Lage am Millerntor – 27.August 2021

Lage am Millerntor – 27.August 2021

Die Lage am Freitag, gewohnt gut gefüllt mit vielen Kleinigkeiten aus dem FCSP-Kosmos, dem Ausblick auf das Wochenende und einigen Meldungen aus aller Welt, leider nicht nur Buntes.

FCSP News

Sonntag gegen den SSV Jahn Regensburg

Inzwischen ist das Spiel ausverkauft, wir werden den aktuellen Tabellenführer also wieder vor offiziell 10.003 Fans empfangen dürfen.
Es wird wohl noch eine e-mail des Kartencenters geben, das grundsätzliche Procedere dürfte aber dem von den Heimspielen gegen Kiel und den HSV entsprechen.

Die inhaltliche Vorbereitung gelingt natürlich am besten mit dem Vorbericht von Tim (erscheint im Verlauf des Vormittags) und dem „Vor dem Spiel“-Gespräch von Bobby. Ein kleines Update wird es vermutlich hier heute noch geben, nachdem die Pressekonferenz durch ist (vorausgesetzt es tut sich irgendwas spannendes auf der PK).

Finn Ole Becker

Sein Vertrag läuft nächsten Sommer aus, sein Talent ist unbestritten – klar, da kann man schon mal genauer hinschauen. Wie verläuft seine Entwicklung? Hat Marcelo Bielsa ihn letzes Jahr zurecht auf dem Zettel gehabt? Und hat er sich offensiv verbessert, wie er es sich für diese Saison vorgenommen hat?
Dies hat Tim sich alles im Detail angeschaut und versucht sich dann auch gleich noch an einer (zumindest für uns) neuen graphischen Darstellung seiner beliebten Statistiken. „Python“, heisst das, was man dafür braucht, hat er mir gesagt. Schaut selbst.

Lage der Liga

Langsam ruckeln sich ja zumindest die finalen Kader zurecht, nächste Woche schließt dann ja auch endgültig das Transferfenster und es geht in die Länderspielpause. Bevor es soweit ist, steht aber noch der 5.Spieltag an:

Am Freitag spielt die „2.Bundesliga Süd“. Während sich bei der Partie 1.FC Nürnberg – Karlsruher SC zwei Teams aus dem oberen Drittel treffen, geht es bei SV Sandhausen – FC Ingolstadt bereits darum, nicht zu tief ins untere Drittel zu rutschen. Bei Sandhausen wurde ja zuletzt Ex-Kiezkicker Christian Conteh verpflichtet – der fehlt aber nach 90 Minuten in Aue auf der Bank heute aufgrund einer Magen-Darm-Erkrankung. Aufsteiger Ingolstadt hingegen hat mit den Niederlagen in Dresden (3:0) und Darmstadt (6:1) auswärts bereits ordentlich Lehrgeld bezahlt, insbesondere die beiden Ex-Sandhäuser Röseler und Linsmayer dürften an alter Wirkungsstätte besonders motiviert sein.
Bei Nürnberg – Karlsruhe spielen nicht nur die beiden direkten Tabellennachbarn des FCSP, im Mittelfeld könnte es auch zum Duell von Mats Møller Dæhli und Kyoung-Rok Choi kommen.

Werbung

Samstag gibt es dann mit Holstein Kiel – Erzgebirge Aue das nächste Krisenduell, insbesondere die Gastgeber wollen nach nur einem Punkt aus vier Spielen den ersten Sieg – und setzen dabei wohl auf das Startelfdebut von Lewis Holtby. Aue hingegen hat zwar erst ein Spiel verloren, aber eben auch noch keines gewonnen und hofft daher u.a. auf den neu verpflichteten kroatischen Mittelstürmer Antonio Mance von NK Osijek.
Parallel dazu treffen mit Darmstadt 98 und Hannover 96 zwei Teams mit je vier Punkten aufeinander und der HSV reist zum 1.FC Heidenheim. An der Brenz konnte der Nachbar in bisher drei Pflichtspielen noch nie gewinnen (ein Unentschieden), aber das galt bis zuletzt ja auch für einen anderen Hamburger Zweitligisten. Während Tim Walter auf der Pressekonferenz versuchen musste, das Thema Toni Leistner wegzulächeln (siehe Lage von gestern) und mühsam versucht, gar nicht erst Unruhe aufkommen zu lassen, ist es bei den punktgleichen Heidenheimern gewohnt ruhig und Coach Frank Schmidt hat den gesamten Kader zur Verfügung.

Im Abendspiel (live im Free-TV) trifft dann Schalke 04 auf Fortuna Düsseldorf. Hatte ich hier letztens noch geschrieben, dass es dank Dimitrios Grammozis auf Schalke ja noch verhältnismäßig ruhig sei, angesichts des verhaltenen Saisonstarts? Tja, inzwischen hat er sich ein bisschen Aufregung selbst verschafft, als er den eigenen Kader erst als „zusammengewürfelt“ bezeichnete und dann zur Niederlage in Regensburg zwar sagte, es sei keine Frage der Einstellung gewesen, aber der letzte Biss habe gefehlt. Hmmm… wie dem auch sei: Ein Heimsieg gegen die Fortuna dürfte helfen, keine Frage.
Düsseldorfs Trainer Christian Preußer hingegen ist mit vier Punkten aus vier Spielen auch nicht wirklich glücklich, Stürmer Kristoffer Peterson gab dann auch gleich mal zu Protokoll, dass man „mit der Qualität, die wir im Kader haben“ eigentlich mehr Punkte haben müsste.
Es dürfte also spannend werden, ob zumindest eines der beiden Teams nach dem Samstag zufriedener ist.

Am Sonntag, parallel zu unserem Heimspiel, empfängt Werder Bremen (mit Neuzugang Marvin Ducksch) den FC Hansa Rostock und Dynamo Dresden spielt gegen den SC Paderborn.
Apropos Unruhe: In Bremen wird es auch nicht ruhiger, die Verpflichtung von Marvin Ducksch dürfte nur ein Tropfen auf den heißen Stein im personell notleidenden Kader sein und selbst die Nominierung von Kandidaten für den Aufsichtsrat sorgt in Bremen inzwischen für Aufregung (Deichstube 1 und Deichstube 2).
Bei Gegner Rostock gab es Aufregung hingegen eher über das Drumherum in Bremen, denn die Fanszene des FCH boykottiert das Spiel, da die Tickets nicht über den FCH sondern direkt über Werder gebucht werden mussten und auch weitere damit verbundene Regelungen nicht gerade fanfreundlich waren. Es wurde aber auch recht klar kommuniziert, dass dies ja noch lange nicht bedeuten würde, dass man nicht nach Bremen fährt – was wiederum die Bremer Polizei in Aufregung versetzte, die nun mit 1.000 freilaufenden Rostockern in der Innenstadt rechnet und den Einsatz wieder dem klammen SV Werder in Rechnung stellen will. Alle bekloppt.
Im Vergleich dazu gibt es zu Dresden – Paderborn eigentlich gar nichts bemerkenswertes zu berichten, außer das der K-Block (Stehplatz) jetzt auch wieder zu 50% ausgelastet werden darf. Gestern waren noch Karten für das Spiel im freien Verkauf erhältlich.

DFB Pokal – Auslosung 2.Runde

Die Auslosung findet am Sonntag in der ARD Sportschau um 18.30h statt, gespielt wird am 26./27.Oktober 2021 (Di/Mi). Bemerkenswert aus Braun-Weißer Sicht: Obwohl es sich um die 2.Runde handelt, ist der FCSP dabei.
Nach dem Sieg der Bayern und dem abgewiesenen Einspruch der Wolfsburger sieht die Pokalauslosung am Sonntag folgende Töpfe vor:

Topf 1 – Heimrecht:

  • Regionalliga:
    • SV Babelsberg 03
    • Preußen Münster
  • 3.Liga:
    • TSV 1860 München
    • SV Waldhof Mannheim
    • VfL Osnabrück

Aus Topf 2 werden dann zunächst die fünf Gegner für die eben genannten Teams gezogen, anschließend dann die restlichen elf Partien. Hierbei hat dann immer das zuerst gezogene Team Heimrecht, es kann also auch zu einem Auswärtsspiel bei einem Erstligisten kommen.

Werbung

Topf 2:

  • 1.Bundesliga (15x):
    • FC Bayern München
    • Borussia Dortmund
    • RaBa Leipzig
    • Borussia Mönchengladbach
    • Bayer 04 Leverkusen
    • TSG Hoffenheim
    • SC Freiburg
    • Hertha BSC
    • 1.FC Union Berlin
    • FSV Mainz 05
    • VfB Stuttgart
    • FC Augsburg
    • Arminia Bielefeld
    • 1.FC Köln
    • VfL Bochum
  • 2.Bundesliga (12x)
    • FC St. Pauli
    • Hannover 96
    • 1.FC Nürnberg
    • Jahn Regensburg
    • FC Schalke 04
    • Fortuna Düsseldorf
    • Holstein Kiel
    • FC Hansa Rostock
    • FC Ingolstadt
    • Karlsruher SC
    • Dynamo Dresden
    • HSV

Mein Wunschlos wäre eine Partie in Babelsberg – und wenn das nicht geht, dann ein Heimspiel gegen einen Zweitligisten. Worst case wäre natürlich ein Auswärtsspiel bei einem Erstligisten, lediglich ein Spiel im Ruhrstadion würde ich zähneknirschend noch akzeptieren.

Tor des Monats

Noch bis morgen könnte Ihr für Leart Paqarada bei der Wahl zum „Tor des Monats“ abstimmen.
Auf der Vereinshomepage schildert er das Tor nochmal aus seiner Sicht.

Neues von den Alten

Während die Karriere unseres ehemaligen Jugendspielers Robin Meißner gerade Fahrt aufnehmen könnte (HSV.de), macht unser Ex-Spieler Norbert Meier jetzt mal einen Schritt zurück und wird Leiter der Jugendakademie des TSV Meerbusch, deren 1.Herren in der Oberliga Niederrhein spielen.

Podcast

Beim VerzällNix Pod wird u.a. auch kurz auf die beiden Veranstaltungen dieser Woche zur Mitgliederversammlung eingegangen – Kapitelmarken sind gesetzt, der FCSP-Part beginnt bei etwa 1h59m30s.

FC St. Pauli von 1910 e.V.

Regionalliga Nord (w)

Auf geht es! Am Sonntag um 14.00h treten die 1.Frauen bei der Zweitvertretung des Zweitligisten SV Meppen an. Während die Zweitliga-Damen im Meppener Emslandstadion spielen, kickt die Zwote an der Teglinger Hauptstraße – und Fans sind grundsätzlich erlaubt.
Die Emsländerinnen gehen in ihre fünfte Saison in der Regionalliga, die Vorbereitung verlief allerdings „übersichtlich“. 2:1-Siege gegen die Oberligisten SSV Rhade (Westfalenliga) und SV Heidekraut Andervenne (Niedersachsen), ein 2:2 gegen den Oberligisten Ibbenbüren und ein 0:4 gegen den West-Regionalligisten SGS Essen II.
Alles, was Ihr zur Saison des FCSP wissen müsst, findet Ihr natürlich auch in unserem Artikel und Interview mit Anso und Zawadi.

Werbung

Regionalliga Nord (m)

Am Sonntag, nahezu parallel zu den Profis, empfängt die U23 in Norderstedt um 14.00h Teutonia 05 Ottensen.
Nach den beiden Niederlagen zum Auftakt hatte die Truppe von Joachim Philipkowski ja gegen Norderstedt kurz vor Schluss noch einen 0:2-Rückstand aufgeholt und will jetzt natürlich den ersten Saisonsieg einfahren.
Teutonia ließ am 1.Spieltag mit einem 7:0 gegen den Heider SV aufhorchen, in den folgenden Spielen bei Phönix Lübeck (0:0) und Drochtersen/Assel (1:1) gab es dann aber jeweils nur einen Punkt.
Braun-Weiße Vergangenheit im Kader gibt es natürlich einige, prominenteste Namen dürften wohl Davidson Eden (der allerdings diese Saison noch nicht im Kader stand) und Marcel Andrijanic.

Falls Ihr nochmal die Tore vom späten Comeback bei Eintracht Norderstedt (2:2) sehen wollt: Elbkick.tv

Jugend-Bundesligen

Naja, eigentlich die falsche Zwischenüberschrift, aber was soll’s: Denn die U19 spielt am Wochenende gar nicht in der Liga, sondern in der 1.Runde des DFB-Pokal. Am Samstag um 15.00h geht es zum Ligarivalen Hannover 96 ins Eilenriedestadion.
Ein 1:0 gegen Dynamo und ein 1:1 bei Viktoria Berlin steht bei den Niedersachsen bisher in der Liga-Bilanz – es fallen also tendenziell eher wenig Tore.
Ganz anders bei unseren Bhoys in Brown, die nach dem 3:6 gegen Kiel ein 2:2 bei RaBa Leizig geholt haben.
Sollte man diese Runde überstehen, wäre man bereits im Achtelfinale.

Für die U17 gibt es hingegen bereits ein echtes Spitzenspiel, sofern man davon am 3.Spieltag sprechen darf – denn auch der Chemnitzer FC hat die ersten beiden Spiele siegreich bestritten, wobei insbesondere der 2:1-Erfolg bei RaBa Leipzig am letzten Wochenende ein Ausrufezeichen war.

Döntjes

Manchester City suspendiert Benjamin Mendy

Das offizielle Statement des Vereins ist kurz und knapp:

Manchester City can confirm that following his being charged by police today, Benjamin Mendy has been suspended pending an investigation.
The matter is subject to a legal process and the Club is therefore unable to make further comment until that process is complete.

Manchester City

Was tatsächlich hinter dem „legal process“ steckt, kam dann aber auch recht schnell heraus: (Twitter)

Werbung

Rassismus-Vorwürfe in der 3.Liga

Beim Spiel 1.FC Saarbrücken gegen den 1.FC Magdeburg soll es zu rassistischen Beleidigungen seitens des FCS-Verteidigers Dennis Erdmann gegen Spieler des FCM gekommen sein, wobei die Berichterstattung darüber noch etwas uneinheitlich ist. Bei der Sportschau werden recht konkrete Vorwürfe von Baris Atik und Amara Condé erhoben und insbesondere Sirlord Conteh soll Opfer der Beleidigungen gewesen sein. Außerdem sei Schiedsrichter Robert Kampka von den Spielern bereits während der Partie darauf hingewiesen worden sein, konnte aber die Beleidigungen selbst nicht wahrnehmen.
In der dpa-Meldung (u.a. beim Kicker) hingegen gibt es klare Worte von Magdeburgs Trainer Titz („Wir haben eine Null-Toleranz-Grenze beim Thema Rassismus. Spieler, die sich solche Dinge erlauben, gehören vom Spielfeld verwiesen.“), er beklagt aber auch, dass es natürlich besser gewesen wäre, den Schiedsrichter schon während des Spiels darauf hinzuweisen. Der Saarbrücker Pressesprecher stellt außerdem fest, dass der Schiedsrichter ihm bestätigt habe, „dass keine rassistischen Äußerungen gefallen“ seien. Nun war ich bei dem Gespräch natürlich nicht dabei, gehe aber eher davon aus, dass Kampka gesagt haben dürfe, dass er keine derartigen Äußerungen wahrgenommen habe. Ein kleiner, aber feiner Unterschied.

Europapokal

Celtic hat nach dem 2:0-Sieg gegen AZ Alkmaar die Europa League erreicht. Nach dem frühen Führungstreffer durch Kyogo Furuhashi (3.) hätte man das eigentlich ruhiger nach Hause schaukeln können, aber dann wäre es auch nicht „Celtic away“. Folgerichtig lag man dann nach 26 Minuten mit 2:1 hinten, zitterte sich dann aber ins Ziel und darf heute ab 12.00h die Auslosung verfolgen, wo man sich im Topf 2 befindet. Aus Deutschland nehmen Bayer Leverkusen (Topf 1) und Eintracht Frankfurt (Topf 2) an der Europa League teil.

Ab 13.30h wird dann die Conference League ausgelost, u.a. mit Union Berlin. Das dürfte für die Köpenicker spektakulär genug sein, die eigentliche Sensation aber ist die Teilnahme der Lincoln Red Imps, dem ersten Team aus Gibraltar, dass an der Gruppenphase eines Europapokals teilnehmen darf.

Keine Länderspiel-Abstellungen seitens der Premier League in Risikoländer

Es war ja schon kommuniziert worden, dass Mo Salah von Liverpool nicht für die Spiele Ägyptens in der WM-Quali freigegeben wird, weil er danach sonst zehn Tage in Corona-Quarantäne müsste.
Inzwischen ist klar, dass er nur einer von vielen ist: insgesamt etwa 60 Spieler der Premier League werden trotz Nominierung nicht zu ihren Nationalteams reisen, da diese Spiele in Ländern absolvieren, die in Großbritannien auf der „Roten Liste“ der Regierung stehen. (Kicker)

Geisterspiel für OGC Nizza

Wir hatten ja schon am Montag darüber berichtet, was da bei OGC Nizza beim Spiel gegen Olympique Marseille passiert war. Inzwischen fand die Anhörung beider Klubs statt und Nizza muss das nächste Heimspiel gegen Girondins Bordeaux unter der Ausschluss der Öffentlichkeit absolvieren. Was früher eine unfassbar drakonische Strafe gewesen wäre, hinterlässt wahrscheinlich nach eineinhalb Jahren Pandemie bei den meisten jetzt nur noch ein Schulterzucken.
Das Spiel hingegen ist vorerst aus der Wertung der Ligue 1 genommen worden, ein Urteil soll am 8.September verkündet werden.

Zu guter Letzt

Als Drittligist den Zweitligisten im Pokal rausschmeissen? Kein Ding.
Als Torwart per Freistoß in der 87.Minute dafür zu sorgen? Joa, kann man mal machen – dann eskaliert auch der Reporter.

Werbung

Bleibt gesund!
// Maik

MillernTon auf Twitter //
MillernTon auf YouTube //
MillernTon auf Facebook //
MillernTon auf Instagram //

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

2 thoughts on “Lage am Millerntor – 27.August 2021

  1. Nur mal so am Rande: ich finde es erschreckend, wie in Großbritannien mit den Persönlichkeitsrechten von Menschen umgegangen wird. Selbst in einer Presseerklärung der Polizei (!) werden Beschuldigte (!!) bei vollem Namen genannt, obwohl die Schuld noch nicht nachgewiesen ist.
    Von der Presse ganz zu schweigen (auch BBC und Guardian sind da keine Ausnahme). Ist mir schon häufiger aufgefallen.

    1. Moin Olli,
      Ja, ich bin da auch drüber gestolpert und hab mich gefragt, ob ich das Thema überhaupt aufnehmen soll.
      Andererseits wird eben bei (vermeintlichen) Sexualstraftaten hierzulande auch gerne etwas zu sehr geschwiegen (Zverev). Ein schmaler Grat.
      Und da der volle Name auch von den Behörden genannt wird… aber das ist eben generell eine andere Vorgehensweise bzgl. der Persönlichkeitsrechte, absolut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.