Lage am Millerntor – 04.November 2020

Es scheint so, als würde auch die Fußballwelt gebannt in die USA schauen, denn wirklich viel haben wir aktuell nicht zu berichten. Gehen wir es trotzdem an.

FCSP News

Den Begriff „News“ verdient der Block heute auch nicht wirklich, die Nachrichtenlage ist mehr als übersichtlich. Schwelgen wir also in Erinnerungen, und das gleich doppelt:

Zunächst einmal mit „dem Strahl“: (Twitter)

Und dann schauen wir auf den gestrigen Text von Tim, der sich ausführlich mit dem aktuellen Stand bei all den Spielern auseinandergesetzt hat, die uns in 2020 bisher verlassen haben – und ganz nebenbei mit #FreeMats auch noch eine erneute Rückholaktion von Mats Møller Dæhli anstößt: Neues von den Abgängen.

Döntjes

Corona Update – Testkapazitäten zwingen Bundesliga zur Pause?

Okay, billige Clickbait-Masche… wären wir der Boulevard, wäre das die große Schlagzeile des Tages, verbunden mit +++ Breaking +++ und viel Tamtam. Warum? Weil Christian Seiffert für die DFL immer betont hat, dass die Liga sofort freiwillig zurückstehen würde, wenn die Testkapazitäten nicht mehr ausreichen. Genau dies ist nun passiert, wie u.a. der Spiegel vermeldet.
Die Gesamtzahl an Tests die auf die DFL entfallen, ist natürlich immer noch relativ klein, aber sie ist halt nicht Null. Ob die DFL sich jetzt an das Wort von Seiffert gebunden fühlt oder das doch alles ganz anders „gemeint“ war, werden vermutlich die nächsten Wochen zeigen, insbesondere wenn sich die Entwicklung nicht umdreht – denn dann werden wir spätestens nach der Länderspielpause genau diese Situation haben.

Willkommen zuhause, AFC Wimbledon

Werbung

Back to Plough Lane.
Klingt unspektakulär, bedeutet vielen Menschen eines Londoner Fußballclubs aber gerade die Welt. Die Geschichte des Wimbledon FC im englischen Fußball wäre tendenziell eher unspektakulär, wenn man von ein paar Highlights einer verrückten Truppe um Vinnie Jones und einem FA Cup Sieg mal absieht.
Bekannt hingegen wurde der Club dann durch die unrühmliche Geschichte seiner Investoren, die in den 90ern den Umzug nach Milton Keynes (100km entfernt) verkündete und schließlich Insolvenz anmelden musste. Für den Nachfolgeverein MK Dons interessiert sich kaum jemand – ganz im Gegensatz zum AFC Wimbledon, Den gründeten Fans nämlich 2002 direkt nachdem der Umzug fest stand – und inzwischen spielt man (ebenso wie die MK Dons) in der League One, der dritten Liga Englands.
Zurück zum Ursprung der Geschichte, zur Plough Lane: Nach dem Taylor Report, in Folge der Hillsborough-Katastrophe, war die traditionsreiche Spielstätte nicht mehr ausreichend für die obersten Ligen und der FC Wimbledon zog ins Stadion von Crystal Palace um, ehe man dann etwa zehn Jahre später eben nach Milton Keynes weiterwanderte. Die Plough Lane wurde bis 1998 noch für Nachwuchsteams genutzt – und dann an eine Supermarktkette verkauft. Der geplante Supermarkt wurde nach Anwohnerprotestens nie verwirklicht, 2002 wurde das Stadion abgerissen und seit 2005 stehen dort Wohnungen.
Und gestern Abend, nur etwa 250 Meter entfernt, wurde die neue Plough Lane eingeweiht, mit einem Heimspiel gegen die Doncaster Rovers – und wie es sich für so viel Drama gehört, kassierte der AFC in der Nachspielzeit den 2:2-Ausgleich, logischerweise leider ohne Fans im Stadion.

Podcast: The bloodied field

Gaelic Football. Faszinierender Sport in Irland, wer die Chance hat sollte sich das unbedingt mal live anschauen. Gleichzeitig ist es auch historisch bedeutend, denn der „Bloody Sunday“ in Irland, 1920, fand eben bei einem Gaelic Football Spiel im Croke Park statt. „The Bloodied Field“ ist ein Buch von Michael Foley, welcher nun diese Geschichte auch in einen Podcast verpackt hat. Sechs von insgesamt acht Folgen sind bereits veröffentlicht, wir geben eine große Hörempfehlung.

Neubau der Sternbrücke

Während sich heute globale Politik entscheidet, gibt es auch im Kleinen immer wieder Entscheidungen, die einen Kopfschüttelnd zurücklassen. Die Entscheidung in Altona, die Sternbrücke neu zu bauen, stand zu befürchten, auch wenn eine Sanierung ebenfalls für möglich gehalten wird – allerdings hat man sich, allen Protesten zum Trotz, nun für die „Monsterbrücke“ entschieden, die die Deutsche Bahn bevorzugt. Sieben Häuser und 44 Bäume weichen für den Neubau – schlimm, was unter einer CDU-Regierung so alles möglich ist.
Moment… was? Rot-Grün regiert in Hamburg? Die Grünen stellen den Verkehrssenator? Tja… (NDR // Initiative Sternbrücke)

#GPdlVSC

Ja, alles gut. Der Grand Prix de la Vereinslieder Song Contest läuft und die Teams bereiten sich aktuell gerade auf das große Finale vor. Mehr dann nächste Woche. Bis dahin könnt Ihr natürlich nochmal die Halbfinals (3.Liga & Guests, 2.Liga und 1.Liga) anschauen.

Und damit zurück zu CNN…

Bleibt gesund!
// Tim & Maik

Werbung

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.