eine abgeschlossene Serie, die jetzt in einigen Folgen veröffentlicht wird.
Oliver Rohrbeck (aka „Justus Jonas“ von den Drei ???) fungiert als Sprecher und mit (u.a.) Carla Reveland ist eine Redakteurin des NDR inhaltlich verantwortlich. Mehr dazu im Detail erfahrt Ihr dann nächste Woche, u.a. soll es dabei auch eine Diskussion darüber geben, ob es einen richtigen Fußball im Falschen überhaupt geben kann. // fcstpauli.com

Fanszene News

Another guy in India

Was man im Urlaub halt so macht: Fußballvereine in Indien besuchen.

Die knallharte Recherche führt übrigens dazu, dass man „alte, weiße Männer sehen alle gleich aus“-Gags machen kann, denn Aufsichtsratsmitglied Sönke Goldbeck ist dann doch nicht ganz derjenige, der da beim East Bengal FC rechts neben Sandra Schwedler steht. Grüße gehen raus an A., der von seinem angedichteten Aufsichtsratsposten sicher auch sehr überrascht sein wird.
Immerhin sieht Nils (links) einfach nur gut aus, ohne gleich in Ämter geschrieben zu werden.

Geldstrafe für Pyrotechnik in Rostock

26.400€ für 14x Bengalos / Rauchkörper, eine Leuchtkugel und einen Heuler sowie fünf Leuchtkugeln nach Abpfiff.
(Dass Pyrotechnik auf andere werfen scheiße ist, auch (und erst recht) wenn wir das selbst machen, sei hier der Vollständigkeit halber erneut erwähnt.) // dfb.de

Adventskalender

Gestern musstet Ihr offensichtlich dann doch sehr tief in der Erinnerung kramen, etwa 110 Antworten (und ca. 90% korrekte) kamen dann aber doch dabei heraus.
Schauen wir mal, wie es heute läuft.

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Regionalliga Nord

Der Bericht unserer Spielerinnen zum 1:3 der 1. Frauen gegen Hannover 96 ist online, der Blick geht aber natürlich auch schon zum Pokalspiel am nächsten Sonntag.

Boxen

Ralf Ehlering ist Trainer in der Box-Abteilung des FC St. Pauli, fungiert aber zusätzlich auch als Kampfrichter. In dieser Funktion durfte er nun in Rostock an den 99. Deutschen Meisterschaften der Elite (Erwachsene) teilnehmen.
Herzlichen Glückwunsch! // FC St. Pauli Boxen

Rugby

Neues auch aus der Rugby-Abteilung:
Für unsere Lütten geht ein aufregendes Rugbyjahr 2022 langsam dem Ende entgegen und das sollte natürlich auch gefeiert werden. So fand am Samstag unser fast schon traditioneller Kinder-Weihnachtsmarkt an der Saarlandstraße statt. Bei Zuckerwatte, Popcorn, Waffeln, Bratwurst, Pommes, Muffins und Kuchen konnten sich unsere kleinsten und schon größeren Spieler*innen – aber natürlich auch die Eltern – über die Geschehnisse des letzten Jahres austauschen. Während im Verbandsheim geschminkt und gebastelt wurde, brannten draußen die Feuertonnen und, wer wollte, konnte sich beim Stockbrotbacken versuchen. Dieses Spektakel wollte sich auch der Weihnachtsmann nicht entgehen lassen und schaute zur Freude der Kinder und sogar manchem Erwachsenen mit ein paar Überraschungen und Leckereien vorbei.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Trainer*innen, Betreuer*innen, Eltern und allen Menschen, die unermüdlich dafür sorgen, dass wir mittlerweile so viele kleine und größere Spieler*innen wie noch nie in unseren Reihen haben dürfen. Wir freuen uns auf das nächste Jahr, für das schon viele tolle Termine, Turniere und Spiele geplant sind. Wer sich unsere Helden von morgen noch mal in live anschauen möchte, sollte sich den nächsten Sonntag merken. Dann gibt es noch Spiele der U8 und U12 gegen den Hamburger Rugby Club. // FC St. Pauli Rugby

Döntjes

Coventry City: Ausgesperrt

Endlich wieder Futter für die „Alle bekloppt!“-Rubrik.
Ich muss etwas ausholen: Mike Ashley ist Inhaber/CEO der Frasers Group (ehemals: Sports Direct International plc) und als solcher der ehemalige Besitzer von Newcastle United, bekanntlich inzwischen in Saudi-Arabischem Besitz.
Also suchte er sich ein neues Spielzeug und erwarb die „Coventry Building Society Arena“, nachdem der bisherige Besitzer, der Rugbyclub RFC Wasps in die Insolvenz musste. In jenem Stadion trägt auch der Fußball Zweitligist Coventry City seine Heimspiele aus – und diesem wurden nun komplett neue Bedingungen für den gültigen Mietvertrag mitgeteilt, inkl. der Aufforderung, die Schlüssel und Zugangskarten abzugeben, sofern man diesen nicht unterzeichne.
Moment… Coventry, da klingelt doch was? Ja, genau. Ex-St. Paulianer Viktor Gyökeres steht dort aktuell unter Vertrag.
Am Wochenende startet die Liga wieder, am 17. Dezember steht das nächste Heimspiel an. // BBC

GoBanyo: Bundesverdienstkreuz für Mitgründer Dominik Bloh

Fußball und Politik gehören ja bekanntlich auf gar keinen Fall zusammen, die Verleihung von Bundestverdienstkreuzen findet hier deswegen auch eher selten Beachtung.
In diesem Fall aber mache ich gerne eine Ausnahme:

Kooperation zwischen Carolina Panthers und Eintracht Frankfurt

Davon werden wir in den nächsten Jahren wahrscheinlich noch öfter etwas hören: Eine engere Zusammenarbeit zwischen NFL- und Bundesliga-Teams.
In München fand dieses Jahr ja das erste offizielle Ligaspiel der NFL statt, weitere werden (auch in Frankfurt) folgen. Während Bundesliga-Teams ja mehr oder weniger kooperieren dürfen, wo und mit wem sie wollen, ist das in der NFL alles deutlich eingeschränkter und für Marketing-Aktivitäten in anderen Märkten (wie z.B. Deutschland) muss man sich die Genehmigung einholen bzw. diese erwerben. Für Deutschland haben dies die Tampa Bay Buccaneers, die Kansas City Chiefs, die New England Patriots und eben die Carolina Panthers getan. Letztere schließen nun eine engere Zusammenarbeit mit Eintracht Frankfurt ab, Teil dessen ist u.a. ein „Public Viewing“ zum Superbowl. // Touchdown24

WM, Einschaltquoten, DFB & DFL

Ein Tweet von Tobias Escher zu den doch recht guten WM-Einschaltquoten in anderen Ländern sorgte gestern für einige Aufmerksamkeit – denn gleichzeitig malte er ein eher düsteres Bild für den DFB und die DFL angesichts der weiterhin eher desaströsen Quoten hierzulande.

Diesen Tweet und die Gedanken dahinter hat er nun heute in einem Artikel seines WM-Tagebuchs nochmal ausführlicher erläutert. Dabei geht es dann auch um DFL-Chefin Donata Hopfen und den Rücktritt von DMnnschft-Boss Oliver Bierhoff.

Zu guter Letzt

Rasen, Schuhwerk, Technik, überragender Abschluss – alles dabei!

Forza St. Pauli!
// Maik

Alle Beiträge beim MillernTon sind gratis. Wir freuen uns aber sehr, wenn Du uns unterstützt.

MillernTon auf Threads // BlueSky // Mastodon // YouTube // Facebook // Instagram

Print Friendly, PDF & Email

4 thoughts on “Lage am Millerntor – 06. Dezember 2022

  1. Moin,

    ich hoffe mal dass der/die AntragstellerIn bzgl der Armbinde ganz schnell einen neuen Verein findet. Vielleicht gibt es ja einen mit Vereinsfarben blau-braun. Das würde dann ja gut passen 😉

    1. Ich freue mich schon jetzt auf den Antrag, dass wir auswärts dann bitteschön auch in Weiß-Braunen Trikots anzulaufen haben, zumal das unser Braun-Weißes Heimtrikot sicher gut ergänzen wird. Schließlich sollten doch wohl zunächst einmal mindestens die Trikots die Vereinsfarben zeigen, wenn schon die Kapitänsbinde so bunt daherkommt. 😉

  2. Zu den Zuschauerzahlen bei der WM. Deutschland ist hier sicherlich ein Sonderfall, doch – so wie ich das sehe – nicht die einzige Nation, in der die Zahlen hinter den Erwartungen zurück bleiben. Wichtiger ist aus meiner Sicht aber, dass mit Deutschland ein zahlungskräftiges Land die Erwartungen nicht erfüllt. Das wird sich künftig bei den TV-Einnahmen stärker bemerkbar machen, als Steigerungen in wirtschaftlich schwächeren Ländern. Nicht vergessen darf man natürlich auch, dass die Weltbevölkerung in den zurückliegenden zehn Jahren mal eben um rund eine Milliarde zugenommen hat. Da ist es ganz natürlich, dass mehr Menschen die Spiele verfolgen.

    Zudem hat das Desinteresse, zumindest bei mir, nur in Teilen mit dem Austragungsort Katar zu tun, das ist lediglich die Kirsche auf der sauren Sahne namens FIFA. Neben den Arbeitsbedingungen rund um die Stadionbauwerke. Eine Winter-WM hingegen sehe ich nicht so negativ, für Südamerika ist es schließlich erstmals eine Sommer-WM.

    Dass Korruption im Spiel war, ist aber offensichtlich. Dass Infantino jeder kritischen Frage ausweicht, ebenfalls.

    Korruption dürfte in Ländern, die selbst massiv mit Korruption zu kämpfen haben, weniger ein No-Go sein, als hierzulande und in anderen Ländern der EU (vor allem Skandinavien). Wenn wir nicht die Korruption anprangern, wer dann?

    Ähnlich sieht es mit Arbeitsbedingungen aus, die in unterentwickelten Ländern fast überall so oder so ähnlich aussehen. Leider zu oft, um uns billigen Konsum zu ermöglichen. Dass dies nun aber stärker in den öffentlichen Fokus gerückt wird, kann ich nicht als schlecht empfinden. Irgendetwas Gutes muss diese WM doch bewirken.

    Ich will damit sagen, dass die Wirkung eines Boykotts und des Protests in Deutschland nicht kleiner gemacht werden sollte, wie er ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert