2. Bundesliga Adventskalender – Türchen 4

2. Bundesliga Adventskalender – Türchen 4

Der MillernTon präsentiert: Den Adventskalender 2023.
Thema in diesem Jahr: Die 2. Bundesliga der Männer, ihre Rekorde und besonderen Momente.
Titelfoto: Stefan Groenveld

Seit 13 Jahren spielt der FC St. Pauli in der 2. Bundesliga. Der Club und diese Spielklasse sind inzwischen enorm eng miteinander verwachsen. Zu jedem Rekord, jeder Kuriosität gibt es eigentlich einen Bezug zum FCSP. Aber was gab es für Rekorde? Was für Kuriositäten? Der MillernTon-Adventskalender möchte Euch dieses Jahr auf eine Reise durch die 2. Bundesliga schicken.

Der Ablauf bleibt ähnlich wie in den Jahren zuvor: Morgens um 07.00h öffnet sich ein Türchen. Ihr habt dann bis zum Folgetag um 06.59h Zeit, dieses zu lösen. Die Antworten schreibt Ihr bitte als Kommentar unter das entsprechende Türchen. Damit alle Rätselspaß haben, werden wir die Kommentare erst am Folgetag veröffentlichen. Dann erscheint auch eine Auflösung des Rätsels, jeweils unter dem neuen Rätseltext.

Und nun: Viel Spaß mit dem heutigen Rätsel!

Rätsel – 04. Dezember

Beim FC St. Pauli ist es ein großes Thema, wie man die Form in ein neues Jahr hinüberretten kann. Die gesuchten Clubs haben das auf jeden Fall geschafft (mit Werner, Aleksandr, Willi, Ernst und Ralf), allerdings in Bezug auf das Fußballjahr. In sechs Jahren passierte diese Ungewöhnlichkeit gleich fünf Mal. Ist das ein Hinweis darauf, dass der Abstand zwischen den Klassen damals nicht so groß war? Keine Ahnung. Was ich aber weiß: Alle fünf gesuchten Clubs spielen aktuell mindestens dort, wo sie im Vorjahr der Ungewöhnlichkeit herkamen. Ganz oben blieb keiner von ihnen.

Aber was war eigentlich in der Saison nach der am Ende goldenen Europameisterschaft los? Da schaffte es der beste von den Dreien “nur” auf den Platz, den der schöne Bruno nicht erreichte.

Welche Clubs sind gesucht? Was haben sie gemeinsam?

Auflösung – 03. Dezember

Wisst ihr noch, 2006, als es einen Braunbären namens Bruno in Bayern gab? Auch damals landete die SpVgg Fürth auf dem fünften Tabellenplatz. So wie sie es zwischen 2001 und 2009 gleich sieben Mal taten. Viermal als Trainer an der Seitenlinie: Benno Möhlmann, den ich nicht nur aufgrund seines Namens, sondern auch seiner HSV-Vergangenheit früher etwas anders nannte.

Als dann 07/08 der schöne Bruno aka Bruno Labbadia übernahm, landete Fürth gar nur auf dem sechsten Tabellenplatz, Benno Möhlmann kehrte zurück und führte das Team zurück auf… nah? Platz fünf natürlich! Zum siebten Mal in neun Jahren. Erst mit Mike Büskens änderte sich das. Nach Platz 11 kam der vierte Platz und schließlich 11/12 der Aufstieg in die Bundesliga. Einen fünften Tabellenplatz hat die „SpVgg Fünf“ seitdem nicht mehr belegt… aber ach, wer steht denn da aktuell auf Rang fünf der Tabelle?

// Tim

Alle Beiträge beim MillernTon sind gratis. Wir freuen uns aber sehr, wenn Du uns unterstützt.

MillernTon auf Threads // BlueSky // Mastodon // YouTube // Facebook // Instagram

Print Friendly, PDF & Email

37 thoughts on “2. Bundesliga Adventskalender – Türchen 4

  1. Nagut, der war nicht so schwer

    Die 5 schafften den Aufstieg als Aufsteiger

    1860 (Werner)
    Fortuna (hier kommt Aleks)
    Arminia (Ernst)
    Glubb (Willi)
    Ulm (Ralf)

    Liebe Grüße
    PilsDieb

  2. Ulm, Bielefeld, Nürnberg, Düsseldorf und 1860 schafften jeweils den Durchmarsch von der dritten Spielklasse in die 1. Bundesliga, von der sie aktuell zum großen Teil deutlich entfernt sind.

  3. Die Gemeinsamkeit: Als Aufsteiger aus der dritthöchsten Liga (Oberliga/Regionalliga) gleich in die Bundesliga aufgestiegen.

    1994: 1860 München
    1995: Fortuna Düsseldorf
    1996: Arminia Bielefeld
    1998: Nürnberg
    1999: Ulm

    (1997 holten sich die Stuttgarter Kickers den späteren Fürther Stammplatz.)

  4. Das dürfte der Durchmarsch durch Liga 2 als Aufsteiger in Liga 1 sein.

    TSV 1860 München – Werner Lorant
    Fortuna Düsseldorf – Aleksandar Ristic
    MSV Duisburg – Ernst? – Friedhelm wäre doch richtig, oder? Wer ist Ernst?
    1. FC Nürnberg – Willi Entenmann
    SSV Ulm – Ralf Rangnick

  5. Heute war ich mal direkt auf der (hoffentlich) richtigen Spur und komme halbwegs pünktlich zur Arbeit! Der direkte Durchmarsch in die Bundesliga
    Bisher haben das sieben Teams geschafft, ihr sucht aber diese 5 Teams aus den goldenen 90ern:
    1860 im Jahr 1994
    D‘dorf 1995
    Bielefeld 1996
    Nürnberg 1998
    Ulm 1999

    Darmstadt und Hoffenheim machen den Kreis voll…

  6. Na ja, am Montag steig ich dann mit etwas Zeit auch mal in den diesjährigen Adventskalender ein.
    Ich werde das Rätsel sicher jeden Tag lesen, kann aber nicht immer lösen/ kommentieren.
    Daher schon mal heute vorab vielen Dank an Euch für eine wieder mal tolle Idee und viele schöne Erinnerungen!

    Heute war’s dann auch für meine Generation einfach 🙂
    Aufsteiger, die in die 1.Liga durchmarschieren:
    Werner Lorant 1860 München 1993/94
    Aleksandr Ristic Fortuna Düsseldorf 1994/95
    Willi Entenmann 1 FC Nürnberg 1996/97
    Ernst Middendorp Arminia Bielefeld 1995/96. mit Carl Zeiss Jena als schlechtestem Neuling auf Rang 6
    Ralf Rangnick  SSV Ulm 1998/99

  7. Gesucht sind 1860, Düsseldorf, Bielefeld, Nürnberg und Ulm, die allesamt zwischen 93/94 und 98/99 als Aufsteiger den Durchmarsch in die Bundesliga schafften.

  8. Heute ging es dann mal schneller:
    1994 1860 München
    1995 Düsseldorf
    1996 Bielefeld
    1998 Nürnberg
    1999 Ulm
    haben alle den Durchmarsch von der 3. (oder was damals die 3. war) Liga in die 1. Liga gemacht. Aktuell spielen alle in der 2. oder 3. Liga

  9. Des Rätsels Lösung – 4. Türchen:
    Die gesuchten Clubs sind 1860 München, Fortuna Düsseldorf, 1. FC Nürnberg, Arminia Bielefeld und SSV Ulm.
    Alle Clubs haben zwischen 92/93 und 98/99 den direkten Durchmarsch von der 3. Liga (bzw. RL /OL) in die Bundesliga geschafft.

  10. 1860 München (Werner), Fortuna Düsseldorf (Aleksandar/Alexandar), SSV Ulm (Ralf), DSC Arminia Bielefeld (Ernst) und der 1. FC Nürneberg (Willi) schafften den „Durchmarsch“ durch die 2. Liga nach oben.

  11. Die gesuchten Vereine, die einen Durchmarsch durch die 2. Liga quasi hintereinander gemacht haben, sind:

    1860 München
    Fortuna Düsseldorf
    Arminia Bielefeld
    Nürnberg
    SSV Ulm

  12. gesucht werden fünf Clubs, die als Aufsteiger in der zweiten Liga direkt in Liga 1 aufstiegen. Ein sogenannter Durchmarsch, wobei ich den Begriff eher im Zusammenhang mit Sauerkrautsaftkonsum verwende.

    TSV 1860 München (93/94)
    Fortuna Düsseldorf (94/95)
    Arminia Bielefeld (95/96)
    1. FC Nürnberg (97/98)
    SSV Ulm 1846 (98/99)

    die Lücke 96/97 haben die Stuttgarter Kickers gerissen, weil sie als bester Aufsteiger nur Fünfter wurden.

  13. Moin zusammen,

    erstmal Danke für den Advendskalender. Ich verfolg‘ die Rätsel zum ersten Mal und bin begeistert, auch wenn die letzten Tage nicht die zündende Idee hatte.

    Heute ist’s (hoffe ich) verhältnismäßig einfach: Der Durchmarsch in die Bundesliga

    1994: 1860 München / Werner Lorant
    1995: Fortuna Düsseldorf / Aleksandr Ristić
    1996: Arminia Bielefeld / Ernst Middendrop
    1998: 1. FC Nürnberg / Willi Entemann (wobei dieser Ende der 1998er Saison schon längst durch Felix Magath abelöst wurde, in der Bundesliga übernahm erneut ein Willi: Reimann)
    1999: SSV Ulm / Ralf Rangnick

    Die Saison nach der Euro 1996 mit den Kickers aus Stuttgart auf Platz Fürth ähm Fünf legte übrigens den Grundstein für einen ‚Durchmarsch‘ der anderen Art: Der 1. FC Kaiserslautern feierte im Anschluss an die Zweitliga-Meisterschaft auch gleich die in der Bundesliga.

  14. Zunächst mal ein großes Dankeschön an die Adventskalender-Redaktion.

    So böse wie alle denken seid ihr gar nicht.

    Wo ihr Sonntags dafür sorgt, dass ich den ganzen Vormittag wütend mit den Daumen auf mein Telefon einschlage, um Suchwörter wie „Albärt“ oder „keine Hose“ in ein kleines Eingabefeld zu drücken, macht ihr es zum Montag wieder einfach.

    Sehr löblich. Montags hat man es ohnehin schon schwer genug.

    Aber zählen wir erstmal alle Vereine auf, die in den 90ern den Durchmarsch von der 3. Liga (damals noch die Regionalligen) in die 1. Bundesliga schaffte:

    1860 München – 1993/94
    Fortuna Düsseldorf – 1994/95
    Arminia Bielefeld – 1995/96
    1.FC Nürnberg- 1996/97
    SSV Ulm – 1998/99

    Die dazugehörigen Trainer hießen Werner Lorant, Aleksandar Ristić, Ernst Middendorp, Willi Entenmann und Ralf Rangnick.

    Der Abstand zwischen den Ligen war damals noch kleiner, weil damals noch drei Mannschaften aufsteigen durften.

    In der Bundesliga-Saison nach der Europameisterschaften mit dem güldenen Tor feierte der TSV 1860 den spektakulären 7. Platz, was die Qualifikation für den UEFA-Cup bedeutete.

    In der Saison 2009/2010 führte dann ein äußerst attraktiver Mann den größten und traditionsreichsten aller Weltvereine ebenfalls auf den 7. Tabellenplatz.

    Dass der 7. Tabellenplatz in dieser Saison nicht für den UEFA-Cup reichte, dafür kann der schöne Bruno ja nichts.

    Wie war jetzt eigentlich nochmal die Frage des Rätsels?

  15. 60, Fortuna, Arminia, Glubb, Ulm.

    Alle 5 haben in den 90ern beinahe der Reihe nach den Durchmarsch aus der 3. in die 1. Liga geschafft. Nur in der Saison 96/97 schaffte es kein Aufsteiger hoch. Kickers aus Stuttgart wurden als bester Aufsteiger 5.

  16. Folgende fünf Mannschaften schafften den direkten Durchmarsch von der 3. in die 1.Liga:

    Bielefeld
    Nürnberg
    1860 München
    SSV Ulm
    Fortuna Düsseldorf

  17. Es ist der Durchmarsch von der 3. in die erste Liga gemeint.
    Werner Lorant (1860 München)
    Alelsandr Ristic(Fortuna Düsseldorf)
    Willi Reimann (Nürnberg)
    Ernst Middendorp (Arminia Bielefeld)
    Ralf Rangnick (SSV Ulm)

  18. Die „Durchmarsch“-Vereine von 1994 bis 1999. 1860 München, Düsseldorf, Bielefeld, Nürnberg und Ulm.
    Ausnahme 1997: Bester Aufsteiger landete „nur“ auf Platz 5 (Stuttgarter Kickers).

  19. Nach Derbyvorbereitungen, Derbykater, Adventsgedöns und Montagswahnsinn war heute nachmittag im Wartezimmer endlich mal Zeit für ein bißchen Recherche: Ihr meint diesmal die 60er, die Fortuna, die Arminia, den Glubb und den SSV Ulm, die in fünf der sechs Saisons 1993/94 bis 1998/99 den Durchmarsch in die 1. Liga schafften – so wie diese Saison sicherlich Elversberg zusammen mit dem Tabellenletzten der zitierten Bundesligasaison 1996/97 😉

  20. Gesucht werden Clubs, die direkt von der 3. Liga/Regionalliga in die 1. Liga aufgestiegen sind.
    1993/1994: 1860 München
    1994/1995: Fortuna Düsseldorf
    1995/1996: Arminia Bielefeld
    1997/1998: Nürnberg
    1998/1999: SSV Ulm

    1996/1997: schafften die Stuttgarter Kickers nur den 5. Platz

  21. Allen Clubs ist der „Durchmarsch“ von der Drittklassigkieit in die 1. Bundesliga gelungen.

    1860 München
    Fortuna Düsseldorf
    Arminia Bielefeld
    1. FC Nürnberg
    SSV Ulm

  22. Tja, die „goldenen“ Neunziger, in denen es einige Jahre lang (bis auf 1996/97) immer eine Mannschaft gab, die den Durchmarsch von der Regionalliga in die Bundesliga schaffte.

    1993/94 – Werner Lorant mit 1860
    1994/95 – Aleksandar Ristic mit Düsseldorf
    1995/96 – Ernst Middendorp mit Arminia Bielefeld
    1996/97 – die Stuttgarter Kickers (als Bester von 4(!) Aufsteigern) NICHT!
    1997/98 – kein Willi, sondern Felix Magath mit Nürnberg
    1998/99 – Ralf Rangnick mit dem SSV Ulm

    Nächster waren dann 07/08 Hoffenheim und 18/19 Paderborn (deren Saisons von 13/14 bis 19/20 ja ähnlich kurios waren wie die Fünfer-Serie von Fürth..)

  23. Die Gesuchten sind als Zweitliga-Aufsteiger direkt in die 1. Liga aufgestiegen:
    1860 München (93/94)
    Fortuna Düsseldorf (94/95)
    Arminia Bielefeld (95/96)
    FC Nürnberg (97/98)
    SSV Ulm (98/99)

  24. Die gesuchten Clubs gelang der direkte Durchmarsch als Aufsteiger durch Liga 2 in die erste Liga:
    93/94 1860 München mit Werner Lorant
    94/95 Fortuna Düsseldorf mit Aleksandr Ristic
    95/96 Arminia Bielefeld mit Ernst Middendorp
    97/98 Der Club aus Nürnberg mit Willi Entenmann
    98/99 SSV Ulm mit Ralf Rangnick
    Die Serie der Durchmärsche riss in der Saison 96/97. Damals landeten die Stuttgarter Kickers auf dem 5.Platz. Und der ist ja seit gestern ganz eng mit dem schönen Bruno und der SpVgg Fünf verbunden.

  25. 1991/1992 Hansa Rostock
    1993/1994 MSV Duisburg
    1995/1996 FC St. Pauli
    1997/1998 Kaiserslautern
    Nr. 5?
    Alle waren in der Saison als Aufsteiger (Rostock naja) in die 1. Bundesliga Tabellenführer.

      1. Ja, scheinbar!
        Bei Lorant, Rangnick und Ristic war ich auch erst, aber dann hat mich das fehlende a bei Aleksand(a)r irritiert, und ich habe dann keinen Schreibfehler vermutet, sondern eine falsche Fährte.
        Denn 96/97 war nicht nur in der 2. Liga der beste Aufsteiger am Ende 5., sondern auch in der 1. Liga (Bochum).
        Und da es in Liga 2 heutzutage noch häufiger vorkommt, dass ein Aufsteiger oben mitspielt, aber Liga 1 seltener, vermutete ich den Abstand zwischen diesen beiden Klassen.
        Und bei Rostock spielte 1991/1992 auch noch ein Werner.
        Und dann passten die 6 Jahre zwischen 1992 und 1998 auch noch.
        Also erstaunlich viele Ähnlichkeiten, könnt ihr dann im weiteren Verlauf dann noch einmal fast genauso rausbringen, bloß mit 4 statt 5 und ohne die Namen.

  26. Gesucht ist meine ich der Durchmarsch von der 3. Liga in die Bundesliga. Das schafften
    1994 TSV 1860 Lorant
    1995 Fortuna Ristic
    1996 Arminia Middendorp
    1998 1. FC Entenmann (Aufstieg Bundesliga allerdings mit Magath)
    1999 SSV 1846 Rangnick

    1997 – am Ende der Saison nach der Golden-Goal-Euro – wurden die Stuttgarter Kickers als bester Aufsteiger 5. – der Platz, den der schöne Bruno unter Bezugnahme auf das gestrige Rätsel eben nicht schaffte, zumindest nicht mit Fürth.

  27. Ich hoffe aber, dass wir unsere Form besser ins neue Jahr retten als Nürnberg 1997/8 ihre Form in die neue Saison, die nach 7 Spieltagen mit 4 Punkten noch Tabellenletzter waren. Wobei, am Ende sind sie ja trotzdem aufgestiegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert