Lage am Millerntor – 19.06.2020

Freitag. Die Woche ist geschafft, endlich Wochenen… ach, nee, Mist, da ist ja auch schon wieder Fußball. Nun gut, positives Denken: Zuhause sind wir seit Ende November (0:1 gegen Hannover) unbesiegt, nach der Corona-Pause wurden zwei Siege und ein Unentschieden eingefahren, Regensburg ist Auswärts fast so schlecht wie wir – also gewinnen wir Sonntag einfach.
Zack, Ende, Aus.

+++ Update 12.00h +++
Ein Punkt, den ich heute morgen völlig vergessen habe:
Letztes Heimspiel der Saison. Normalerweise für mich immer deswegen ein Highlight, weil es emotional wird bei der Verabschiedung von Spielern. Ich versuche schon immer, früh im Stadion zu sein, bei diesem Spiel aber erst recht. Und dieses Jahr wäre es wohl einer der emotionalsten Abschiede überhaupt geworden, denn mit Jan-Philipp „Schnecke“ Kalla geht jemand, der seine komplette Profikarriere bei uns verbracht hat.
Es steht zu hoffen, dass es gelingt ihn sinnvoll in den Verein einzubinden – und natürlich auch, dass alle Verabschiedungen dann irgendwann nachgeholt werden können, wenn das Millerntor wieder voll ist. Ich verzichte jetzt mal auf den ganz großen tränenreichen Nachruf, denn ich bin vorsichtig optimistisch das wir ihn nächste Saison auch mal wieder in die Monatssendung bekommen.

Alle Spieler, die (Stand jetzt) keinen Vertrag für die nächste Saison bei uns haben:
– Korbinian Müller
– Leo Østigård (Leihe von Brighton)
– James Lawrence (Leihe von Anderlecht)
– Marc Hornschuh
– Matt Penney (Leihe von Sheffield Wednesday)
– Jan-Phillipp Kalla
– Johannes Flum
– Waldemar Sobota
– Christian Conteh (evtl. gibt es eine Vertragsoption?)
– Luis Coordes
– Viktor Gyökeres (Leihe von Brighton)
– Dimitrios Diamantakos

Macht es gut, Jungs!

Und dann noch die heutigen Podcast-Updates:
Neben dem schon erwähnten „NdS-Hannover 96“ gibt es natürlich auch das „VdS-Regensburg“ mit Michael und wir haben gestern Abend die 74.Ausgabe unserer Monatssendung aufgenommen. Gesprächstherapie.

+++ Moin +++
FCSP News
Die Berichterstattung in den Hamburger Medien gestern ging natürlich auf die Begleitumstände der 4:0-Klatsche in Hannover ein, auch die Pressekonferenz von Jos Luhukay war (wie zu erwarten war) ein großes Thema.
Tim hat sich gestern in „Macht, dass es aufhört!“ ausführlich dazu geäußert, wir haben gestern Abend die nächste Monatssendung aufgenommen (Veröffentlichung im Verlauf des Vormittags) und das Meinungsbild ist durchaus differenziert. Klar ist, dass sich nach der Saison etwas ändern muss, da sind sich hoffentlich alle einig.
Wie genau, dies müssen dann die entsprechenden Personen entscheiden und verantworten, eine klare und zweifellos Erfolg versprechende Lösung liegt zumindest nicht für alle offen dar.

Gestern war nach dem Spiel in Hannover Regenerationstag, heute um 14.00h ist die Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Regensburg, danach wird es hier dann auch nochmal ein kurzes Update zu Verletzten u.ä. geben.

Klar ist, dass wir mit einem Sieg am Sonntag gerettet sind. Sollte der nicht gelingen, müssen wir auf die Ergebnisse der andere schauen, auf den KSC (gegen Bielefeld), Nürnberg (gegen den VfB Stuttgart) und Osnabrück (gegen Kiel) – und es würde dann eventuell eine sehr lange Woche bis zum 34.Spieltag werden.

Solltet Ihr Euch die Niederlage in Hannover nochmals antun wollen, könnt Ihr das jetzt beim „Nach dem Spiel“-Gespräch von Yannick.

Fanszene News
Der MagischeFC hat sich ebenfalls geäußert („Unser Tag wird kommen“), ebenso KleinerTod („Der Offenbarungseid in Hannover“) und FCSP Athens South End Scum (English: Matchday 32).
Ihr seht: Die Bandbreite an Meinungen ist… breit.

Die Lage in der 2.Liga
Holstein Kiel hat sich durch das 2:0 gegen Dynamo auch rechnerisch die nächste Zweitligasaison gesichert, Dynamo hingegen ist mit fünf Punkten Rückstand auf den Relegationsrang und in Anbetracht des Restprogramms wohl kaum noch zu helfen.
Dazu ließe sich vieles sagen und der Spieler Chris Löwe tat dies dann gestern auch vor laufender Sky-Kamera.
Wir verzichten mal auf eine Verlinkung des Videos, welches sich auf Twitter aber problemlos finden lassen dürfte, und belassen es bei der Zusammenfassung im Kicker.
Bielefeld sicherte sich durch ein 1:0 gegen Darmstadt frühzeitig die Felge. Glückwunsch an die Truppe, die in der gesamten Saison bisher nur ein Heimspiel (gegen den VfB Stuttgart) und ein Auswärtsspiel (beim FCSP) verlor. Sollte diese Bilanz auch nach Sonntag Bestand haben, würde dies für uns den Klassenerhalt bedeuten, wir drücken also die Daumen.

Neues von den Alten
Max Kruse sorgt in der Türkei für Wirbel, denn seinen eigentlich noch bis 2022 laufenden Vertrag bei Fenerbahçe hat er nun einseitig aufgekündigt, wie der Verein mitteilte. (Spiegel)
Grund hierfür seien ausbleibende Gehaltszahlungen, der Club sieht dies komplett anders und kündigt juristische Schritte an. Kruse war erst im vergangenen Sommer für 12 Millionen € von Werder Bremen in die Türkei transferiert worden.

Premier League: Goal Line Technologie versagt beim Re-Start
Sorry, hätte ich natürlich gestern schon berichten müssen, aber… naja, da gab es andere Themen.
Jedenfalls gab es am Mittwoch eine Situation beim Spiel von Aston Villa gegen Sheffield United, in der die Gäste ein ziemlich klares Tor erzielten, bei dem Villa-Keeper Örjan Nyland mit dem Ball ins seitliche Tornetz fiel (hier im Video)- das Schiedsrichtergespann aber nicht auf Tor entschied, weil die Torbenachrichtigung der Goal Line Technology ausblieb.
Die Herstellerfirma entschuldigte sich nun, für alle (sieben) Kameras die das Tor überwachten, sei die Sicht verdeckt gewesen.
Ob das Tor ohne HawkEye gegeben worden wäre, wenn das Gespann sich nicht drauf verlassen hätte, ist fraglich, denn auch für den Assistenten und den Schiesdrichter war die Situation nur schwer komplett einzusehen.
In jedem Fall ärgerlich für Sheffield, die den Sprung an Manchester United vorbei auf einen Europapokalplatz durch das 0:0 vorerst verpassten. Villa hingegen hilft der eine Punkt im Abstiegskampf auch nicht wirklich, ist aber natürlich immer noch besser als gar keiner.

Interview mit Dieter Müller in der ZEIT
And now for something completely different…
Müller dürfte den älteren unter uns noch als Bundesligastürmer in Erinnerung sein, der 1977 gegen Werder sechs Tore in einem Spiel für den 1.FC Köln erzielte.
Nun hat er mit Mounir Zitouni (Kicker) seine Biographie veröffentlicht („Meine zwei Leben“) und spricht in diesem ZEIT-Interview darüber. Es geht um Schicksalsschläge, die WM78 in Argentinien und vieles mehr – und auch wenn Ihr Euch das Buch vielleicht nicht holen wollt, so ist das Interview den Klick definitiv wert.

Neues Stadion für Altona 93 bis 2026 an der Waidmannstraße
Na, mal gucken, ob das dann tatsächlich klappt.
Laut NDR wird im Bereich Diebsteich/Waidmannstraße nun endlich das geplante neue Sportzentrum entstehen, u.a. eben auch mit einem neuen Stadion für Altona 93 (für 5.000 Zuschauer).
Bis 2026 soll der Sportpark fertig sein, dann weicht die Adolf-Jäger-Kampfbahn für 300 Wohnungen.

Schönes Wochenende, bleibt gesund.
// Maik

MillernTon auf Twitter
MillernTon auf YouTube (Neu! Abonnieren!)
MillernTon auf Facebook
MillernTon auf Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, ob und wenn ja wie Du uns unterstützen kannst.