Advents-TorLegenden – Törchen 8

Advents-TorLegenden – Törchen 8

Der MillernTon und das FC St. Pauli – Museum begrüßen Euch ganz herzlich zum diesjährigen Adventskalender. Es geht um Tore und Legenden – und Ihr könnte alle mitraten und am Ende sogar etwas gewinnen.
(Titelbild: Stefan Groenveld)

Alles, war Ihr zur Teilnahme wissen müsst, sowie eine Übersicht aller Törchen findet Ihr in aller Ausführlichkeit hier. Die Kurzform: Wir beschreiben Euch gleich ein Tor aus 111 Jahren Fußball beim FC St. Pauli (und ehrlich gesagt ignorieren wir die ersten Jahrzehnte) und Ihr schreibt die Lösung (Torschütze und Gegner) hier in die Kommentare. Wenn Ihr am Ende etwas gewinnen wollt, hilft eine regelmäßige Teilnahme mit stets dem gleichen Namen und korrekter e-mail Adresse. In die Wertung kommen nur Kommentare, die bis 16.00h am jeweiligen Tag eingereicht werden. Dann nämlich veröffentlicht das Museum auf seinem Instagram-Account die Auflösung, die wir wenige Minuten später hier auch im Artikel zeigen werden – und zusätzlich bekommt Ihr hier im jeweiligen Artikel dann noch ein Telefonat mit einer durchaus direkt beteiligten Person von damals.

Rätsel für den 8. Dezember

Achtung: Heute mit Sonderregel, es gibt drei Punkte! Mehr dazu im Text und am Ende dieses Absatzes.
Na klar, die meisten der 24 präsentierten Tore sind späte Treffer. Denn meist sind es ja genau solche Tore, die enorm wichtig sind oder für besonders große Freude sorgen und uns daher in Erinnerung bleiben. Vom heute gesuchten Torschützen sind mir gleich mehrere Treffer in Erinnerung geblieben. Ihm auch.
„It’s so nice, do it twice!”, ist nämlich ein Spruch, der beim heutigen Torschützen sehr gut passt. Denn ohne zu sehr auf das Gespräch mit ihm vorzugreifen, muss ich euch erzählen, wie das Vorgespräch ablief: Denn der Torschütze fragte mich erstmal, welches „Siegtor gegen XYZ“ ich denn meine, er hätte das schließlich zweimal getan. Sinngemäß antwortete ich „Das mit dem Karma“ und führte aus „Das in der Saison, in der Du zwei späte Siegtore erzielt hast.“ – Und ich bin sicher, dass diese Infos bereits völlig ausreichen, damit ihr es erraten könnt.
Achtung: Heute gibt es also nicht nur zwei sondern drei Punkte für die richtige Lösung, denn zusätzlich zum Torschützen und dem Gegner sollt Ihr auch noch die Saison oder das Datum nennen.

Auflösung

Ja, das war heute offensichtlich schwieriger als sonst – statt ca. 120 Antworten nur knapp 90 und davon auch noch deutlich mehr Falsche.

Tatsächlich gab es natürlich mehrere Spieler in Braun-Weiß, die auch mehrfach gegen den gleichen Gegner trafen. Scrollt mal durch die Antworten, da sind dieses Mal auch einige dabei, die Teile der Informationen zu einer für sie richtigen Antwort zusammenbrachten – nur eben nicht zu der, auf die dann auch all das zutraf, was vorgegeben war.

Werbung

Gesucht war das späte Siegtor von Fin Bartels zum 2:1 gegen Union Berlin am Millerntor. Ah, Moment… da war was. Genau, dieses 2:1 erzielte er im Jahre 2012 in der 90. Minute und zwei Jahre später, 2014 gegen den gleichen Gegner gleich nochmal, in der 88. Minute. Genau das führte dann auch zu seiner Nachfrage, um welches Tor es denn eigentlich gehen sollte. Na, klarer Fall: das mit dem Karma!
Karma deshalb, weil Marius Ebbers in dieser wichtigen Saisonphase kurz vorher ein Tor im Flug erzielt hatte – allerdings mit der Hand. Der Schiedsrichter gab das Tor zunächst, Ebbers spielte aber selbst „Kölner Keller“ und gab das Vergehen zu, ganz ohne VAR.
Umso schöner, dass diese Ehrlichkeit dann später noch belohnt wurde, durch Fin Bartels. Karma eben!
Heute also je ein Punkt für den Torschützen und den Gegner – und den dritten Punkt, wenn Ihr auch noch auf die Saison 2011/12 oder einfach den April 2012 verwiesen habt.

Ach ja… und der andere späte Siegtreffer in der Saison: 5.Spieltag, wieder ein 2:1 am Millerntor – dieses Mal in der 93. Minute, eben wieder durch Fin Bartels.

Das Video vom 1910 e.V. – Museum (Instagram):

Und hier das Telefonat von Tim mit Fin Bartels:

Teilnahmebedingungen:
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bei Gleichstand richtiger Lösungen/Punkte am Ende entscheidet das Los. Die Kommentare im Blog werden von uns für den Zeitraum des Adventskalenders so eingestellt, dass wir sie einzeln freischalten müssen – und dies tun wir pro Tag natürlich erst dann, wenn die Auflösung erfolgt ist.
Danach darf zwar fleißig weiter kommentiert werden, es gibt aber keine Punkte mehr.
Wir werden unregelmäßig einen Zwischenstand veröffentlichen.

Werbung

Falls euch dieser Adventskalender vom FCSP-Museum und dem MillernTon gefällt, könnt Ihr uns gerne beide unterstützen.
Wir vom MillernTon lieben das, was wir tun und möchten das gerne weiter in die Professionalität heben. Dafür benötigen wir finanzielle Unterstützung. Alle Infos dazu, wie ihr den MillernTon unterstützen könnt, findet ihr hier.
Wenn ihr ein Museum wie kein anderes für einen Verein wie keinen anderen und seine vielen Projekte supporten wollt, könnt ihr das z.B. über eine Spende oder eine Mitgliedschaft tun.
Danke!

Viel Spaß!
// Maik, Tim & das FC St. Pauli Museum

MillernTon auf Twitter // Mastodon // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

100 thoughts on “Advents-TorLegenden – Törchen 8

  1. Laut eurem „Späte-Siegtore-Special“ müsste es das 2:1 von Fin Bartels gegen Union Berlin am 10.04.2012 in der Andre Schubert Fast-Aufstiegssaison sein.
    Nach Ebbers Handtor, das man hinter dem Tor zwar erahnen konnte, worüber wir uns trotz (oder wegen?) seiner Fairness aufregten, und dann trifft Fin zum nicht nur moralisch, sondern auch sportlich vollkommen verdienten Sieg.

  2. Das ist mal ne Nuss heute morgen.
    Ich lege mich aber trotz eines anderen Doppelpackers, den es da mal gab, fest auf die Saison 2011/12, genauer den 19.11.2011. Mahir Saglik versenkt mit 2 Toren die Kogge in Rostock.

    Nachtrag: Wobei das nach 5 minuten weiter drüber nachdenken weiterhin eine harte Nuss ist. Denn auch Deniz Naki hat zweimal gegen Rostock getroffen und in der Saison 2009/2010 und genau so wie Mahir Saglik in der gleichen Saison zweimal späte Siegtore geschossen.

    Also alles zurück auf Los: Wegen des Karmas ändere ich mich meinen erste Tippabgabe von Saglik auf Deniz Naki und nehme Das-Fahne-in-den-Ground-rammen-Spiel in der Saison 2009/2010. Kogge versenkt am 2.11.2009.

  3. Ich hoffe, mit „zweimal“ sind nur die späten Siegtreffer gemeint – sehe nämlich noch mehr Buden gegen Union. Gib mir Fin Bartels gegen Union Berlin in der Saison 11/12!

  4. Leute, das ist nicht euer Ernst. Ich habe für diesen Kalender 15 Minuten am Morgen eingeplant. Jetzt sitze ich hier seit 45 Minuten und muss zur Arbeit.

    Nix mehr mit Frühsport.

    Und ich muss auch noch raten, weil ich es tatsächlich zum ersten Mal nicht sicher weiß.

    Ich tippe auf Fin Bartels gegen Union am 30. Spieltag der Saison 2011/2012
    Dienstag der 10.04.2012

    Viel mehr noch als das Tor von Bartels, ist mir das „Tor“ von Ebbers im Gedächtnis. Der hat nämlich in Zeiten ohne VAR und im Aufstiegskampf einfach mal zugegeben den Ball mit der Hand ins Tor gespielt zu haben.
    Ich weiß noch wie stark ich das damals fand und wie mir ein Stein vom Herzen gefallen ist, als wir den späten Siegtreffer machten und somit die bescheuerten Diskussion aus blieben.

    Dieses Spiel ist mir nach 30 Minuten fruchtlosem Grübeln plötzlich eingefallen.

    Und dann kam die große Stunde von Google: Wann war das Spiel? Wer hat den Treffer gemacht?

    Fin Bartels! Jo, der hat regelmäßig gegen Union getroffen und drei Jahre später ebenfalls in der Nachspielzeit.
    Und er hat in der Saison 2011/12 gegen Duisburg auch in der Nachspielzeit getroffen.

    Ich leg mich jetzt einfach fest. Nennt mich Raute, wenn es nicht stimmt. Der Torschütze muss Fin Bartels sein.

  5. Das war das 2:1 von Fin Bartels gegen Union Berlin in der Saison 2011/2012. Nachdem Ebbers beim Schiri zugegeben hatte ein Tor mit der Hand erzielt zu haben.

  6. Fin Bartels gegen Union Berlin in der Saison 2011/12. Karma war die Ehrlichkeit von Ebbers. Aber es hat eine Stunde gedauert, bis ich darauf gekommen bin…

  7. Puh, einfach ist das nicht heute.
    Das mit dem Karma kann ich nicht zuordnen, aber ich rate mal drauf los:
    Fin Bartels, Gegner Union Berlin, 10.04.2012

  8. Ok, es wird knackiger.
    In der Saison 2011/12 erzielte Finn Bartels spät das Siegtor gegen Union Berlin.
    Gegen die traf er 2 Jahre später noch einmal.
    Das zweite späte Siegtor 2011/12 war das 2:1 gegen die Zebras.

  9. Fin Bartels zum 2:1 gegen Union Berlin am 10.04.2012 in der Saison 2011/12. „Das mit dem Karma“ zielt wohl darauf ab, dass Ebbers bereits zum Ende des Spiels ein gegebenes Tor mit der Hand gemacht und es auf Nachfrage zugegeben hat.

    Selbe Saison: Tor gegen Duisburg
    Selber Gegner: 2 Jahre später

  10. Gesucht ist Fin Bartels, der in der Saison 2011/12 an einem Dienstagabend im April (10.4.) last minute für den 2:1-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin sorgte. Warum Karma? Ebbe hatte wenige Minuten zuvor bei seinem vermeintlichen Führungstreffer die Hand benutzt und das auch zugegeben. In derselben Saison netzte Bartels auch noch gegen die Zebras in letzter Minute. Und rund 1,5 Jahre später, im Dezember 2013, sollte Fin Union ein weiteres Mal kurz vor Schluss abschießen. Alla: Fin Bartels, 10.4.2012, 2:1 gegen Union (90.+2).

  11. Der Tipp mit dem Karma hat mich direkt auf das Spiel gebracht, in dem Ebbers nach einem Tor vom Schiedsrichter gefragt wurde, ob er den Ball mit der Hand gespielt hätte und das Tor daraufhin zurückgenommen wurde. Gegner, Datum und letzlichen Siegtorschützen musste ich aber nachschauen:

    Fin Bartels gegen Union Berlin am 10.04.2012 zum 2-1 in der 92. Minute. (In der gleichen Saison traf er spät zum 2-1 gegen Duisburg).

    Am Ende der Saison reichte es trotz sehr guter 62 Punkte leider nicht für den direkten Wiederaufstieg; der Anfang einer langen – bis jetzt andauernden Zeit in der zweiten Liga.

  12. Der Schwierigkeitsgrad steigt.
    Ohne den Karma Hinweis wäre ich so schnell nicht drauf gekommen.

    Saison 1997/1998
    7.11.1997
    Gegner FC Carl Zeiss Jena
    Torschütze zum 2-1 André Trulsen
    Besondere Begebenheit: Eröffnung der Singing Area auf der alten Haupttribüne. Wir hatten Spaß. Leider schoss Jena in der 75 Minute das 0-1. Nach kurzer Schockstarre wurde weiter gesungen. Als Sawitchev das 1-1 in der 90. schoss war der Jubel schon riesengroß. Als Truller in der Nachspielzeit sogar das 2-1 mache explodierte der Block. Ein Wunder das die alte Tribüne nicht zusammengebrochen ist.
    Der Beweis war erbracht: Leidenschaftliches Anfeuern kann zu Toren und Siegen führen. Karma can score

  13. Ok, das war schwer. Es sollte aber Fin Bartels‘ 2:1-Siegtreffer gegen Union Berlin in der Saison 2011/12 gemeint sein. In dieser Saison schoss er nämlich auch spät das 2:1 gegen Duisburg (an das ich mich besser erinnere). 13/14 gelang ihm erneut das späte 2:1 gegen Union, diemal als Joker unter Trainer-Fuchs Vrabec.

  14. Bartels gegen Union Berlin 2011/12.
    Er hat in der gleichen Saison auch gegen Duisburg spät das Siegtor erzielt und es war Karma, weil Ebbers bei seinem Tor vorher das Handspiel zugegeben hat.
    Das andere Siegtor das nicht gesucht ist, gegen Union von Bartels war 2013/14.

  15. Ich bin mir fast sicher, dass es ausnahmsweise mehrere Lösungsmöglichkeiten gibt.
    Mein Versuch: Fin Bartels am 10.04.12 gegen Union Berlin. Karma, weil Ebbers zuvor ein Handspiel zugab. Der andere Last-Minute-Treffer in dieser Saison 2011/2012 war gegen Duisburg und auch 2014 traf er zum 2:1 gegen Union und beendete den „Heimfluch“ .

  16. Fin Bartels. Traf am 30. Spieltag 11/12 (10.04.12) gegen Union Berlin in der 90.+2 zum 2:1, nachdem in der 80. Marius Ebbers zugab, beim vermeintlichen Siegtreffer den Ball mit der Hand gespielt zu haben und der Treffer deswegen zurückgenommen wurde. Karma!

    Außerdem erzielte Fin gegen Union auch am 23. Spieltag der Saison 13/14 (03.03.2014) den späten Siegtreffer zum 2:1 (89.).
    Und sein anderer später Siegtreffer (90.+3) in der Saison 11/12 war gegen Duisburg am 5. Spieltag (22.08.2011, auch zum 2:1).

    Hach, schon ein guter, der Fin..

  17. Scheisse schwierig dieses Mal. Musste lange überlegen zwischen Alex Meier, Alex Ludwig, Max kruse, Fabian Boll…zu viele Möglichkeiten, der Tipp mit dem Karma hat mir leider gar nicht geholfen.

    Entscheide mich jetzt schlussendlich für Fin Bartels gegen Duisburg in der Saison 2011/12, das aber bestimmt falsch, echt schwer und am Ende schüttel ich den Kopf über die Auflösung und denke: Klar, warum komm ich da nicht drauf.

    Trotzdem wieder vielen Dank für die Denkanregung

  18. Finnnnyyyy! Bartels am 30. Spieltag der Saison 2011/12 in letzter Minute gegen Union Berlin. Gutes Karma! Der faire Marius hatte zuvor ja das Handspiel zugegeben 🙂

  19. Ich tippe mal auf Fin Bartels. Das gesuchte Tor schoss er in der Saison 11/12 am 10.04.2012 gegen Union Berlin in der 90.+2 Minute. Das war das 2:1.
    In der selben Saison knipste er das ebefalls das 2:1 gegen MSV Duisburg, in der 90.+3 Minute.
    In der Saison 13/14 schoss er am 23. Spieltag wieder gegen Union Berlin den 2:1 Siegtreffer , diemal in der 89. Minute.

  20. 3-Punkte Spiel!

    Das müsste das späte 2:1 von Fin Bartels gegen Union in der Saison 2011/12 gewesen sein. (10.04.2012)

    Ebbers hatte ein par Minuten zuvor auf Rückfrage des Schiris zugegeben, dass er bei seinem Kopfballtor auch die Hand am Ball hatte. Fairplay in so einem wichtigen Spiel – Karma, dass in der Nachspielzeit der Ball zum frei stehenden Fin Bartels durchrutscht…

    Am Ende der Saison fehlten uns 5 Tore für den Relegationsplatz, ich weiß noch wie wir beim 5:0 gegen Paderborn untergezählt haben…

  21. Bartels gegen Union Berlin (10.04.2012) in der Saison 2011/2012

    Das zweite späte Siegtor gegen Union war in der Saison 13/14, ebenfalls zum 2:1.
    Das zweite späte Siegtor in der Saison 11/12 war gegen Duisburg in der 90+3 am 5. Spieltag.
    Karma, weil Ebbers ein Handspiel bei seinem Tor zum 2:1 zugab und es entsprechend erstmal beim 1:1 blieb.

    Das hat Spaß gemacht. 🙂

  22. Hach, das war natürlich am Fr 13.08.21 als Makienok innerhalb weniger Minuten dem HSV das 2:1 und das 3:1 eingeschenkt hat 🙂
    Danach schöne Tatoo-Fotos (von Arigrafie ?) mit dem Honigkuchen-Grinsen des Simon Makienok 🙂

  23. Ach – heute bin ich überfragt … Naki gegen Rostock im Heimspiel im März 2010?
    Passt aber nicht, da das erste Tor im vorherigen Spiel in der gleichen Saison war, und die späten weiteren Siegtore erinnere ich auch nicht .. hatte aber Karma ….

  24. Lasse Sobiech gegen Braunschweig Saison 2014/15

    Bin mir aber echt nicht sicher. Die sache mit dem Karma…. ?
    Hatte erst Deniz Naki (Rostock) ,Simon Makienok (hsv) und Marius Ebbers – (Achen) im Verdacht… passt aber irgendwie alles nicht. 😀 Hoffe trotzdem die kommen später noch zu Wort.
    Grüße

  25. Bei zwei späten Gegentoren in einer Saison denke ich erst an Trulsen, aber da passt was nicht, daher:

    Fin Bartels zum 2:1 am 30. Spieltag (10.04.2012) der Saison 11/12 gegen Union Berlin

    In der gleichen Saison hat er das späte Siegtor gegen Duisburg erzielt und in der Saison 13/14 hat er noch mal ein spätes Tor zum 2:1 gegen Union gemacht.

  26. Fin Bartels gegen Union in der Saison 2011/12.
    Das Karma bezieht sich dann wohl auf das von Marius Ebbers eingeräumte Handspiel bei seinem daraufhin nicht gegebenen Tor, schätze ich.

  27. Boah, ihr wollt es echt kompliziert machen, oder?
    Ich hab ja zunächst nur an Schnecke Kalla gegen Kaiserslautern gedacht 😉

    Aber ihr sucht bestimmt Fin Bartels gegen Union Berlin, gegen die er 2mal kurz vor Schluss den Siegtreffer gemacht hat (Saison 11/12 und 13/14) und ihr wollt das Spiel vom 10.04.12 weil Bartels nämlich auch in der selben Saison gegen Duisburg den späten Siegtreffer gemacht hat…
    Ich soll euch liebe Grüße von transfermarkt.de ausrichten 😉

  28. uff … ich grübel seit heute morgen und komm nicht wirklich voran.

    meine ersten eingebungen waren max kruse, alex meier (gegen union) oder daniel ginczek (solo gegen aalen). aber die können es nicht sein.
    ZWEI späte siegtreffer in einer saison gegen den selben gegner … da muss ich passen

  29. Puuh,
    das war eine harte Nuss und mir hat das Karma gefehlt…
    Fin Bartels, Union Berlin, Saison 11/12 – wenn mit Karma das Fairplay von Ebbers gemeint war

  30. Hmm diesmal bin ich mir nicht sicher. Ich probiere es mit Fin Bartels zum 2:1 gegen Union Berlin am 10.04.2012. Karma vielleicht weil Ebbers zuvor bereits das 2:1 erzielt hatte, aber auf Frage des Schiris zugegeben hat, dass es ein Handspiel war und das Tor dann nicht zählte?

  31. Ich muss diesmal passen. Ewig den Kopf zerbrochen. Mir fällt Lennart Thy gegen RB Leipzig ein, zweimal das 1:0 gemacht, da passt der Rest aber nicht, genausowenig wie bei Alex Meier und Simon Makienok (wichtiger Torschütze gegen den HSV, ansonsten aber nicht so viele Treffer). Ich bin gespannt auf die Auflösung und vermutlich in der völlig falschen Zeit unterwegs!

  32. 10.4.12 St.Pauli gegen Union Berlin, Endstand 2:1 durch Fin Bartels in der 90+2 Minute
    Karma : Ebbers davor nicht gegebenes Handspieltor ( Fair zugegeben ) und doch gewonnen.
    Do it twice Fin Bartels : Ebenfalls Siegtor in der Nachspielzeit (90+3) gegen Duisburg (gleiche Saison) und spätes Siegtor (88) gegen Union Berlin Saison 13/14

  33. Ich habe keinen blassen Schimmer. Ich kriege die Hinweise nicht zusammengesetzt. Daher rate ich: Deniz Naki beim Auswärtsspiel 09/10 bei Hansa.

  34. Stochern im Nebel: Fin Bartels gegen Union Berlin (Er hat 2012 und 2014 späte Siegtore gegen die gemacht) und in der Saison 2012 auch gegen Duisburg spät zum Sieg getroffen. Also war das gesuchte Tor am 10. April 2012. Was das mit dem Karma aber war…keine Ahnung.

  35. Hab jetzt einen Torschützen, eine Saison und zwei mögliche Gegner gefunden…

    Fin Bartels in der Saison 11/12 mit einem Tor gg Duisburg in der 93. und einem Tor gg Union in der 92.
    gegen beide hat er nochmal als Siegtorschütze geglänzt. Duisburg 12/13 und Union 13/14, da er gegen Union nochmal spät getroffen hat (89.) vermute ich ihr sucht eher das Tor von Bartels 11/12 gg Union, passt dann auch mit dem Karma-Hinweis, da Ebbe vorher gestanden hat, ein Tor per Hand erzielt zu haben, welches dann zurückgenommen wurde.

  36. Moin ihr wohl verrückt gewordenen,
    Max Kruse, VfL Bochum, Saison 2011/12
    Karma kann ja nur Kruse sein… Aber der Rest war schwer…
    Wehe es ist doch eine andere Lösung…
    Schaun mer mal…

      1. Hallo Maik,
        tja . . . und nun?
        Bin ich erstmal wieder zu meiner Psychologin, war ich das letzte Mal am 15 Januar.
        Sensationelle Hilfe: „Guck einfach auf die Tabelle“ riet sie mir.
        Super Ratschlag, wirkt sofort!
        Morgen bin ich wieder dabei!
        Viele Grüße Manfred Haustein
        Fan vom 1.FC St. Pauli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert