Adventskalender 2022 – Türchen 23

Adventskalender 2022 – Türchen 23

Die vorletzte Tür – und die Auflösung zu gestern.
Alles, was Ihr zum mitmachen wissen müsst, findet Ihr hier. Das nächste Türchen folgt morgen um 08.00h, bis dahin muss auch Eure Antwort eingegangen sein.

Die Regeln

In aller gebotenen Kürze:

  • Wir suchen Spieler, die aus verschiedenen Gründen nicht unbedingt eine Goldene Zeit beim FC St. Pauli verbrachten. Spieler, die entsprechend nicht unbedingt noch in jedem FCSP-Gedächtnis vorhanden sind.
  • Die Antwort muss bis morgen früh, 07.59h, hier in die Kommentare. Wir erwarten Vor- und Zunamke für die volle Punktzahl. Wenn Ihr Spaß daran habt, lasst uns gerne an Eurem Lösungsweg (oder an der Verzweiflung teilhaben.
  • Die Nutzung des Internets zur Recherche ist nicht verboten. Erstens könnten wir es ja eh nicht kontrollieren, zweitens dürften ein paar Rätsel sonst auch wirklich schwierig werden.
    Wenn Ihr aber ganz ohne nachschauen drauf kommt, vermerkt für Euch doch bitte gedanklich einen Karma-Punkt extra.
  • Die Auflösung gibt es dann morgen früh um 08.00h, hinter dem morgigen Türchen und unter dem neuen Rätseltext.
  • Wir versuchen, ab und an einen Zwischenstand im Übersichtsartikel zu veröffentlichen. In diesem findet ihr auch alle Infos (und die Gewinne) im Detail.

Das Rätsel – 23. Dezember 2022

Ein solch missratene Beziehung darf natürlich nicht fehlen in diesem Adventskalender. Geboren dort, wo es niemanden wundert, dass er dort geboren wurde (viele dürften eher „Ah ja, das passt!“ sagen). Und dort verbrachte er auch seine sehr erfolgreiche Jugend, ehe es ihn kurz in den Osten zog und dann, mit ordentlich Vorschusslobeeren, zum FC St. Pauli.

Nach seiner Zeit im Trikot des FCSP brachte ihn ein Vogel zurück ans Millerntor und er traf. Aber nein, er wollte danach nicht mehr wiederkommen. Und viele am Millerntor wollten auch nicht. Warum eigentlich?
Jedenfalls ging es zu einem Klub, der auch auf anderer Bühne groß Karriere machen könnte, also nach meinem Empfinden. Nach nur einem Jahr ging es wieder gegen den FCSP. Es folgten noch weitere „Ausgerechnet er!“-Momente. Ich habe die Bilder dazu nicht mehr genau im Kopf (oder möchte es nicht verraten), aber die Farben Grün oder Rot dürften dabei eine Rolle gespielt haben.

Die Auflösung zu gestern

Fünf Mal gewannen die Niederlande den Eurovision Song Contest (wie auch ein paar andere Länder), doch zwischen dem Erfolg von „Teach-In“ mit „Ding-A-Dong“ 1975 und dem Sieg von Duncan Laurence mit „Arcade“ 2019 lagen eben noch mehr Jahre als zwischen unseren Derbysiegen 1977 und 2011.
Okay, Spieler aus den Niederlanden also. Willem Hupkes wurde gesucht, der neben dem FC St. Pauli nur für holländische Teams auflief, nämlich De Graafschap, SV Babberich und den FC Lienden. Für De Graafschap reichte es auch für 16 Einsätze in der Eredivisie, gegen Feyenoord erzielte er sogar sein einziges Profitor.
Knackpunkt dürften für viele die „drei Ligen“ gewesen sein, in denen er für uns gespielt haben soll. Und tatsächlich: Die Regionalliga war es für die Profis, die Oberliga für unsere Amateure – letztere hieß in der ersten Saison noch „Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein“, danach hieß sie dann „Oberliga Nord“ und beinhaltete auch Vereine aus Niedersachsen und Bremen. Gemein? Naja, deswegen stand ja auch „streng genommen“ im Rätseltext.
Das „geborener Melker“ ist der Vereinsenzyklopädie entnommen, das Geburtsdatum vom 19.10. hatte hingegen auf so viel mehr hoffen lassen.
// Maik

Alle Beiträge beim MillernTon sind gratis. Wir freuen uns aber sehr, wenn Du uns unterstützt.

MillernTon auf Threads // BlueSky // Mastodon // YouTube // Facebook // Instagram

Print Friendly, PDF & Email

84 thoughts on “Adventskalender 2022 – Türchen 23

  1. Das wusste ich direkt, hab aber nochmal nach seinen Toren geschaut…weiß noch, wie er bei seiner Auswechslung beim Spiel gegen Holstein ausgepfiffen wurde und ziemlich angepisst geguckt hat:

    Natürlich Marvin Ducksch.

  2. Marvin Duksch. Passt alles: aus Dortmund, von dort nach Paderborn (liegt östlich von Dortmund), dann FCSP, von uns nach Kiel (Störche), danach Düsseldorf (rot), Hannover (grün), Werder (grün).

  3. Marvin Duksch
    Ehrlich gesagt hatte ich mir gedacht, dass diese Spezialfall an Heiligabend kommt, damit man wenig Zeit verplempert.
    Aber nun ja. Wenigstens mal gar nichts nachschauen müssen…In den Osten von Dortmund nach Paderborn…Fies aber ich denke, das irritiert keinen wirklich.

  4. Ich tippe auf den Meister des stilvollen Weihnachtsfoto.
    Marvin Ducksch.
    Bin gespannt auf morgen.
    Denn es gibt mindestens 3 Spieler die ich auf jeden Fall erwartet habe.

  5. Der erste Name der mir einfällt zu missratene Beziehung ist Marvin Duksch.
    Ich prüfe das jetzt nicht und versuche mein Glück einfach mal so.

  6. Ja, Marvin Duksch müsste kommen.
    Nach dem Jahr bei den störchen ist er zur Schauspielertruppe aus Düsseldorf gewechselt. Hat er dazwischen noch mal für den FCSP gespielt und getroffen? Das hätte ich dann erfolgreich verdrängt.

  7. Marvin Duksch, geboren in DORTmund (herrje!😁).
    Reüssierte nach seiner Zeit beim FCSP u.a. mit den Störchen aus Kiel und der Schauspielertruppe aus Düsseldorf am Millerntor.

  8. Oh fuck! Heute bin ich unsicher. Da sind heute nämlich nur so Tim-Hinweise dabei. Nichts konkretes wo man sagen könnte: Ahhh, der Vogel. Oder irgendwas wo man dran ziehen kann und dann lösen sich die anderen Hinweise in Luft auf…

    Aber der Spieler ist mir wirklich so unsympathisch, dass er noch dran kommen muss. Eigentlich hätte er sogar das Türchen am Heiligen Abend verdient.

    Ich tippe auf Marvin Ducksch.

    Ist in Dortmund geboren. Das wäre für niemanden ein „Ah ja, das passt“ wert, außer für Tim. Weil er seine ganze Jugend in Dortmund gespielt hat.

    Dann ging er in den Osten. Aber nicht nach Rostock oder Dresden. Nein, 100 km die A44 von Dortmund nach Paderborn ist er gefahren.

    Der bekloppte Vogel aus Kiel brachte ihn dann wieder zurück.

    Dann ging er nach Düsseldorf. Ich war am Mittwoch in Düsseldorf auf einem Konzert und da war eine große Bühne.
    Vielleicht meint Tim auch die längste Theke der Welt.
    Was Fortuna mit einer Bühne zutun hat? Das weiß nur Tim.

    Grün und rot müsste Hannover sein. Das sind doch die „Roten“ mit ihrem grünen Logo.

    Ja, ich weiß. Das klingt alles so komplett an den Haaren herbeigezogen ja…

    Und jetzt guck ich nochmal wer es geschrieben hat? Maik?

    O.k. Jetzt werde ich noch ein wenig unsicherer.

  9. Da es keine Hinweise auf Zeit und Statistiken gibt, bleibt heute wohl nur die spontane Eingebung nach der missratesten Beziehung überhaupt und da kann es doch nur einen geben:
    Marvin Duksch.
    Und da er in „Dort“mund geboren wurde, Paderborn östlich von Dortmund liegt, der Vogel ein Storch sein könnte und die Folgevereine viel rot und grün im Angebot haben, passt das doch bestimmt 🤔
    …und die“ Ausgerechnet er! “ – Momente hab ich erfolgreich verdrängt.

  10. Marvin Ducksch

    Hmm, zumindest würden alle Hinweise interpretiert passen:
    Geburtsort Dortmund
    Osten??? –> von Westwestfalen östlich nach Ostwestfalen zu Paderborn
    Dann FCSP und nach 6 Monaten wieder verliehen nach Kiel
    Die Störche brachten ihn zurück ans Millerntor und er traf
    Wie auch später mit der Schauspieltruppe aus Düsseldorf, den Roten aus Hannover und den Grünen aus Bremen

  11. Marvin Ducksch.

    Von Dortmund nach Ostwestfalen (Paderborn), bei uns irgendwie nicht gezündet, dann brachte der Storch ihn zurück.
    Leider traf er auch mit Hannover (rot) und Werder (grün) gegen uns….

  12. Marvin Ducksch. Und falls das falsch ist, rate ich ihn morgen wieder, weil keiner besser die Rahmenanforderungen des diesejährigen Kalenders erfüllt. Dortmund, Paderborn, Düsseldorf, Kiel und Hannover sollten aber passen.

  13. Auf ihn warte ich bereits seit Anfang an:

    Marvin „ich mag keinen Mais auf der Pizza“ ducksch.

    Von Dortmund in den Osten (von westfalen) nach Paderborn, zu uns, zum Storch nach Kiel verliehen, danach wollte weder er noch „wir“ eine weitere gemeinsame Zukunft. Es ging zur Schauspieler-Truppe in die erste Liga zur Fortuna aus Düsseldorf, ehe es dann mit Hannover und Bremen auch wieder gegen uns ging.

  14. Marvin Ducksch
    Kam aus seiner Geburtsstadt Dortmund (Westfalen) über die Leihstation Paderborn (Ost!-Westfalen) zu uns. Nach einer Halbserie wurde er an Holstein verliehen, die er zum Zweitliga-Aufstieg schoss. Kehrte als Storch ans Millerntor zurück und traf. Spielte danach für die Schauspielertruppe aus Düsseldorf ein Jahr Bundesliga. Ging nach Hannover (rot) und traf gegen uns. Wechselte nach Bremen (grün) und traf gegen uns. Puuuh, da stimmt das Klischee, dass die Ehemaligen gern gegen uns treffen, mal wirklich…
    (Mittlerweile) doller Fußballer aber schwieriger Typ, bei dem ich jedoch das Gefühl habe, dass es in Bremen etwas besser mit ihm geworden ist. Vielleicht kommt es mir auch nur so vor, weil er jetzt zum zweiten Mal in seiner Karriere für einen – größtenteils – sympathischen Verein spielt.

  15. Auch wenn „in den Osten“ nicht genau passt, aber immerhin liegt Paderborn östlich von Dortmund. Also vermute ich Mal heute ist der symphatische Marvin Ducksch gesucht, der sich insbesondere mit seinem Grimassenjubel vor der Süd als Leihspieler äußerst beliebt gemacht hat.

  16. Dortmund (so wie im Rätsel auf dem Wort „dort“ rumgeritten wird), Paderborn (östlich davon), Storch, Schauspieltruppe, Tore für Hannover und Werder gegen den FCSP – das kann nur Marvin Ducksch sein.

    An das bescheuerte Interview nach dem Kiel-Gastspiel am Millerntor, in dem er während der noch laufenden Leihe schon verkündete, nicht mehr für Sankt Pauli spielen zu wollen, wo er ja immerhin noch einen Vertrag hatte, kann ich mich gut erinnern. Irgendwie hat das von Anfang an nicht gepasst, keine Ahnung, warum.

  17. Da habt Ihr Euch aber mit den Tips sehr zurückgehalten, es hätte viele sehr viel deutlichere Hinweise gegeben.

    Das „wollte nicht zurück, wir wollten ihn auch gar nicht wieder haben“ gab da den Ausschlag:

    Marvin Ducksch.

  18. Schnellschuss: Marvin Duksch
    (Der wäre zwischenzeitlich als hässlicher Vogel – worden dank Lücke Füllkrug – immerhin wieder etwas sympathischer geworden.)

  19. Wenn der Vogel eine Elster war, dann sprechen wir von Marvin Duksch. Schaupieltruppe Düsseldorf und rot (Hannover) und grün (Bremen) passen auch. Aber was bedeutet das mit dem Geburtsort!

  20. Auf den hab ich noch gewartet, Marvin Ducksch, everybodys Darling und unbestrittener Publikumsliebling am Millerntor.
    In Dortmund geboren und in der Jugend gespielt, danach kurz in den „Osten“ nach Paderborn (also klar, liegt ja östlich von Dortmund).
    Wurde von St. Pauli nach Kiel ausgeliehen und die Störche brachten ihn zurück zum Millerntor, wo er gleich traf und wunderbar sympathisch jubelte. Danach zur Schauspielertruppe nach Düsseldorf und schließlich zu Hannover und Werder. Ey der Typ hat seit er bei uns war, wirklich in jeder Saison in der er gegen St. Pauli gespielt hat, auch gegen uns getroffen… Wahnsinn

  21. Ach ich weiß nicht, Marinus Bester oder Marvin Ducksch oder was weiß ich… ich muss noch Geschenke einpacken und den Tannenbaum aufstellen, daher einfach aus der Hüfte – auch wenn max. die Hälfte der Hinweise passt:
    Marvin Ducksch

  22. Ich habe so überhaupt keinen Plan… Werfe einfach mal den Namen MARVIN DUCKSCH in den Ring. War einer der ersten, der mir zu „missratene Beziehung“ einfiel.

  23. Musste direkt an Marvin Ducksch denken. Und wenn man eure „Hinweise“ sehr großzügig interpretiert dann passt da auch einiges: Paderborn ist östlich von Dortmund, Störche sind Vögel… ich bleib dabei!

  24. Marvin Duksch. Nach Ostwestfalen zu Paderborn… dann als Storch mit Toren gegen den FCSP auch als grüner Bremer getroffen. Missratene Beziehung! Passt!

  25. Die crème de la crème zum Abschluss – Marvin Ducksch. Noch ein Primus der Bundesligen – in Sachen Antipathie.
    Was wird Tür 24? Steffen Karl, Hysen Zmijani oder Marcao 😉

  26. Moinsen,

    heute heißt der gesuchte Spieler Marvin Ducksch.

    Von Dortmund aus im Osten liegt Paderborn in Ostwestfalen… von da kam er dann ja zum FCSP und es passte so gar nicht…

    Klar, dass er später aber für seine Clubs Kiel, Düsseldorf (Schauspielertruppe!!!), Hannover und Bremen (als einer der hässlichen Vögel, der andere Vogel ist Füllkrug) jeweils gegen den FCSP treffen konnte…

    Da Werder in die Bundesliga aufgestiegen ist, ist wenigstens damit erstmal Schluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert