Lage am Millerntor – 13. Dezember 2022

Lage am Millerntor – 13. Dezember 2022

Weiter geht die Trainingswoche für den FC St. Pauli. Die Mitgliederversammlung nähert sich, ein Stadionneubau am Diebsteich auch – und Oke Göttlich fordert einen besseren Umgang miteinander.

In eigener Sache und vorab

Am 20. November 2022 startete die Fußball-WM der Männer in Qatar.
Wir werden diese selbstverständlich sportlich nicht begleiten, sondern den dort stattfindenden Sport ignorieren oder boykottieren, sucht es Euch aus. Die WM und ihre Begleitumstände als solche kann man aber nicht ignorieren, daher gibt es bis zum Ende der WM in der Lage diesen Absatz vorweg – mit Links zum Thema (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):
– Boycott Qatar
– Übersicht: UeberMedien.de
– ARD: Katar – Warum nur (43min)
– ARD: Die WM der Schande (4 Folgen a‘ 30 Minuten)
– ZDF: Geheimsache Katar (43min)
– ZDF: Die Skandal-WM – Wie Katar den Fußball kauft (44min)
– ARTE: Katar – Gas und Spiele (1h33m)
– NDR: Zwischen Ablehnung und Vorfreude: Die umstrittene WM in Katar (17min)
– 3sat (SRF): FIFA – Das Monster (1h32m)
– Spiegel: Ausverkauft. Katar, der Fußball und das große Geld (Podcast, 8 Folgen a‘ ca. 40min)
– WDR: Die WM-Sklaven (Podcast, 4 Folgen a‘ ca. 40min)
– Deutschlandfunk – Players Podcast (Podcast, jeden Donnerstag neu)
– Pro7: Das Milliardenspiel – die verkaufte WM (1h12m)
– Netflix: FIFA Uncovered (4 Folgen a‘ ca. 1h)
– mena-watch: WM in Katar: Antisemitismus, Homophobie, Kollaboration
– 11Freunde – Cards of Qatar
– Ballesterer – Der Kampf geht weiter
– Beyond Qatar – Die Geschichte hinter der Skandal-WM (Podcastserie, abgeschlossen, sieben Folgen)
– (kein) WM Song: Gringo Mayer – „Gibt’s do‘ net“

FCSP News

Kollaustraße

Nachdem gestern um 10.00h trainiert wurde, steht für heute wieder die gleiche Trainingszeit an. Die restlichen Termine für diese Woche wurden noch nicht kommuniziert. (Achtung: Treffpunktzeit! Beginn meist dann erst etwa eine Stunde später.)
Gestern konnte man erstmals auch Jakov Medić wieder auf dem Rasen sehen, auch wenn er es noch bei einer individuellen Einheit beließ.

Vertrauen in Fabian Hürzeler

Geleitet wurden und werden die Einheiten von Interimscoach Fabian Hürzeler. Wie sich das alles für ihn darstellen muss, welche Schwierigkeiten es gibt und vor welchen Aufgaben er steht – das alles hat sich Tim genauer angeschaut.

Fabian Hürzeler – stets gut gelaunt. // (c) Peter Böhmer

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Aufsichtsrat

Die Aufsichtsratswahl beim FC St. Pauli steht am kommenden Samstag bei der Mitgliederversammlung auf der Tagesordnung. Nun sieht die Wahlordnung vor, dass jede*r vier Stimmen hat und insgesamt sieben Personen gewählt werden.

Werbung

Um zumindest schon mal eine Idee dafür zu entwickeln, was für ein Anforderungsprofil die Kandidat*innen denn im besten Fall mitbringen, unterhielt ich mich in unserer neuesten Monatssendung mit drei aktuellen Aufsichtsratsmitgliedern, die am Samstag nicht erneut antreten. Kai Scharff, Karsten Meincke und Roger Hasenbein schilderten ihre Aufgaben im bisherigen AR. Wir sprachen über eben jenes Anforderungsprofil, den Zeitaufwand – und am Ende auch darüber, ob ein komplett ehrenamtlicher Aufsichtsrat für einen Proficlub noch zeitgemäß ist. // Direkt zur Folge

Fanszene News

Adventskalender

Gestern konnten wir endlich mal wieder einen dieser Spielerbezogenen Fangesänge aus England unterbringen. Heute hingegen wird dies in Ermangelung von Gesängen nicht möglich sein, vermute ich. Da geht es eher um Gebrochenes.

Döntjes

Regionalligastadion am Diebsteich

Was lange geplant war, geht nun in die konkrete Umsetzungsphase: Am Diebsteich wird ein neues Stadion gebaut, welches die Voraussetzungen für die Regionalliga erfüllt und die neue Heimat von Altona 93 werden soll (u.a.: NDR).
Da verschiedentlich im Nachgang medial erhebliche Aufruhr herrschte (weil z.B. die CDU und Teutonia lieber ein Drittligastadion gesehen hätten), hat Altona 93 dann gestern auch gleich noch eine eigene Erklärung dazu veröffentlicht, inkl. einiger Ergänzungen zu den eigenen Vorhaben und Klärung zu den angegebenen Kosten.
Ob und wenn ja dies auch für den FCSP relevant werden könnte (U23, 1. Frauen, U19, U17 – sicher wenn überhaupt eher im Sinne von „oder“ und nicht „und“) wird die Zeit zeigen.

Oke Göttlich: „Unsere Fußballkultur ist unbarmherzig“

Hahaha, nein, es geht gar nicht um Timo Schultz. Jessica Sturmberg (Deutschlandfunk) wollte vom Präsidenten des FCSP in seiner Funktion bei der DFL wissen, wie er den Abgang von Donata Hopfen als DFL-Chefin empfunden hat.
Für die Zukunft bräuchte die DFL auch eine personell erweiterte Geschäftsführung – Themen wie 50+1, Investoren innerhalb der DFL und die Integrität des Wettbewerbs (Stichwort: TV-Geld Verteilung) stehen an. Rückblickend auf die Amtszeit von Hopfen prangert er eine „unbarmherzige Fußballkultur“ an und wünscht sich für die Zukunft „einen besseren Umgang miteinander“… // Deutschlandfunk, Text & Audio (11min)

DFB reduziert Geldstrafe für Hansa Rostock

Man muss das ja auseinanderhalten: Es geht nicht um das Spiel in dieser Saison, sondern um jenes im April 2022. Hier hat der FC Hansa jetzt erstaunlicherweise neue Entlastungszeugen aufgetrieben, nach deren Schilderung es alles gar nicht so wild war. Die Geldstrafen in Höhe von 50.925€ wurde daher um 10.000€ reduziert, 13.500€ davon können für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen aufgewendet werden.

Werbung

„Aufgrund von neuen Zeugen-Aussagen ergab sich ein neuer Sachverhalt. Danach stellte sich die Gefährlichkeit der Auseinandersetzungen in der Halbzeitpause des St. Pauli-Spiels für das Bundesgericht nicht so hoch dar wie noch zuvor für das Sportgericht.“

Achim Späth, DFB-Bundesgericht

Zu guter Letzt

Happy 13.12.! // Twitter

Forza St. Pauli!
// Maik

MillernTon auf Twitter // Mastodon // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

4 thoughts on “Lage am Millerntor – 13. Dezember 2022

  1. Lieber Oke, das ist der glatte Hohn, wenn Leute wie Du von „Unbarmherziger Fussballkultur“ und „besserem Umgang miteinander“ reden. Schäm Dich!

  2. Nahezu täglich bleibt einem echt die Luft weg ob der Aussagen von Oke und Bornemann.Irre. Frei nach den „Ärzten“: Ist das noch Punkrock, ääh, St Pauli? Ich glaube nicht!“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert