Advents-TorLegenden – Törchen 24

Advents-TorLegenden – Törchen 24

Der MillernTon und das FC St. Pauli – Museum begrüßen Euch ganz herzlich zum diesjährigen Adventskalender. Es geht um Tore und Legenden – und Ihr könnte alle mitraten und am Ende sogar etwas gewinnen.
(Titelbild: Stefan Groenveld)

Alles, war Ihr zur Teilnahme wissen müsst, sowie eine Übersicht aller Törchen findet Ihr in aller Ausführlichkeit hier. Die Kurzform: Wir beschreiben Euch gleich ein Tor aus 111 Jahren Fußball beim FC St. Pauli (und ehrlich gesagt ignorieren wir die ersten Jahrzehnte) und Ihr schreibt die Lösung (Torschütze und Gegner) hier in die Kommentare. Wenn Ihr am Ende etwas gewinnen wollt, hilft eine regelmäßige Teilnahme mit stets dem gleichen Namen und korrekter e-mail Adresse. In die Wertung kommen nur Kommentare, die bis 16.00h am jeweiligen Tag eingereicht werden. Dann nämlich veröffentlicht das Museum auf seinem Instagram-Account die Auflösung, die wir wenige Minuten später hier auch im Artikel zeigen werden – und zusätzlich bekommt Ihr hier im jeweiligen Artikel dann noch ein Telefonat mit einer durchaus direkt beteiligten Person von damals.

Rätsel für den 24. Dezember

Wenn ihr an die wichtigsten Tore in der Vereinsgeschichte des FC St. Pauli denkt und diese mit der Liste der bisher 23 geöffneten Türen dieses Adventskalenders vergleicht, welches fehlt dann wohl noch?
Das Tor stellte jedenfalls das Ende einer doch sehr überraschenden Serie dar. Dabei hatten viele einen ganz anderen Ausgang vermutet. Nun aber stand es in diesem Spiel auf Messers Schneide. Der Gegner? Bereits auf dem Sprung. „Auf dem Sprung“ passt auch zum gesuchten Torschützen. Denn der war eher so etwas wie ein Pendler zwischen den Welten. Zwischen großer Bühne und kleiner Liga. Und auf der großen Bühne (zugegeben, es geht noch größer) sprang er zwischen Bank und Spielfeld. So auch am gesuchten Nachmittag.
Das Tor war übrigens auch so etwas wie das Ende einer großen Karriere. Aus mehreren Blickwinkeln: Beim FC St. Pauli wurde die Karriere des Torschützen nicht mehr größer (woanders aber schon). Auf der Gegenseite endete sie aber, ein Fußballer-Leben von Welt-Format. Vom gleichen Format war auch das, was nach dem Spiel passierte, sowohl in der Heimat, als auch auf dem Weg zur Heimat.

Auflösung

Ja, natürlich, Deniz Barış.
Als „Absteiger Nr.1“ in die Saison gestartet (wir erinnern uns, Törchen Nr.2), stand da am Ende tatsächlich der Aufstieg in die 1.Liga nach einem 2:1-Sieg beim 1. FC Nürnberg.
Vor Anpfiff wurde Glubb-Vereinslegende Andreas Köpke in den Ruhestand verabschiedet, nach Schlußpfiff feierten beide Fanszenen gemeinsam die Rückkehr ins Oberhaus – kann man sich heute auch nicht mehr so vorstellen, mit dem FCN.
Gefeiert wurde natürlich auch weiter: Sowohl im Sonderzug als auch auf dem Heiligengeistfeld.
Ach ja, große Bühne, kleine Bühne? Von Este 06/70 zum FCSP in die Oberliga HH/SH, dann in die 2.Liga, in die Türkei – und schließlich mit Fenerbahce sogar in die Champions League, von den 21 Länderspielen ganz zu schweigen.

Vielen Dank fürs Mitspielen, Raten und Kommentieren.
Gebt uns jetzt mal 1-2 Tage Weihnachtspause, dann gibt es auch das offizielle Endergebnis.

Werbung

Hier das Video vom 1910 e. V. (Twitter):

Und weil wir den Torschützen leider trotz größter Anstrengung nicht zum Gespräch bitten konnten, haben wir uns einfach mal miteinander unterhalten – über das Tor, aber auch über den Adventskalender an sich.
Es war uns ein Fest – und jetzt wünschen wir Euch ein ebensolches.

Teilnahmebedingungen:
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bei Gleichstand richtiger Lösungen/Punkte am Ende entscheidet das Los. Die Kommentare im Blog werden von uns für den Zeitraum des Adventskalenders so eingestellt, dass wir sie einzeln freischalten müssen – und dies tun wir pro Tag natürlich erst dann, wenn die Auflösung erfolgt ist.
Danach darf zwar fleißig weiter kommentiert werden, es gibt aber keine Punkte mehr.
Wir werden unregelmäßig einen Zwischenstand veröffentlichen.

Falls euch dieser Adventskalender vom FCSP-Museum und dem MillernTon gefällt, könnt Ihr uns gerne beide unterstützen.
Wir vom MillernTon lieben das, was wir tun und möchten das gerne weiter in die Professionalität heben. Dafür benötigen wir finanzielle Unterstützung. Alle Infos dazu, wie ihr den MillernTon unterstützen könnt, findet ihr hier.
Wenn ihr ein Museum wie kein anderes für einen Verein wie keinen anderen und seine vielen Projekte supporten wollt, könnt ihr das z.B. über eine Spende oder eine Mitgliedschaft tun.
Danke!

Viel Spaß!
// Maik, Tim & das FC St. Pauli Museum

Werbung

MillernTon auf Twitter // YouTube // Facebook // Instagram

Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

Print Friendly, PDF & Email

73 thoughts on “Advents-TorLegenden – Törchen 24

  1. Deniz Baris zum 2-1 gegen Nürnberg am 20.05.2001 und damit zum Aufstieg (damals reichte der 3. Platz noch)

    Bei den Nürnbergern beendet Andreas Köpke seine Kariere.

    Vielen Dank für diesen wunderbaren Adventskalender und die tollen Erinnerungen an großartige Spiele!

  2. Deniz Barış mit dem 2:1 gegen Nürnberg. 20.000 Nichtmitgereiste drehen auf dem Heiligengeistfeld durch. Bei der Esso Reeperbahn den letzten Kasten Bier ergattert und auf die Ankunft der Absteiger Nummer Eins gewartet. Was für ein Tag!

  3. Deniz Baris, 1. FC Nürnberg
    Aufstieg für den Abstiegskandidaten Nummer 1
    Letztes Spiel von Andreas Köpke
    In Nürnberg war ich nicht, dafür aber auf dem Heiligengeistfeld. Ein geiler Tag!
    Vielen Dank für 24 tolle Aufgaben, die viele schöne Erinnerungen geweckt haben (ein, zweimal leider nicht, aber da war ich dann auch einfach zu doof…)

  4. Aufstiegstor, Deniz Baris gegen 1.FC Nürnberg.
    Der eingewechselte Baris köpft am 20.5.2001 zum 1:2 ins Tor von Köppke, dessen Abschiedsspiel die Partie war.

  5. mai 2001, letzter spieltag 2.liga, fc nürnberg vs FCSP
    deniz baris mim kopf zum 1:2 (das rasenstück von genau dieser stelle hab ich hier stehen)
    köpke wird ausgewechselt & die minuten verrinnen … bestes erlebnis ever
    #wirwarenabsteigernr1

    danke für die tägliche knobelei, hat super spaß gemacht
    danke auch die mitspieler*innen, viele lustige kommentare dabei gewesen

  6. Zweifelsohne: Gesucht wird der Aufstiegsnachmittag in Nürnberg. Aus einer Aufzeichnung, die ich mir wenige Tage später „ganz in Ruhe“ anschaute, habe ich den Kommentar „Rath – da ist es. Nein! Baris – doch! 2:1 führen die Braun-Weißen!“ als Audiofile rausgeschnitten und auf die ersten Klänge von Song 2 gelegt. Weiß ich noch wie gestern 😉
    Also ganz klar: gesucht wird der Kopfballtreffer von Deniz Baris am 20.05.01 zum 2:1 bei bereits aufgestiegenen Nürnbergern, für die ein gewisser Andreas Köpke letztmalig in einem Pflichtspiel zwischen den Pfosten stand.
    Im Jahr zuvor sicherte Marcus Marin erst in der 90. Minute des finalen Spieltags den Verbleib in Liga zwei (war ja auch im Adventskalender dabei), was den komplett anderen Saisonverlauf 2000/01 um so bemerkenswerter machte.

    Vielen Dank für diesen tollen Adventskalender mit spannenden, emotionalen Erinnerungen rund um einige Spiele des magischen FC. Frohe Festtage, bleibt gesund und Voran Sankt Pauli!

  7. Deniz Barış
    1.FC Nürnberg
    Zum 2:1 in der 76.
    Einst im Mai 2001….
    …..als die Karriere von Andy Köpke endete

    Und an dieser Stelle Danke für dieses herrliche Rätsel und all die fast vergessenen Geschichten rund um die wichtigsten Tore des FCSP – das hat Spass gemacht✌️🏴‍☠️

  8. Jetzt aber: Deniz Baris gegen Nürnberg in der unverhofften Aufstiegssaison 2000/01. Den Sprung nach oben schafften dann beide Vereine.
    Und gleichzeitig war das letzte Spiel von Andy Köpke…und Baris später noch Nationalspieler für die Türkei…

  9. Deniz Baris 2:1 Kopfballtreffer in der 76. Minute gegen Andreas Köpke und den 1.FC Nürnberg. Hach war das schön!

    Vielen Dank für die tollen Rätsel hier. Hat großen Spaß gemacht. Und vielen Dank ans ganze Team vom MillernTon – ein großartiges Projekt!
    Wünsche schöne Feiertage, kommt gut und gesund ins neue Jahr!

  10. Schöne Beschreibung für das Tor von Deniz Baris zum Budesligaaufstieg 2001 in Nürnberg gegen den Glubb.

    Vielen Dank an Euch für die 24 Herausforderungen. Hat super Spaß gemacht mit zu rätseln.
    Schöne Weihnachten Euch allen!

  11. Jetzt aber: Deniz Baris in Nürnberg, Aufstieg!

    Ich bedanke mich für diesen fantastischen Kalender: Jeden Morgen, manchmal auch erst in der Mittagspause, ein Rätsel lösen, gutes Gefühl, wenn es gelang, dann Freude über die Erinnerung an aufregende Spiele, ein Lächeln im Gesicht, nachmittags dann Tor angucken und Podcast hören, Kommentare lesen, wieder freuen – ein echter Glücklichmacher! DANKE! Und frohe Weihnachten für euch alle!

  12. Saison 00/01 letzter Spieltag Deniz Baris mit dem 2:1 Siegtor gegen Nürnberg

    Damit unser Aufstieg perfekt nach dem wir „Absteiger Nr. 1 waren“, der Aufstieg kam also überraschend. Nürnberg war schon aufgestiegen (auf dem Sprung). Andreas Köpke hat an dem Tag seine Karriere beendet. Deniz Baris ist eingewechselt worden und hat in der Saison auch immer wieder bei den Amateuren gespielt, später hat er in seiner Karriere auch Champions League gespielt. Passt irgendwie alles und eins der Tore das hier noch fehlte.

    Das war es dann also, vielen Dank! Aber wie kann man sich am besten bedanken? Wie wäre es mit einem Geschenk, aber Eric Smith Bettwäsche, hat Tim bestimmt schon, Kay Stisi Starschnitt in Lebensgröße, hat Maik bestimmt schon. 😉 Also wie wäre es, wenn ihr auch mal ein Törchen bekommt, ich hoffe dieses wird euch viel Freude bereiten:

    Es war der Anfang von etwas Großem, obwohl die #A52A2A #FFFFFF 11 Gegentore hinnehmen mussten gab es ein gutes Ende gegen den Verein in #FF0000 #FFFFFF der seine erste Saison in dieser Liga spielte. Der gesuchte Torschütze mit der Rückennummer 1111 erzielte diese Führung kurz vor Schluss in Minute 1010101. Alle anderen Torschützen der #A52A2A #FFFFFF an diesem Tag hatten in diesem Törchen-Kalender schon ihren Auftritt. Tor erzielt, Spiel gewonnen, aber der Gesuchte hatte noch etwas zu feiern an diesem Tag.

    Wie immer 10 Stunden Zeit, also ihr wisst schon um …

    1. So, es hat etwas länger gedauert, aber nun:
      Braun-Weiß gegen Rot-Weiß, Tor in der 85.Minute.
      Rückennummer 4, drei Gegentore.
      Der Auftakt zu etwas großem – also ein erster Sieg in einer Aufstiegssaison?

      Erster Gedanke: Nils Pichinot 2009, aber gegen Rot-Weiß Ahlen fiel das Tor erst in der 90., außerdem war das ein 2:1.
      Zweiter Gedanke: Erstes Spiel der Bokal-Serie… aber das war gegen Burghausen und die Torschützen passen auch nicht.
      Dritter Gedanke: Aufstieg 2001 – Bajramovic, in Ahlen. Andere Torschützen: Trulsen und Klasnic, Endstand 6:3, Bajramovic in der 85.!
      Korrekt?

      1. Genau das 6:3 ist gemeint. Die Rückenummer ist 15 (alle Zahlen waren Dualsystem, alle Farben RGB Hex Code). Neben Tor und Sieg, hatte Zlatan Bajramovic Geburtstag an dem Tag. Passte ja dann gut zum offiziellen Tor 24. Vielen Dank noch mal für den tollen Törchen Kalender!

  13. Deniz Baris zum Bundesliga-Aufstieg 2001 in Nürnberg mit Andreas Köpke. Leider hat Demuth dann nicht mehr auf ihn gesetzt, so ist Baris dann in der Türkei groß rausgekommen. Unnötig und ärgerlich. Unser Weg führte dann ja recht schnell in die Regionalliga.

  14. Fröhliche Weihnachten ihr Weihnachtsmänner: innen, äh -frauen 🙃
    Deniz Baris beim Glubb in Nürnberg.
    Mai, Konfirmation meines Patenkindes. Eine halbe Stunde musste ich mich da abseilen. Saß dann im 🙃 Autoradio…
    Abends rief ein Freund an, ein Pastor, St. Ellingen Fan… 🙃 Lass uns zum Heiligengeistfeld fahren, was für eine gute Idee.. Euch eine schöne Weihnachtszeit, genießt die Tabelle… 🤩🤩 Das kann uns keiner mehr nehmen 😂😇 Danke für eure 24 ganz, ganz tollen Rätsel… 👍👍Habt ihr sehr, sehr gut gemacht… 👍👍 Forza 1.🤩FC St. Pauli

  15. Deniz Baris zum 2-1 gg. 1 FC Nürnberg,
    Vielen Dank nochmal für die tollen Rätsel und auffrischen einiger Erinnerungen. Ich wünsche allen frohe Weihnachten und bleibt gesund.

    LG Manuel

  16. Geil, ich wache schön mit einem Kater von der virtuellen Weihnachtsfeier gestern Abend auf. Schnapp mir sofort das Telefon um das finale Millernton-Rätsel zu lösen und danach mit einem Lächeln auf dem Gesicht weiter zu schlummern. Und dann das!!

    Ich habe keine, wirklich überhaupt keine Ahnung was ihr uns mit diesem Text sagen wollt…?!

    O.k. Nochmal lesen…. Nichts.

    Nach dem dritten Lesen denk ich mir: Scheißegal, ich schreib halt das Tor, von dem ich gestern noch dachte, dass es eigentlich nicht im Kalender fehlen darf:

    Deniz Baris Nürnberg 2:1 2001 – Aufstieg.

    Und so ein bisschen passt es ja auch:

    Auf dem Sprung: Nürnberg war schon vor dem Spiel aufgestiegen.

    Auf dem Weg zur Heimat – Sonderzug

    Aber zwischen großer Bühne und kleiner? Was wollte uns der Dichter damit sagen?
    Da ihr mich zu Beginn dieses Adventskalender mal darauf hingewiesen habt, dass ein gewisser Herr Zander Dirk und nicht Frank hieß, scheidet er auch aus.

    Auch nochmal gegoogelt, wer denn beim FC St. Pauli während seiner aktiven Zeit schon Trainer war (zwischen Bank und Spielfeld) brachte überhaupt nichts ein.

    Und so bleibe ich bei Deniz Bariz und bedanke mich bei euch für die wundervolle Zeit mit diesem Adventskalender. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht.

    Und falls ihr euch irgendwann eure Server-Statistiken anschaut: ich war der Typ der jeden Tag zwischen 16:00 Uhr und 16:15 Uhr im Sekunden-Takt F5 gedrückt hat.

    Frohe Weihnachten.😊

  17. Was fehlt noch? Deniz Baris Aufstiegstor zum 2:1 in Nürnberg in Andi Köpkes letztem Spiel.
    Was ein Spiel, was eine Feier – und jemand gut bekanntes ist immer noch froh, dass die Reihenfolge unserer Torschützen nicht anders herum war…;-)

    Vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Adventsspiel! Das war wirklich große Klasse und ich wünschte, der Advent liefe noch ein wenig länger 😉

  18. Voller Gästeblock , volles Heiligengeistfeld
    Sein erstes und einziges Tor in Liga Spielen für den FC St. Pauli
    das letzte Gegentor für Andy Köpke
    und das Tor zur 1. Bundesliga

    Denzi Baris zum 1:2 gegen den als Aufsteiger schon feststehenden 1 FC Nürnberg
    20.05.2001

  19. Na also doch als letzter: Deniz Baris köpft den FCSP in Nürnberg zum Aufstieg 2001! Toller Ausflug war das! Vielen lieben Dank Euch für das Rätsel… Guten Rutsch!

  20. Ganz Hamburg wartet auf den Weihnachtsmann… Ganz Hamburg? Nein! Eine unbeugsame Schar braun-weißer Fußballromantiker fiebert dem letzten Törchen dieses großartigen Spielchens entgegen. Und das Leben war nicht leicht für die Legionäre aus den umliegenden Fußballdörfern wie Bavarium, MeckPomm und St. Ellingium, deren schönster Gegentore hier gedacht wurde. Das heutige dürfte aber niemanden gestört haben:
    Deniz Baris – 1. FC Nürnberg

  21. Heute könnte es passen und ich rätsle einfach nicht lange herum: Deniz Baris mit seinem Kopfballtor in Nürnberg gegen den Club zum Sensationsaufstieg 2001.

    Danke für diesen sehr kurzweiligen, manchmal zur Verzweiflung bringenden Adventskalender! Manchmal hatte ich sofort eine Idee, andere Male musste ich intensiv recherchieren. Auf jeden Fall hat es viel Spaß gemacht!

    Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch aus Fulda!

  22. Jetzt habt ihr so oft von Sprung und springen geschrieben, das muss dann ja Christian Springers Treffer zum 2:2 und zum Klassenerhalt in Karlsruhe 1996 gewesen sein. Oder?

  23. Wir waren Absteiger Nr. 1! Und am Ende verließen wir die Liga in die andere Richtung…

    Es war so ziemlich der längste „Feiertag“ meines Lebens. Im Sonderzug fehlte irgendwie unser Waggon oder das Abteil. Also ging es gleich morgens um 3h (?) in den Partywagen, der bis zum Ende des Tages nicht mehr verlassen wurde.

    Mit Ausnahme des Spiels natürlich… Deniz Baris köpfte uns in Nürnberg mit seinem einzigen (?) Profi-Tor für Braun-Weiß zum 2:1 nach oben und sorgte für eine Niederlage zum Abschied von Andi Köpke.

    Vielen Dank euch für die kurzweilige Adventszeit! Habt alle ein frohes Fest und kommt gesund und munter ins Jahr 2022!

  24. Nun, das wird wohl eine Sonderzugfahrt mit Aufstiegsfeier sein, da bei gesuchtem Tor kein 4:1 Ergebnis dabei sein kann und Andi Köpke gegen den FCSP gemacht hat nachdem Nürnberg schon aufgestiegen war, möchte ich
    Deniz Baris bei besagtem Spiel einloggen.
    Danke euch noch mal für den sehr geilen Kalender!
    Hat Tim eigentlich ein Verbot bekommen seltsame Bilder von Leuten mit hässlichen Weihnachtsbäumen zu posten? Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich erleichtert sein soll oder Unfallbilder googeln soll…

  25. Dann komme ich ja doch noch zum Geschenke einpacken 🙂

    Deniz Baris zum 1:2 gegen Nürnberg, das Tor zum überraschenden Aufstieg in die Bundesliga, Andreas Köpke musste ein letztes mal hinter sich greifen, der Rest war gemeinsamer Jubel…

    Liebes MillernTon-Team, you made my december! Auch wenn ich zweimal echt auf dem Schlauch stand…
    Vielen Dank euch und bitte bitte bitte nächstes Jahr die nächsten 24 Torlegenden! Dann gibts am 24.12. das Tor von Burgstaller zum 2:0 gegen Düsseldorf zum Aufstieg aus dem Mai 2022 😉

    Schöne Tage euch allen!

  26. Deniz Barış gegen den 1. FCN!

    Vielen Dank für den Adventskalender, wir hatten sehr viel Spaß beim Rätseln…

    Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch 🙂

  27. Das muss jetzt einfach das Tor von Deniz Baris in Nürnberg sein. Aufstiegssaison 00/01. Das ist jetzt die Aussage vor dem lesen des Textes.
    Der Text stützt das aber – auf der Gegenseite dürfte es das letzte Spiel von Köpke gewesen sein.

  28. Der eingewechselte und spätere Nationalspieler der Türkei Deniz Baris am 20.05.2001 in der 76. Minute zum 1:2 Endstand beim 1. FC Nürnberg (der bereits aufgestiegen war). Ex-Nationaltorhüter Andreas Köpke beendete mit diesem Spiel seine beeindruckende Karriere.

  29. Okay wenig Zeit heute deshalb quasi Ausschlussverfahren. Ein ganz wichtiges Tor das noch fehlt ist das von Deniz Baris gegen Nürnberg 2001.
    Könnte sogar passen weil Nürnberg schon auf dem Sprung in die 1. war und weil es das letzte Spiel von Andi Köpke war?

  30. Deniz Baris mit den entscheidenden Tor gegen Nürnberg bzw. Köpke

    Vielen Dank für den spannenden Adventskalender und v.a. auch für die jeweiligen Podcasts.

  31. Das ist das Tor von Deniz Baris zum 2:1 in Nürnberg 2001 und damit zum unverhofften Aufstieg. Auf der Gegenseite machte Köpke sein letztes Spiel.

  32. Ich hab keine Ahnung.

    Aber eigentlich fehlt mir noch mats und daher sag ich mats gg Bielefeld.

    Und dann kommt ein dickes fettes Dankeschön für diesen großartigen weihnachtskalendar.

    DANKESCHÖN!!!!

    liebe Grüße
    PilsDieb

  33. Natürlich Deniz Baris und seine goldene Stirn zum 1-2 Sieg in Nürnberg 2001 und damit zum Aufstieg in die Bundesliga.

    Nebenbei beendete der ehemalige Welttorhüter Andi Köpke mit diesem Spiel seine Karriere.

  34. Vielen Dank euch beiden für 24 wunderbare Rätsel.
    Allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins nächste Braun-Weiße Jahr.
    Und sorry, Boller, du warst der einzige den ich nicht erkannt hatte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.