Lage am Millerntor – 07.Mai 2021

Lage am Millerntor – 07.Mai 2021

[Name des Internetanbieters] Totalausfall. Ja, in Zeiten von HomeOffice und HomeSchooling etwas, was man noch viel weniger braucht als sonst und gestern dann fast der Grund, dass Ihr heute hättet auf die Lage verzichten müssen. Aber gegen 17.00h ging dann plötzlich alles wieder und so: Kaum Internet und trotzdem da, MillernTon grüßt die Antifa! Schönes Wochenende!

+++ Update 12.00h +++
FANLADEN SONDERZUG!!!
Mehr dazu am Montag.

FCSP News

Heute um 18.30h bei Holstein Kiel

Zu einer gewissenhaften Vorbereitung auf ein Spiel unserer Götter in Braun-Weiß gehört natürlich der Vorbericht von Tim. Darüber hinaus könnt Ihr das „Vor dem Spiel“-Gespräch von Casche hören, der mit Sportjournalist und Holstein-Fan Marius gesprochen hat.
Auf der Vereinshomepage findet Ihr Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel sowie einen Vorbericht und die Pressekonferenz mit Timo Schultz.

Tabellarisch können wir heute die 50 Punkte knacken und damit die erfolgreichste Saison seit 15/16 eintüten – und so natürlich auch unseren feuchten Atem im Nacken des Nachbarn platzieren, auf den wir dann nur noch zwei Punkte Rückstand hätten. Die KSV Holstein hingegen will natürlich ihren guten Lauf nach der Quarantäne fortsetzen (7 Punkte aus drei Spielen und Kräfte geschont im Pokalhalbfinale) und die Verfolger auf Abstand halten.
Klar ist: Wenn wir verlieren, können wir nicht mehr aufsteigen! Den Satz hatten im Winter viele wohl gedanklich so für Anfang Februar eingeplant…

Lage der Liga

Das heutige Parallelspiel zu unserem Auftritt lautet Hannover 96 – Darmstadt 98 und hat eher statistischen Wert.
Am Samstag hingegen sind gleich fünf der sechs Teams im Auf- oder Abstiegskampf eingebunden: Bei Fortuna Düsseldorf (52P) – Eintracht Braunschweig (30P) treffen gleich beide Themen aufeinander und die Rollen sind zumindest auf dem Papier klar verteilt. Während Düsseldorf nach dem Last-Minute(+5)-Sieg gegen den KSC auf Kristoffer Peterson (Oberschenkel), Thomas Pledl (Knie) und Marcel Sobottka (5.Gelbe) verzichten muss, fehlt bei Braunschweig mit Brian Behrendt ein wichtiger Teil der Innenverteidigung, auch hinter Dong-won Ji steht ein Fragezeichen.
Die Würzburger Kickers (21P) empfangen den Vorletzten, VfL Osnabrück (27P), und müssen zumindest ein halbes Auge gen Düsseldorf werfen. Denn bei nur noch drei Spielen und neun Punkten Rückstand, bleibt selbst die theoretische Chance nur dann noch am Leben, wenn die Fortuna gewinnt – und Würzburg natürlich auch. Osnabrück hingegen steht jetzt nach vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen selbst mit dem Rücken zur Wand und muss dringend punkten – und dürfte ebenso einen Sieg der Fortuna herbeisehnen.
Weniger Blicke zur Anzeigetafel wird die SpVgg Fürth (57P) werfen, wenn sie den Karlsruher SC empfängt. Wenn sie nämlich ihre Hausaufgaben macht, kann ihr relativ egal sein, was dahinter passiert, mal abgesehen von den Nachholspielen von Kiel natürlich. Ähnlich formuliert es Coach Stefan Leitl auf der Pressekonferenz: „Ich predige seit Wochen, dass wir uns wirklich nur auf das fokussieren, was wir beeinflussen können. Und das sind wir.“ Lediglich Mergim Mavraj und Stürmer Robin Kehr fehlen.

Sonntag muss dann der SV Sandhausen (31P) beim 1.FC Heidenheim ran, je nach Ergebnissen des Vortags mit mehr oder weniger Druck. Während der SVS für Personalplanungen erst mal um die Ligazugehörigkeit wissen muss, will der 1.FCH seinen ausgeliehenen Stürmer Tim Kleindienst möglichst fest von KAA Gent verpflichten.
Der VfL Bochum (60P) hingegen kann gegen Jahn Regensburg (35P) mit einem Heimsieg zumindest schon mal eine Platzierung unter den ersten Drei klarmachen, der Jahn muss hingegen (je nach Ergebnis von Braunschweig und Osnabrück am Vortag) auch noch ein bisschen in den Rückspiegel schauen. Erzgebirge Aue gegen den SC Paderborn rundet dann den Sonntag ab.

Werbung

Das letzte Montagsspiel heißt dann Vizestadtmeister gegen 1.FC Nürnberg, vorher tritt Kiel dann schon um 18.00h zum vorletzten Nachholspiel gegen Hannover 96 an, zu beiden Spielen dann aber Montag etwas mehr.

Kurz & Knackig #12

In der neuen Folge gibt es nach dem spielfreien Wochenende viele Trainingsbilder und einen Ausblick von Co-Trainer Fabian Hürzeler auf das heutige Spiel in Kiel. (YouTube)
Ihr solltet aber unbedingt ausmachen, ehe nach sechs Minuten ein Werbedreh kommt… der ist dann eher aus der Fremdscham-Abteilung.

Fanszene News

111 Jahre FC St.Pauli: „St.Gala“

Am kommenden Samstag steht bei Euch allen ein Geburtstag im Kalender – zumindest, wenn Ihr brav den MillernTon-Kalender abonniert habt. Unser Verein wird nämlich 111 Jahre alt.
Ab 19.10h werdet Ihr dann eine Liveübertragung aus dem Vereinsmuseum auf YouTube verfolgen können, moderiert von Maik Nöcker uuuuuund (*trommelwirbel*) Debbie! (Ich nehme an, für den Namen der Gala kann sie nichts.) Außerdem darf der Mann nicht fehlen, der die Erfindung des GIFs jeden Tag persönlich feiert: Ralph Gunesch wird als als Co-Host ebenfalls dabei sein. Unter anderem Thees Uhlmann und The Wakes sorgen für Musik, Oke Göttlich und Sandra Schwedler sind eingeladen – und der 30./31.Geburtstag des Fanladens wird auch nachgefeiert.
Klingt nach ’nem bunten Abend! Alle Infos: Vereinshomepage

20359 – Versteigerungen für KIEZHELDEN

Wie schon im letzten Jahr sind Jan-Philipp Kalla und Marvin Knoll wieder sammeln gewesen und versteigern allerlei Zeugs, welches es so nicht zu kaufen gibt. Matchworn-Trikots, signierte Trikots und andere limitierte Artikel, die Ihr in einer „stillen Auktion“ ersteigern könnt, also einfach per Abgabe eines Gebots.
Die Erlöse gehen an KIEZHELDEN.
Die ersten Aktionen (inkl. Größen) findet Ihr hier.

Döntjes

Neuer Trikotsponsor: Ed Sheeran!

Ich gehe stark davon aus, dass Thees Uhlmann auch dann nicht Trikotsponsor bei uns werden würde, wenn wir in die 3.Liga absteigen – andererseits weiß man ja nie. Jedenfalls wird Ed Sheeran, „a favourite son of Suffolk – and a Town fan“ mit seiner neuen Tournee Trikotsponsor beim englischen Drittligisten Ipswich Town.

Champions League Finale: Zwei englische Teams in der Türkei

Tja, kann man sich nicht immer aussuchen, schon klar, die Finalorte werden ja auch immer mit viel Vorlauf ausgewählt. Und in „normalen“ Zeiten ist das halt so, da reist man dann quer durch die Welt oder zumindest durch Europa. Und das lässt man sich auch in einer Pandemie nicht nehmen: 19.000 Zuschauer:innen sollen im Atatürk-Stadion von Istanbul dabei sein, wo sonst Aufsteiger Fatih Karagümrük SK seit 2020 seine Heimspiele austrägt. Dort hätte eigentlich schon 2020 das Finale ausgetragen werden sollen, es wurde dann aber aufgrund der Pandemie nach Lissabon verlegt.
Wie die UEFA wohl heute verkünden wird, steht auch den beiden beteiligten Vereinen (einer kommt aus Manchester, einer aus London) jeweils ein Kontingent von 4.000 Tickets zu, die 19.000 Plätze wären dann 25% des eigentlichen Fassungsvermögens. Ob das in diesem Jahr wirklich so eine gute Idee ist und man das Spiel nicht besser wahlweise in London oder Manchester ausgetragen hätte (oder irgendwo sonst in Großbritannien) dürft Ihr jetzt gerne selbst entscheiden.

Werbung

Ähnliches gilt natürlich auch für die Europa League: Ein anderer Verein aus Manchester trifft auf einen spanischen Vertreter – im polnischen Danzig. Auch dort sollen etwa 25% des Fassungsvermögen genutzt werden, was etwa 9.500 Tickets bedeutet. Auch hier bekommen beide Vereine ein Kontingent an Tickets, ca. 2.000 Karten pro Team. Happy Travelling.

Impfungen für Olympioniken

Apropos globale Veranstaltungen: 70-80% der japanischen Bevölkerung hatte sich zuletzt gegen die Olympischen Spiele ausgesprochen, u.a. aus Angst die vielen einreisenden Teilnehmer:innen könnten durch Mutationen des Virus die Pandemie auch in Japan wieder neu befeuern. Jetzt haben BionTech und Pfizer den nationalen Olympischen Komitees Impfdosen zugesichert (gratis), um Sportler und Begleitpersonen vor der Reise abzusichern.
Mit dem entspannten Blick aus Deutschland könnte man dies sogar fast schulterzuckend hinnehmen, denn die Impfkampagne schreitet bei uns (trotz aller weiterhin sicher bestehenden Schwierigkeiten) jetzt doch konsequent voran und zum Zeitpunkt der Spiele dürfte bereits ein Großteil der Bevölkerung geimpft sein – gleiches gilt für viele andere reiche Länder.
Doch hier besteht eine riesige Diskrepanz zum Impffortschritt in vielen armen Ländern, die u.a. auch deshalb nicht verringert wird, weil die Konzerne den Patentschutz für ihre Impfstoffe nicht aufheben – stattdessen unterstützen sie jetzt durch ihre Spende ein fragwürdiges Milliardenunternehmen wie das IOC. (Sportschau)

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

2 thoughts on “Lage am Millerntor – 07.Mai 2021

  1. Moin lieber Millernton,

    zum Anfang der Saison hat die Band Enter Shikari (vielleicht kennt sie der ein oder andere, ganz so bekannt wie Ed Sheeran sind sie natürlich nicht) angefangen ihren Heimatclub St Albans City FC (6. englische Liga) zu sponsern und dabei ist ein ganz schönes Hummel-Trikot herausgekommen (wenn man Gelb mag 😉 ). Zu sehen unter anderm hier: https://www.youtube.com/watch?v=rI1nS8lD5is

    Cheers,
    Ferdinand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.