Lage am Millerntor – 23.Oktober 2020

Hoch die Hände, Maske aufsetzen.
Es ist Freitag, die Infektionszahlen steigen weiter und vielleicht bewegen wir uns schon wieder auf das letzte Mal Fußball für einige Wochen zu, wissen wir nicht so genau. In jedem Fall ist es das Wochenende vor dem Derby. Wenn nächste Woche nicht noch alles abgesagt wird, sollten wir dieses Wochenende dann nochmal in aller Ruhe genießen, ehe es dann nächste Woche sicher wieder unruhig wird – oder halt wahlweise eh nichts mehr stattfindet.

FCSP News

Die Operation bei Guido Burgstaller ist gut verlaufen, wir wünschen natürlich weiterhin gute Besserung.

Beim Spiel in Darmstadt (ohne Fans im Stadion) fehlen neben Guido Burgstaller, Christopher Buchtmann, Ryo Miyaichi und Luis Coordes auch Jannes Wieckhoff und Marvin Senger, die aktuell noch wieder an die volle Belastungsstufe herangeführt werden. Noch unklar ist, ob Christopher Avevor und / oder James Lawrence die Reise ans Böllenfalltor mitmachen werden. Bei Jackson gab es im Spiel gegen Nürnberg noch eine leichte Verletzung, bei James Lawrence ist man hingegen auf einem guten Weg aber er hatte halt auch eine sehr lange Wettkampfpause. (Pressegespräch Timo Schultz)

Anstoß ist am Samstag um 13.00h, der Vorbericht von Tim folgt hier gleich und verfolgen könnt Ihr das Spiel wie immer am AFM-Radio, vor Ort werden Leif und Bobby sein. Apropos Bobby: Der hat seine Premiere bei den „Vor/Nach den Spiel“-Gesprächen gegen Nürnberg jetzt erfolgreich hinter sich gebracht, nach dem Spiel sprach er MillernTon-intern mit Tim.

Und apropos „VdS/NdS“: Nach Bobby hat nun auch Casche seine Premiere in diesem Format hinter sich, vor dem Spiel morgen in Darmstadt sprach er mit Matthias vom Darmstädter Hoch und Weit-Podcast.

Fanszene News

Podcasts

Dann schieben wir doch gleich passend einen großen Podcast-Block ein: Beim 2Bundesliga Pod (English) könnt Ihr den kompletten letzten Spieltag Revue passieren lassen, bei Talking Fußball (English, Paywall) war Maik zu Gast und sprach in einer Sonderfolge mit Gastgeber Nick über alles mögliche rund um den FCSP. Paywall? Ja, Ihr müsstet ein Patreon Supporter bei Talking Fußball werden, dies ist ab 3$ monatlich möglich. Alternativ könnt Ihr sonst bis zur nächsten Länderspielpause warten, dann wird die Folge auch frei verfügbar sein. Und auch der kanadische Fell in Love with a Girl-Podcast hat bereits eine Folge zum Spiel gegen Nürnberg veröffentlicht, logischerweise auch auf Englisch.
Weiter unten kommen wir ja gleich noch zum Blindenfußball, wer mal wieder die Stimme von Trainer Wolf hören möchte, kann dies beim SICHTBAR-Podcast machen,
Was man hier vielleicht nicht vermuten würde, wäre ein Podcast der Welthungerhilfe – der Bezug ist aber natürlich Viva con Agua, Benjamin Adrion war dort in Episode 6 zu Gast.
Und last but not least: Etwas versteckt in der Insta-Story des NLZ wird ein Jugendfußball-Podcast beworben, in dem die pädagogische Leiterin des Nachwuchsleistungszentrums, Stephanie Gonçalves Norberto, etwa 45 Minuten lang über ihre Arbeit spricht. Sehr empfehlenswert! Ins Netz gegangen.

Werbung
11Freunde: Stammtisch St.Pauli

Wir verwiesen ja gestern bereits auf die aktuelle Ausgabe, in der Ihr auf vier Seiten ein Gespräch von drei St.Pauli-Fans über Gott und die Welt verfolgen könnt. Wer also immer schon mal ein Gesicht zu Debbies Stimme aus unserer Monatssendung haben wollte, kann dies dort finden, außerdem nahmen Kai (Werber, Cartoonist, Haupttribüne) und Svenja (Übersteiger, Gegengerade) an dem Gespräch teil – und wir formulieren es mal so: Es wurden teilweise durchaus unterschiedliche Ansichten über verschiedene Sachverhalte deutlich.

Gewinne, Gewinne, Gewinne

Noch bis heute um 19.10h könnt ihr mittels kreativ-emotionalem Kommentar noch einen von zwei digitalen Download-Codes für das Konfetti im Bier Hörbuch abstauben.

Verein am Wochenende

Blindenfußball: Finale um die Deutsche Meisterschaft

Morgen um 15.00h soll das Team des FCSP also zum Finale um die Deutsche Meisterschaft in Magdeburg gegen den Rekordmeister MTV Stuttgart antreten. Es ist die vierte Finalteilnahme in Folge und die Ausbeute war bisher Niederlage, Sieg, Niederlage – es kann also nur gut ausgehen.
Das Team ist souverän durch die Hauptrunde marschiert und wir drücken alle vorhandenen Daumen, dass am Ende zum zweiten Mal die Meisterschaft in Braun-Weiße Hände fällt.
Ihr könnt auf dem YouTube-Kanal des Teams live dabei sein. (Vorbericht fcstpauli.com)

Regionalliga (m/w)

Sonntag um 13.00h soll es nun für die 1.Frauen also mit dem ersten Heimspiel der Saison losgehen. Gespielt wird in der Feldarena weiterhin ohne Publikum, die Gegnerinnen kommen vom Aufsteiger TSC Wellingsbüttel, der aber immerhin mit einem 4:0 gegen Meppen II schon drei Punkte aus zwei Spielen einsammeln konnte.

Die U23 will ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte festigen, dazu müsste gegen Eintracht Norderstedt „zuhause“ am Sonntag um 14.00h aber wohl ein Sieg her.
Wie auch bei den Jugend-Bundesliga sind auch bei der U23 weiterhin keine Zuschauer*innen zugelassen, die Partie wird aber wieder bei Sporttotal.tv übertragen.

Jugend-Bundesligen

Die U19 muss nach der unerwarteten Niederlage gegen Chemnitz nun in Magdeburg zurück in die Spur finden. Anstoß ist dort am Samstag um 14.00h, Magdeburg hat nach drei Spielen ebenso sechs Punkte auf dem Konto wie der FCSP, Siegen in Cottbus und gegen Kiel steht eine Niederlage bei Hertha gegenüber.

Werbung

Die U17 ist durchaus gut in die Saison gestartet, einem 4:0 gegen den HSV und einem 4:2 gegen Union Berlin stehen jeweils sehr unglückliche Niederlagen bei Hannover 96 und Hertha BSC gegenüber. Nun muss sie aber gleich den nächsten dicken Brocken aus dem Weg räumen: Dynamo Dresden ist mit vier Siegen aus vier Spielen gestartet, insbesondere die Siege bei RaBa Leipzig und dem VfL Wolfsburg ließen hierbei aufhorchen. Anstoß am Königskinderweg ist am Samstag um 11.00h.

Handball

Von der Aussetzung des Spielbetriebs unterhalb der Hamburg-Ligen (was beim FCSP alle Teams außer der 1.Frauen und 1. & 2.Männern betrifft) hatten wir gestern schon berichtet. Jetzt wurde auch das Heimspiel der 1.Männer zum Oberliga-Auftakt gegen den TSV Hürup abgesagt, beide Teams verständigten sich aufgrund der steigenden Fallzahlen darauf. (Facebook)

Döntjes

Corona Update

Bei den aktuellen Fallzahlen ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis der Fußball wieder zum Erliegen kommt. Dies gilt natürlich nicht für die Champions League, denn wie wir im Fall Serge Gnabry lernen durften, hält man sich dort während eines Trainings nie 15 Minuten mit anderen auf und hat somit keine Kontakpersonen der Stufe 1. Warum die ganzen trotteligen Erst-, Zweit- und Drittligisten beim Training hingegen ständig aufeinander rumhocken und deshalb gleich immer Teamweise in Quarantäne müssen? Weil sie nicht so schlau sind wie die Bayern, natürlich.

Für die Anzahl der Fans im Stadion in den oberen Ligen ist auch das jeweilige Gesundheitsamt zuständig und es dürfte wieder sehr individuelle Lösungen geben.

Der Amateurfußball hingegen läuft noch – zumindest in den meisten Bundesländern. Bremen und das Saarland haben gestern eine Unterbrechung der Ligen verfügt, an diesem und dem nächsten Wochenende findet dort kein Pflichtspiel unterhalb der höheren Ligen statt. (kicker)

Neue Europäische Super League?

Da gab es ganz schön viel Wirbel in den letzten Tagen, wir fassen zusammen: Nichts genaues weiß man nicht.
Mehrere große Teams Europas wollen sich eventuell in einer neuen Liga zusammenschließen, womöglich unter dem Dach der Fifa, nicht aber in Zusammenarbeit mit der UEFA. Der Sieger soll bis zu einer Milliarde Euro bekommen, der Präsident von Real Madrid sieht diesen Wettbewerb als große Chance, die (finanziellen) Verluste durch die Pandemie auszugleichen. (Ergänzung in Klammern durch uns.)
Ob die Teams dann mit einer B-Elf weiter an den nationalen Wettbewerben teilnehmen, ob es wirklich keinen Auf- und Abstieg gibt, ob eine Klage der Vereinigung der Europäischen Basketball Ligen (ULEB) da vielleicht noch Stöckchen in die Speichen treibt – und ob uns das wirklich interessiert? Wir werden sehen.
Klar ist: Wenn da jetzt (beispielsweise) der FC Bayern, Borussia Dortmund und RaBa Leipzig ausscheren und nicht mehr in der Bundesliga antreten sollten – wirklich etwas ändern würde sich (zumindest allein dadurch) nicht. Die Vereine, die danach immer mit etwas Abstand in Lauerstellung waren (Leverkusen, Gladbach, Wolfsburg, Hoffenheim) würden dann eben eine Treppenstufe hochfallen.

Werbung
Zu guter Letzt

Kacktore kann ja jeder, zur Abwechslung mal der Hinweis, die Augen immer auf den Ball zu richten. (Facebook)

Bleibt gesund!
// Tim & Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.