Lage am Millerntor – 26. Januar 2024

Lage am Millerntor – 26. Januar 2024

Der FC St. Pauli reist zur Düsseldorfer Fortuna, Eric Smith erfährt die ihm zustehende Würdigung, der Holocaust-Gedenktag steht an und ein Investor steigt bei Werder ein. Die Lage am Freitag.

FCSP-News

Samstag bei Fortuna Düsseldorf

Hier gibt es das volle Vorbereitungspaket: Vorberichte, VdS, Pressekonferenz.
Tim hat heute morgen den ausführlichen Vorbericht veröffentlicht. Dort lobt er die hohe Qualität des Düsseldorfer Kaders ebenso wie die taktische Flexibilität des Gegners. Er weist aber auch auf die Ausfälle von Shinta Appelkamp, Marcel Sobottka, Jamil Siebert und Matthias Zimmermann hin.

Das „Vor dem Spiel“-Gespräch bestritt Casche mit Jan vom „Aus dem Exil“-Podcast, der als Fortuna-Fan in Köln lebt. Verrückt.
Die Pressekonferenz mit Fabian Hürzeler findet Ihr als Text und Video bereits online. Die der Fortuna gibt es heute um 12.30h auf YouTube.

Aufgrund des Bahnstreiks trainiert das Team des FCSP heute nochmals in Hamburg und fliegt dann morgen nach Düsseldorf. Die Rückreise erfolgt am Sonntag.

Bei uns fehlen neben Scott Banks und Simon Zoller (der zumindest wieder näher herangerückt ist) die beiden australischen Nationalspieler, Connor Metcalfe und Jackson Irvine. Ach ja, und noch einer:

Fabian Hürzeler

Ja, der Gag „Hürzeler schon in Düsseldorf nicht mehr auf der Bank!“ lag angesichts der unklaren Vertragssituation nahe und wurde ja auch reichlich genutzt. Allerdings ist eine Gelbsperre gar nicht so restriktiv wie erwartet. Er darf sowohl vor dem Spiel als auch in der Halbzeitpause sogar in die Kabine.
Während der 90 Minuten liegt die Verantwortung dann aber bei Peter Németh.

Gästeblock

Der Gästeblock ist voll, die (Gratis)-Karten waren schnell vergriffen. Die Anreise gestaltet sich für viele aufgrund des Bahnstreiks sicher etwas herausfordernder als ursprünglich geplant. Aufgrund jenes Streiks fahren die Shuttlebusse nach dem Spiel nicht zum Fernbahnhof Flughafen, sondern zum Hauptbahnhof.
Die Faninfos gibt es wie gewohnt beim Fanladen.

Statistik

Merke: Wenn eine Statistik recht ausgeglichen ist, ändern zwei 0:0 Spiele in Serie wenig an ihrer Tendenz.
Die Fortuna liegt mit 20 Siegen bei 18 Niederlagen und 12 Unentschieden insgesamt leicht vorne. Dies bedeutet aber auch, dass wir diese Bilanz bis Dienstag komplett ausgleichen könnten.

In Düsseldorf hingegen sieht es anders aus, lediglich vier von 25 Spielen sahen einen braun-weißen Sieg. Allerdings fanden von diesen 25 Spielen „nur“ 15 in der 2. Bundesliga statt. In dieser Liga gab es auch alle vier Siege. Aus den letzten vier Spielen in der Arena mit den vielen Namen gab es aber nur einen Punkt, der letzte Sieg datiert aus April 2017. Die Torschützen damals: Ziereis, Buchtmann, Bouhaddouz, während Fortuna gleich zwei Platzverweise hinnehmen musste.

Schiedsrichter

Grad noch den Union-Trainer vom Platz geschickt, jetzt schon bei uns im Einsatz. Frank Willenborg aus Osnabrück wird die Teams vor ausverschenkten Rängen auf den Rasen führen. Bei beiden Teams tat er dies in dieser Saison bereits ein Mal. Sowohl für Düsseldorf (gegen Karlsruhe) als auch den FC St. Pauli (gegen Schalke) beendete er die Partie mit einem 3:1-Heimsieg. Überhaupt sind das die beiden Vereine, die er bisher am häufigsten leitete. Sowohl bei der Fortuna (24 Spiele) als auch beim FCSP (20 Spiele) stehen je zehn Siege zu Buche.

Und ja, auch exakt diese Partie leitete er bereits zwei Mal. Beide Spiele (2014 und 2022) endeten mit einem 1:0-Heimsieg für F95. Insbesondere die Partie aus dem November 2022 dürfte vielen noch in Erinnerung sein. Der Platzverweis gegen Betim Fazlij war der negative Höhepunkt von dessen Amtszeit bei uns.

Eric Smith

Leser*innen dieses Blogs werden nicht überrascht sein, aber: Eric Smith ist laut einer Datenanalyse beim NDR von GSN gar kein so schlechter Fußballer. Und dies ist natürlich eine Untertreibung meinerseits, im Artikel wird ihm sogar zugestanden, an der internationalen Klasse zu kratzen.
Neben vielen anderen Daten, die seine Wichtigkeit für das Spiel des FCSP belegen, ragt ein Wert heraus: Fehler, die zu Gegentoren führten: Null.

Wer noch mehr zu Eric Smith lesen will, sei auf Tims persönlichen Liebesbrief, „Looking for Eric“ von Ende November verwiesen.

Asian-Cup

Am Sonntag geht es für Australien (und damit Connor Metcalfe und Jackson Irvine) im Achtelfinale gegen Indonesien, Anstoß ist um 12.30h (MEZ). Im Falle eines Weiterkommens wäre die nächste Partie im Viertelfinale dann am kommenden Freitag, dem 2. Februar.

Kurioser Nebenaspekt: Die australische A-League spielt aktuell ganz normal weiter ihren Ligabetrieb aus. Gestern traf Metcalfes Ex-Klub Melbourne City auf Adelaide United, heute spielt Melbourne Victory gegen Sydney FC.

Lage der Liga

Your weekly reminder: Denkt an Eure Tippspiele! Bei uns geht es in der Bonusfrage diese Woche darum, wie groß der Vorsprung des Tabellenführers nach dem Spieltag auf Rang 4 sein wird.

Freitag

Den Spieltag eröffnet ein ausverkaufter Betzenberg: Der 1. FC Kaiserslautern (15. Platz / 18 Punkte) empfängt im Kellerduell den FC Schalke 04 (14. / 20P).
In Kaiserslautern ist aktuell sogar deutlich mehr Unruhe als bei den Gästen. Nach der Niederlage der Roten Teufel am Millerntor machten Gerüchte die Runde, Trainer Grammozis würde nach nur vier Spielen bereits wieder freigestellt. Dies wurde zwar umgehend dementiert, die Art und Weise aber offenbarte das angespannte Nervenkostüm. Grammozis selbst sprach gar von „Rufmord“, auch ein Spielerberater sah sich gezwungen zu dem „Lügen-Beitrag“ Stellung zu beziehen (Der Betze Brennt). Zu all dem kam unter der Woche auch noch die Meldung von Linksverteidiger Hendrick Zuck, der sich einen Kreuzbandriss zugezogen hat. Als wäre das alles nicht schon aufreibend genug, steht man eben auch nur noch einen Punkt vor den Plätzen 16 und 17 und hat aus den letzten neun Spielen gerade mal einen Punkt geholt (3:3 gegen den HSV).
Dagegen ist die Situation beim Tabellennachbarn aus Gelsenkirchen ja fast schon entspannt. Trainer Geraerts muss allerdings auf Marcin Kaminski und Ron Schallenberg verzichten, beide fingen sich gegen den HSV die fünfte Gelbe Karte ein.

Ausverkauft wird das Niedersachsenstadion bei der Partie Hannover 96 (9. / 25P) gegen den 1. FC Nürnberg (7. / 27P) wohl eher nicht sein. Personelle Ausfälle hingegen gibt es nur auf einer Seite – und das ist nicht die von Hannover. Trainer Stefan Leitl kann aus dem vollen Schöpfen, lediglich Ergänzungsspieler Christopher Scott fehlt mit Rückenproblemen. Zudem registrierte er unter der Woche erleichtert, dass ein im Raum stehender Wechsel von Cedric Teuchert in die USA sich zerschlug.
Bei den Gästen wird die Verletztenliste hingegen gefühlt immer länger, zumal es ja auch Abgänge in der Winterpause gab. Wie wir aus verlässlicher Quelle erfuhren, wird Trainer Christian Fiel aber elf Leute auf den Platz schicken können. (Vorbericht: fcn.de)

Samstag

Der FC Hansa Rostock (17. / 17P) trifft zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte in einem Heimspiel auf die SV Elversberg (10. / 25P). Neben dem Sieg in der 3. Liga im Dezember 2013 gab es auch zwei Auswärtssiege, wie eben auch im Hinspiel (1:2). Es gilt also, die blütenweiße Weste zu verteidigen. Nicht dabei helfen wird weiterhin Júnior Brumado, der weiterhin seine Rotsperre absitzt.
Horst Steffen kann hingegen nahezu seine Bestbesetzung ins Feld schicken, lediglich die Langzeitverletzten Correia und Dragon fallen aus.

Noch 16 Spiele Zeit für den VfL Osnabrück (18. / 9P), den bereits immensen Rückstand aufzuholen. Erste Gelegenheit dazu bietet sich gegen den SC Paderborn (6. / 27P), wobei neben Lars Kehl (Mittelfußbruch) noch Bashkim Ajdini (persönliche Gründe) fehlen wird. Robert Tesche ist aufgrund einer Erkältung fraglich (Vorbericht VfL.de).
Der SCP seinerseits hat mit dem Abgang von Florent Muslija zum SC Freiburg wohl die Aufstiegshoffnungen zugunsten finanzieller Sicherheit eingetauscht, wird in diesem regionalen Duell aber sicher gerne drei Punkte mitnehmen wollen, allerdings fehlt auch Filip Bilbija mit muskuläre Problemen (Vorbericht SCP07.de)
Und: Es kommt zum „Ex-FCSP Bruder-Duell“: Christian Conteh beim VfL, Bruder Sirlord beim SCP.

Der SV Wehen Wiesbaden (13. / 22P) empfängt Hertha BSC (8. / 26P) und hat mit John Iredale ebenfalls einen australischen Nationalspieler beim Asian-Cup. Zudem fehlt Amar Catic nach seiner Gelb-Roten Karte am letzten Spieltag. Aus den letzten fünf Spielen gab es nur einen Punkt (am Millerntor), die Abstiegsplätze rücken daher für das Team von Markus Kauczinski langsam näher.
Acht Ligaspiele in Serie ohne Niederlage (darunter allerdings auch nur drei Siege) haben Hertha von jenen Abstiegsplätzen sukzessive entfernt, angesichts von acht Punkten Rückstand auf Rang 3 muss für ein eventuelles Eingreifen ins Aufstiegsrennen aber schon regelmäßig gewonnen werden.

Sonntag

In der gebotenen Kürze, da die Pressekonferenzen größtenteils eh noch nicht stattfanden:

  • Hamburger SV (3. / 34P) gegen Karlsruher SC (11. / 24P)
  • SpVgg Fürth (4. / 32P) gegen Holstein Kiel (2. / 35P)
  • Eintracht Braunschweig (16. / 17P) gegen 1. FC Magdeburg (12. / 23P)

Fanszene News

Holocaust-Gedenktag

Finaler Reminder: Morgen gibt es die Kranzniederlegung am Harald-Stender-Platz (10.00h), am Sonntag dann die Podiumsdiskussion im Ballsaal der Südkurve.
Alle Infos: Fanladen.

27. Januar, 10.00h - Kranzniederlegung - Harald-Stender-Platz 28. Januar - 13.00h - Podiumsdiskussion, Ballsaal Südkurve
Einladung zum Holocaust Gedenktag

Pokalmarsch

Vormerken, denn nach Düsseldorf ist ja dieses Mal vor Düsseldorf:
Am Dienstag wird es vom Schlump aus einen gemeinsamen Marsch zum Millerntor geben, Treffpunkt ist um 17.45h. // USP

FC St. Pauli von 1910 e. V.

+++ Nachtrag +++
Sorry, die Rubrik ist irgendwie beim Update heute morgen rausgeflogen.
Also: Doppelderby-Time!

A-Jugend Bundesliga

Um drei Punkte und die tabellarische Nr. 1 der Stadt geht es morgen in der U19-Bundesliga.
Um 11.00h empfängt der FCSP am Brummerskamp den HSV, beide Teams stehen aktuell im Mittelfeld der Tabelle, der FCSP hat ein Spiel mehr absolviert und einen Punkt mehr gesammelt – es dürfte also spannend werden.
Mediales Interesse bietet natürlich auch das Duell der beiden U17-Weltmeister, Eric da Silva Moreira für den FC St. Pauli, Bilal Yalçınkaya bei den Gästen.

Futsal

Und noch ein Derby, wenn auch mit deutlich anderen Vorzeichen:
Die Futsaler des FCSP stehen ohne Punkt am Tabellenende, der HSV gewann das Hinspiel mit 5:2 und steht auf dem 2. Tabellenplatz.
Anstoß ist um 20.00h in der CU-Arena in Neugraben – und das Team freut sich sehr über jede Unterstützung.

Futsal Derby, FC St. Pauli gegen HSV am 27. Januar in der CU-Arena.
Zu sehen sind drei Futsaler des FCSP und ihr Trainer, alle vor einem großen Vereinslogo montiert.

Döntjes

DFB sperrt Union-Trainer nach Tätlichkeit für drei Spiele

Der Trainer von Union Berlin, Nenad Bjelica, wurde für seine Tätlichkeit gegen Leroy Sané für drei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe von 25.000€ belegt (DFB).
Während ein Kommentar im kicker ihn bereits als „nicht mehr tragbar“ bezeichnet, hat die 11Freunde sich der Geschichte mal aus Sicht einer Taktik-Analyse angenähert – nicht ganz ernst gemeint, natürlich. Wer weder einen Skandal sieht noch das Ganze veralbert sehen möchte, wird in der gewohnt souveränen Einordnung beim Textilvergehen fündig, wo dann auch der Boulevard für seine Schlagzeilen sein Fett weg bekommt.

Werder Bremen erlaubt Investoren-Bündnis

38 Millionen Euro – dafür gibt es im Gegenzug 18 Prozent der Anteile und zwei Plätze im Aufsichtsrat. Das sind die Quickfacts des Einstiegs einer Investorengruppe beim SV Werder Bremen.
Werder selbst zeigte sich (selbstverständlich) von dem Deal begeistert. Sprecher der neu gegründeten Gesellschaft ist Harm Ohlmeyer, der parallel dazu auch im Vorstand von Adidas sitzt.
Mehr Infos: NDR

RaBa Leipzig stellt zwei U19-Spieler nach rassistischen Äußerungen frei

El Chadaille Bitshiabu ist ein 18-jähriger Spieler in Diensten von RaBa Leipzig, der im Sommer für eine kolportierte Ablösesumme von 15 Millionen(!) Euro von Paris St. Germain verpflichtet wurde. Nachdem ihn zunächst ein Innenbandriss im Knie außer Gefecht setzte, kam er im Dezember erstmals für die U19 in der Youth League zum Einsatz und stand auch schon bei vier Spielen im Kader der Profis.
Beim Training der U19 wurde er von zwei Mitspielern mehrfach aufgrund seiner Hautfarbe rassistisch beleidigt. Diese beiden Spieler wurden nun vom Club freigestellt.
Klare Kante gegen Rassismus. Die Namen der beiden Spieler wurden zwar nicht veröffentlicht, dürften sich in den entsprechenden Kreisen aber sicher schnell herumsprechen. // kicker

Zu guter Letzt

Wir hatten gestern den noch unveröffentlichten Kamerawinkel der ersten Lauterer Großchance vom letzten Wochenende. Nun ist auch die zweite Szene aus diesem Material aufgetaucht. // Twiiit

Forza St. Pauli!
// Maik

Alle Beiträge beim MillernTon sind gratis. Wir freuen uns aber sehr, wenn Du uns unterstützt.

MillernTon auf Threads // BlueSky // Mastodon // YouTube // Facebook // Instagram

Print Friendly, PDF & Email

3 thoughts on “Lage am Millerntor – 26. Januar 2024

  1. Hallo Maik,

    zur Abreise der Gästefans steht in der Faninfo, anders als du es oben geschrieben hast, dass die Busse zum Fernbahnhof/Flughafen fahren und nicht zum Hauptbahnhof.
    Aber wer will nach diesem grandiosen Sieg schon nach Hause…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert