Lage am Millerntor – 22. Februar 2023

Lage am Millerntor – 22. Februar 2023

Der FC St. Pauli schaut nach vorne – nicht nur tabellarisch, sondern auch zeitlich, denn am Wochenende reist Hansa Rostock ans Millerntor. Wir schauen u.a. auf „Härtefälle“, Schach, ein Spiel in Schottland – und Popcorn gibt es auch.

FCSP News

Schade, Magdeburger Jungs (und Mädels)

Letzter Blick zurück: Auch bei Kleiner Tod findet Ihr jetzt Worte und Bilder zum Auswärtssieg, auf Englisch anhören könnt Ihr Euch alles nochmal im „Welcome to Hell“-Podcast.

Härtefälle

Fast alles hat zwei Seiten – und wo Gewinner sind, sind meist auch Verlierer. So gibt es aktuell im Kader natürlich auch Personen, die weniger Einsatzzeit erhalten, als sie sich selbst wohl wünschen würden – beispielsweise Johannes Eggestein, der damit allerdings sehr professionell umgeht, wie Fabian Hürzeler betont.
Tim hat sich das mal im Detail angesehen: „Härtefälle“

Hansa Rostock

Sonntag, Kogge versenken.
Gefühlt haben wir schon 100x gegen den FC Hansa gespielt, tatsächlich ist die Zahl deutlich geringer – dafür ist in diesen Begegnungen (oder um sie herum) umso mehr passiert. Wir haben unseren „The Story so far“-Artikel a.k.a. die „Lovestory“ aktualisiert, falls sich jemand neu einlesen oder einfach in (teils unliebsamen) Erinnerungen schwelgen möchte.

Dunfermline Athletic

„Unter anderem planen wir ja ein Testspiel im Sommer in Schottland“ sagte Bernd von Geldern, verschmitzt lächelnd im letzten Jahr auf einer Veranstaltung im Ballsaal. Klar, dass da alle davon ausgingen endlich mal ein FCSP-Spiel im Celtic Park schauen zu dürfen.
Tatsächlich aber geht es zum aktuellen Club von Thomas Meggle (der heute übrigens Geburtstag hat – alles Gute, Meggi!), dem Dunfermline Athletic FC, der seine Spiele im „East End Park“ austrägt und aktuell als Tabellenführer den Wiederaufstieg in die 2. Liga anstrebt. Der Spieltermin variierte zuletzt immer ein wenig, inzwischen scheint man sich aber auf Freitag, den 23. Juni geeinigt zu haben – eine offizielle Bestätigung des Vereins steht aber noch aus.
Dunfermline liegt etwa 30km nordwestlich von Edinburgh, u.a. auch durch ein bisschen Wasser getrennt.

Fanszene News

Infoveranstaltung zu Rostock-Lichtenhagen

Freitag, 19.30h, FCSP Museum: Infoveranstaltung der Braun-Weißen Hilfe zu den Pogromen von Rostock-Lichtenhagen im August 1992.
Es gibt auch (Soli-)Kaffee! // Twitter

Baden gehen für Sea-Watch

Von der Eisbademeisters-Aktion am kommenden Samstag schrieben wir hier bereits (der Fanclub-Sprecherrat erhöht Eure spenden, wenn Ihr Euren Fanclub-Namen mit angebt). Bereits letzten Freitag war die Marathon-Abteilung dabei im Einsatz und sammelte durch 32 unerschrockene Eisbader*innen insgesamt 611,20€ für Sea-Watch.

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Hamburger Pokal (w)

Bei Matthias von Schramm gibt es einen Bericht und Bilder vom ungefährdeten Pokalsieg der 1. Frauen beim SC Egenbüttel, die Highlights des Spiels findet Ihr bei Instagram.
Das Halbfinale gegen die 2. Frauen ist inzwischen auf Mittwoch, den 15. März um 19.30h terminiert.

e-Sports

Das Duell gegen die Kogge ging dann schon mal an uns: In die „Virtual Bundesliga“ konnte das eSports Team des FCSP gestern das Spiel gegen den Tabellenführer Hansa Rostock mit 2:1-Siegen für sich entscheiden und holte somit die drei Punkte – dabei fiel der Siegtreffer zum 3:2 im entscheidenden Doppel erst kurz vor Schluss.
Anschließend war Eintracht Braunschweig dann ein „leichtes“ Opfer, bereits nach den beiden Einzeln stand der Sieg fest.
In der Tabelle der „Nord-West-Division“ gelang somit der Sprung auf Rang 2, Tabellenführer Rostock ist nur noch drei Punkte weg.

Schach

Yay, Derbytime!
Die allerfeinsten Schach-Fangesänge wie „Kniet nieder, Ihr Bauern!“ oder „Du hast die Dame schön!“ könnt Ihr am Sonntag schon um 10.00h auspacken, wenn es in der 2. Bundesliga zum Hamburger Derby kommt: Der FCSP trifft auf den Hamburger SK von 1830.
Alle Infos: Facebook

Döntjes

Ken Sema gibt ein TV-Interview

Bitte wer? Und warum ist das eine Meldung?
Ken Sema ist ein schwedischer Fußballprofi bei Watford FC (England, 2. Liga). Und er stottert.
Aus den Zeiten, als man sich darüber lustig machte, sind wir hoffentlich alle heraus – trotzdem ist es sicher eine Ausnahme, wenn jemand mit dieser Symptomatik ein Fernsehinterview gibt. Und es sollte vielen Menschen Mut machen, wie Philipp Köster zurecht anmerkt.

Popcorn I: Bobic verklagt Hertha BSC

Arbeitnehmerrechte gelten für alle, auch für gut bezahlte Menschen im Profifußball. Und so hat Fredi Bobic nun gegen seine fristlose Kündigung bei Hertha BSC eine Kündigungsschutzklage eingereicht.
Gegenstand der (noch nicht terminierten) Verhandlung dürfte sein, ob Bobic‘ festgehaltene Aussage nach einem Interview („Wenn du noch mal fragst, kriegst du eine gescheuert.“) ausreichend für eine fristlose Kündigung aufgrund von vereinsschädigendem Verhalten ist. // Sportschau

Popcorn II: KlauMiKü äußert sich mal wieder zu Marcell Jansen

Immer wieder unterhaltsam, das Abendblatt (€€) zu Themen beim Nachbarn aufzuschlagen.
Und so lustig man die Einlassungen des Herrn Kühne auch von außen empfinden mag, so bedenklich sollte es doch alle Interessierten am Thema Profifußball stimmen, wenn da jemand regelmäßig Millionen Euro Privatvermögen versenkt und dies dann „sportlich“ nimmt („Sein Investment in den HSV sei insgesamt ein ‚Flop‘ gewesen“) – nicht natürlich, ohne weitere 120 Millionen Euro in Aussicht zu stellen, wenn denn zumindest die Zusammensetzung der Gremien geändert werden würde.

Kölner Fans an Anreise gehindert

Wir hatten das ja gestern bereits thematisiert – und jetzt hat sich die (Achtung, Polizeilink) Polizei Stuttgart dazu geäußert. Ich verlinke diese Meldungen eigentlich nicht, in diesem Fall muss es zu Dokumentationszwecken aber mal sein. Auch, damit Ihr Euch ein Bild machen könnt, wenn Ihr das in anderen Medien wiederfindet. Wie sehr die Wahrheit dabei mindestens gedehnt wird, erschließt sich auch im Vergleich zur Mitteilung aus dem Mai auf dem gleichen Portal, auf dem u.a. der „Platzsturm“ ursächlich klar den feiernden Stuttgarter Fans zugeordnet wird. Auch zu den damaligen Begleitumständen, welche für Gästefans hätten dramatisch enden können, fehlt jedes Wort.
Statements von Kölner Fans dazu finden sich auf Twitter in großer Zahl (auch als Antwort auf den unten aufgeführten Polizei-Tweet), stellvertretend sei hier der geschätzte Kollege Felix Tamsut verlinkt:

Zu guter Letzt

Die Anforderungen an Flitzer werden auch immer herausfordernder…
(Wie man es nach ausreichend Training machen kann, sieht man im unteren Tweet.) // Twitter

Forza St. Pauli!
// Maik

Alle Beiträge beim MillernTon sind gratis. Wir freuen uns aber sehr, wenn Du uns unterstützt.

MillernTon auf Threads // BlueSky // Mastodon // YouTube // Facebook // Instagram

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert