Lage am Millerntor – 10. Februar 2022

Lage am Millerntor – 10. Februar 2022

Die Lage am Donnerstag – langsam geht es in Richtung Regensburg, außerdem ein vorsichtiger Blick auf die anderen (wichtigen!) Spiele des FC St. Pauli am Wochenende und zwei Blicke nach England.

FCSP News

Samstag bei Jahn Regensburg

Samstag (20.30h, Free-TV) kommt es zum nächsten Ligaspiel, wir gastieren beim SSV Jahn Regensburg. Für den Gästeblock sind noch ausreichend Karten erhältlich, die Pressekonferenz zum Spiel findet heute Vormittag statt.

Zur Vorbereitung können wir Euch aber schon mal das „Vor dem Spiel“-Gespräch empfehlen, welches Casche mit Robert vom 1889fm-Podcast führte.

Kollaustraße

Tim hat erneut Wind und Wetter getrotzt und war gestern an der Kollaustraße. Seinen Bericht vom Training mit Rückkehrern und neuen (hoffentlich nicht schlimmer) Verletzten lest Ihr hier.

Analyse

Und wenn wir schon dabei sind: Tim hat sich auch Gedanken darüber gemacht, warum es aktuell nicht läuft. „Fehler im System oder Umsetzungsproblem“ bzw. die Diskussion darüber, ob das in den letzten fünf Spielen nur eine Ergebniskrise ist.

Werbung

Jackson Irvine

Neben den vielzitierten Vielfliegermeilen absolviert Jackson Irvine aktuell auch noch ziemlich viele Fußballspiele, für den FCSP und Australien.
Wie das alles so klappt, wie es um seine Fitness (in dem Alter!) bestellt ist und vieles mehr erzählt er auf fcstpauli.com

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Da morgen ja schon wieder so viel Platz für die Spieltagsvorschau der 2. Liga drauf geht, fange ich mit den anderen Spielen einfach heute schon mal an:

Regionalliga Nord (m)

Die U23 steht vor einem deutlich wichtigeren Spiel, als die Tabellensituation es eigentlich verspricht: Am Sonntag um 14.00h geht es im Norderstedt gegen Altona 93.
Die genauen Bestimmungen vor Fans vor Ort sind noch unklar, aber während der Verkauf im Onlineshop hoffentlich im Verlauf des Tages startet, haben Inhaber:innen von Dauer- und Jahreskarte ja weiterhin freien Eintritt, also alle hin da.

Wichtig ist das Spiel, weil die Regionalliga Nord nach der Hauptrunde beider Staffeln neu in eine Auf- und Abstiegsrunde aufgeteilt wird und in diese nur die Spiele gegen die Teams übernommen werden, die aus der eigenen Staffel mit in eben diese Abstiegsrunde kommen. Die ganzen gewonnenen Punkte gegen die Teams „von oben“ verfallen also – und der FCSP hat davon relativ viele, während man „gegen unten“ eher geschwächelt hat. Während das abschließende Spiel nächste Woche in Flensburg also tabellarisch völlig egal ist, sollten die drei Punkte am Sonntag unbedingt bei Braun-Weiß bleiben – ansonsten könnte es noch eine sehr nervenaufreibende Abstiegsrunde geben.

Junioren Bundesligen

Noch dramatischer ist die Situation bei der U19. Die steht mit neun Punkten aus elf Spielen bereits auf einem der insgesamt fünf Abstiegsplätze der Bundesliga Nord – und hat nur noch sieben Spiele, um dies zu reparieren.
Das vermeintlich Leichteste davon steht am Samstag an, wenn um 11.00h am Königskinderweg mit dem 1. FC Magdeburg der Tabellenletzte anreist. Aber auch die Partie muss man natürlich erst mal gewinnen.

Werbung

Die U17 hingegen hat noch eine Woche länger Zeit, ehe es wieder in Pflichtspiele geht. Am Samstag (14.00h) steht erst mal ein Test bei Hansa Rostock an.

Döntjes

Tranmere Rovers mit Gedenkminute und Tor für Fünfjährigen

Nate Gidman.
Das ist der Name eines Fünfjährigen Fans der Tranmere Rovers (4.Liga, England), der am Montag mit einem Hirntumor verstorben ist. Der Verein hatte die Geschichte des Jungen und seiner Eltern eng begleitet und beim Heimspiel am Dienstag erhob sich der Prenton Park in der 5.Minute zu einer Gedenkminute des Applauses – und mitten da hinein trifft das Team zur 1:0-Führung, während der Gästeblock einfach weiter für den kleinen Mann applaudiert.
Ich hab ja schon beim Schreiben Tränen in den Augen, Wahnsinn. (Match Report)
Torschütze Kane Hemmings hielt dann ein Trikot mit der Nummer 5 und Nates Namen hoch, welches später von allen unterschrieben und der Familie als Andenken überreicht wurde.
Fußball – manchmal hast du halt doch noch deine Momente.

Sportplätze an der Hagenbeckstraße sollen umbenannt werden

Die „Wolfgang-Meyer-Sportanlage“ an der Hagenbeckstraße ist nach einem Lehrer benannt, der auch gedanklich im Dienste der Nationalsozialisten stand.
Noch bis zum 25. Februar können Namensvorschläge an pressestelle@eimsbuettel.hamburg.de eingesandt werden. Geht es nach der SPD wäre die neutrale Bezeichnung „Sportpark Eimsbüttel“ eine Variante, die Grünen würden den Namen hingegen lieber eher antifaschistisch besetzen. (Eimsbütteler Nachrichten)

West Ham äußert sich zu Kurt Zouma

Nachdem ein Video von Kurt Zouma zeigte, wie er seine Katze misshandelte, hatte der Verein sich mit der (sinngemäßen) Aussage des Trainers, Zouma spiele trotzdem weil er halt „einer der besseren Spieler“ sei, völlig zurecht einen Shitstorm eingefangen.
Gestern gab es nun ein offizielles Statement des Vereins in der eine „maximum amount possible“ Geldstrafe verkündet wurde (verschiedenen Quellen nach etwa 300.000€,) die an Tierorganisationen gespendet werden soll – mehr wolle man dazu dann aber auch nicht mehr sagen. (West Ham United)

Währenddessen verkünden Sponsoren sowohl von Zouma als auch vom Verein, das jeweilige Sponsoring einzustellen.

Werbung

Zu guter Letzt

Technik ist alles. (Twitter)

Forza St. Pauli!
// Maik

MillernTon auf Twitter // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.