Lage am Millerntor – 25. Mai 2023

Lage am Millerntor – 25. Mai 2023

Der FC St. Pauli biegt in der Saison 2022/23 auf die Zielgerade ein, die DFL verkauft keine Medienrechte und Tina Turner ist tot. Die Lage am Donnerstag.

FCSP News

Am Sonntag gegen Karlsruhe

Gestern war trainingsfrei, heute um 11.30h startet die letzte öffentliche Einheit für diese Woche.

Die Pressekonferenz zum Spiel findet morgen früh statt, vielleicht erfahren wir dann ja auch mehr zu den geplanten Verabschiedungen. Aktuell sind nur die Abgänge von Leart Paqarada (1. FC Köln), Igor Matanović (Eintracht Frankfurt) und Franz Roggow (BVB II) sicher, der von Dennis Smarsch sehr, sehr wahrscheinlich – alles andere noch Spekulation.

Was bereits fest steht, ist die „Vor dem Spiel“-Episode von Michael mit Jörn Kreuzer, bekannt als junger Wilder der FCSP-Schachabteilung und ehemals in der Medienabteilung beschäftigt, im Herzen aber eben immer noch KSC-Fan.

Lage der Liga

In der aktuellen Folge des 2BundesligaPod (Englisch) sprechen Eva und Matthew dieses Mal zu Beginn über die DFL-Investorenpläne, wohlgemerkt vor deren gestriger Ablehnung (s.u.).
Im Rückblick auf den letzten Spieltag geht es dann ab 1h16m23s um den 4:3-Sieg des FCSP in Kiel.

Wenn die Mallorca-Zeitung über den Profifußball in Deutschland berichtet, ist das selten was Sportliches. Die Schlagzeile gestern gehörte Lukas Kwasniok, Trainer des SC Paderborn. Der war nämlich auf der Balearen-Insel verhaftet worden, nachdem eine Frau ihn wegen sexueller Belästigung angezeigt hatte.
Der Verein vermeldete später, dass Kwasniok ohne Auflagen entlassen worden sei, lt. der Mallorca-Zeitung sei die Anzeige aber noch nicht fallen gelassen worden. // Twitter

Fanszene News

Fanclub-Turnier und Antira 2023

Viele wissen es eh, alle anderen seien daran erinnert:
Durch das Verpassen der Relegation (und des DFB-Pokalfinales) findet am Samstag nach Saisonende, also am 3. Juni, das Fanclubturnier im Millerntor statt. // Fanladen (FB)

Nur eine Woche später steigt dann am Wochenende (09. – 11. Juni) an gleicher Stelle das Antira, wieder mit umfangreichen Begleitprogramm. Mehr Infos hierzu dann zu gegebener Zeit.

Offener Brief: „Keine Party mit der DPolG“

Der Ehrenamtsempfang ist immer eines der Ereignisse in der Sommerpause, bei dem Verein und Fanszene außerhalb der Spieltage zusammenkommen. Organisiert vom Amateurvorstand traf man sich bei meist gutem Wetter im Clubheim und angrenzenden Bereichen, es gab lecker Essen und Getränke, eine Tombola und vor allem die Gelegenheit, sich mal in aller Ruhe mit vielen Menschen auszutauschen, insbesondere auch mit Vertreter*innen der sporttreibenden Abteilungen.

Dies wird auch dieses Jahr aller Voraussicht nach stattfinden, allerdings wohl mit deutlich weniger (wenn überhaupt) Vertreter*innen der Fanszene. Denn diese (sowie auch Teile der Abteilungen) haben gestern in einem Offenen Brief erklärt, dass man der Einladung zum Ehrenamtsempfang dieses Jahr nicht folgen wird. Grund hierfür, ist die spätestens seit der letzten Mitgliederversammlung öffentlich geführte Diskussion um die Mitgliedschaft einer Person aus dem Amateurvorstand in der DPolG. Auch wir waren in der Vergangenheit eingeladen und haben den Brief mit unterzeichnet.

Die bisherigen Gesprächsversuche liefen ins Leere, auf Briefe wurde nicht reagiert – offenbar wollte man die (selbst begonnene) vereinsöffentliche Diskussion einfach aussitzen.
Bleibt zu hoffen, dass jetzt eine Reaktion erfolgt oder zumindest das im Brief gegebene Gesprächsangebot angenommen wird.
Wir hatten das Thema u.a. in der „Lage“ vom 13. Februar und 03. März thematisiert.

FC St. Pauli von 1910 e. V.

Pokalfinale: 1. Frauen gegen Union Tornesch

Am kommenden Montag um 15.00h ist es so weit, dann spielen die 1. Frauen des FC St. Pauli im Hamburger Pokalfinale gegen Union Tornesch.
Sollte man erstmals in der Vereinsgeschichte den Pokal holen, wäre dies außerdem gleichbedeutend mit dem erstmaligen Einzug in den DFB-Pokal.
Das Stadionheft zum Spiel findet Ihr hier, Tickets für das Spiel an der Hoheluft gibt es hier. Der Block hinter dem Tor ist bereits ausverkauft.

Test: Clapton CFC vs 1. Frauen

Nach dem Pokal kommt der Europapokal, logisch.
Auf nach London geht es also Ende Juni, wenn die 1. Frauen beim Clapton Community FC spielen. Die Partie wird am Dienstag, den 20. Juni um 19.30h Ortszeit im „Old Spotted Dog Ground“ stattfinden.
Tickets gibt es für 3,50 GBP ab sofort online. (Achtung, das ist der Link für den Gästeblock, es gibt aber auch Heimtickets.)
Ein Begleitprogramm ist auch vorgesehen, u.a. mit einer Diskussionsveranstaltung bei LEVI’S in London.

Döntjes

DFL: Koan Investor

Du meine Güte, jeder blamiert sich eben so gut er kann.
Long story short: Auch eine Modifizierung des Antrags brachte nicht die von der DFL erhoffte Zweidrittelmehrheit. Auf der anschließenden Pressekonferenz spielte Hans-Joachim Watzke seine Paraderolle als beleidigte Leberwurst. Die Schuld daran trägt wohl die mangelhafte Kommunikation im Vorfeld – die eigentliche Arbeit dürfte aber jetzt erst beginnen, denn den Riss in der DFL gilt es zu kitten.

Ausführlicher aufbereitet habe ich das bereits gestern Abend in „DFL-Vereine scheißen auf Solidarität und zwei Milliarden“.

Rest in peace, Tina Turner!

Die Nachricht des Todes von Tina Turner dürfte gestern einige unerwartet erwischt haben. Neben unzähligen Erinnerungen aus der eigenen Jugend bleiben mir zwei mit Fußballbezug hängen:
Zunächst einmal, dass der Vorgängerverein der jetzigen Rangers ihr „Simply the best“ als Intromusik hatte.
Weil ich mich ja aber in ihrem Fall an etwas Schönes erinnern will, habe ich ÜBERSTEIGER 21 aus dem Mai 1996 ausgebuddelt, wo Regnar von der 2:0-Auswärtsniederlage in Düsseldorf berichtet. Unter der Artikel-Überschrift „Tina Turner, Du bist der beste Mann“ schreibt er:

„Zu gefallen wusste der Tina Turner-Support, nachdem sie uns bestimmt 20 Minuten der ersten Halbzeit von der Anzeigentafel aus angrinste. Gegen Ironie im Stadion.“

Regnar im Übersteiger 21

Auf der Anzeigentafel war sie natürlich, weil dies Werbung für ein anstehendes Konzert war. Die Artikel-Überschrift wurde also lauthals gerufen, ebenso wurden die „Fortuna, Fortuna!“-Rufe mit „For Tina! For Tina!“ gekontert.
Ach ja… mach es gut, Tina!

Fanzine: „Die Sendung mit den Grounds #2“

Die fußballerischen Lach- und Sachgeschichten in orangenem Gewand gehen in die nächste Runde: Auf 56 Seiten erwartet euch ein sehr persönlicher Abriss des vergangenen Kalenderjahres vom Heftemacher selbst. Ihr werdet unter anderem mitgenommen zur Europa League nach Enschede, zur Fenix Trophy nach Italien, in Valencias altererwürdiges Estadio de Mestalla sowie zum dalmatinischen Bergpanorama in Kroatiens vierter Liga. Abgerundet wird das Heft von einem weiteren Kurztrip nach Italien und natürlich zahlreichen lokalen Amateurkicks.

Preislich liegt man weiterhin bei fairen zwei Euro pro Exemplar. Für zusätzliche 1,60 Euro können bis zu zwei Hefte pro Umschlag verschickt werden, persönliche Übergaben und Sammelbestellungen sind aber natürlich ebenfalls kein Problem. Bestellungen daher auf Twitter an @DSMDG22 oder per E-Mail an dsmdg22(at)web.de.
Einige Restexemplare der Debütausgabe (Kalenderjahre 2020/21) gibt es diesem Wege auch noch.

Zu guter Letzt

Kleine Regelfrage:
Wie wäre zu entscheiden, wenn er das Tor getroffen hätte? // Twitter

Forza St. Pauli!
// Maik

Alle Beiträge beim MillernTon sind gratis. Wir freuen uns aber sehr, wenn Du uns unterstützt.

MillernTon auf Threads // BlueSky // Mastodon // YouTube // Facebook // Instagram

Print Friendly, PDF & Email

8 thoughts on “Lage am Millerntor – 25. Mai 2023

  1. Danke für den Hinweis Maik! Für mich ist seit 1996 F95 unzertrennlich mit Tina Turner verbunden. Miese Schüssel,mieses Spiel aber: Es gibt nur eine ForTina!

  2. Zur Regelfrage wurde mir damals beim Schiri-Lehrgang erklärt, dass aus einem eigenen Vorteil kein Nachteil entstehen darf oder so ähnlich. Dementsprechend gibt es Eckball, wenn der eigene Abstoss direkt ins eigene Toraus geht, egal wo der Ball die Linie überquert. Spannender wird es dabei nur, wenn der TW noch versucht, den Ball wieder zu halten. Gilt dann das Tor, wenn der TW den Ball nochmal berührt, den „Einschlag“ aber nicht verhindern kann? Und gibt es indirekten Freistoss, wenn der Ball vor dem Tor von ihm selbst gehalten wird? Herrlich verrückt dieses Fußballspiel!

  3. Ich denke auch, dass es Wiederholung geben muss, da der Torwart 2x berührt. Eigentlich dürfte es auch keinen Eckball deswegen geben, was der Schiri aber wohl übersehen hathaz, denke ich

  4. Ich verstehe nicht warum sich die 1. Frauen des FCSP auf ein friendly match mit Clapton CFC einlässt, wenn diese offen antisemitisch auftritt und sich der bds movement anschließt? Eine Stellungnahme des Vereins, der Mannschaft und Verantwortlichen wäre sehr interessant.
    Weil: https://twitter.com/ClaptonCFC/status/1413848515806208001
    Oder: https://bdsmovement.net/boot-puma
    Und hier: https://scontent-ber1-1.xx.fbcdn.net/v/t39.30808-6/308010899_526869759440409_5850794668947877689_n.jpg?_nc_cat=108&ccb=1-7&_nc_sid=8bfeb9&_nc_ohc=NgqWncK9qpQAX-zlfl7&_nc_ht=scontent-ber1-1.xx&oh=00_AfBrRUoMfHAP4Jj7jWVd48NpTlRDRw3Rce7m5tN8GphgRw&oe=6474044F

  5. Das ist doch kein Abstoß! So wie der Torwart den Ball behandelt, befindet sich der Ball m.M.n. im Spiel. Das wäre dann natürlich ein herrlich dummes Eigentor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert